Zurück zur Startseite


 Platzhalter

Niemand von Nicole Rensmann

Reihe: Niemands Märchen Band 1

 

Rezension von Ralf Steinberg

 

Verlagsinfo:

Neue, überarbeitete Auflage!

Neben unserer liegt eine Welt voller Mehrdeutigkeiten. Eine Welt, in der alles wörtlich genommen wird, in der Drecksäcke, Wurzelmännchen, Trauerklöße oder Laberköppe leben.

Dorthin verirrt sich Nina und begegnet – Niemand.

Niemand ist der künftige Herrscher von Niemandsland, doch sein eigener Vater – Niemand Sonst – will ihm den Thron streitig machen. Der Böse glaubt seinen Sieg sicher, wäre da nicht dieser leckerlieblichzuckersüße Erdbeerduft des Menschenmädchens, der alles durcheinanderbringt. Nina und Niemand finden Verbündete, die ihnen beim Kampf gegen Niemand Sonst helfen: eine ABK, Fräulein Klimper, den Nikolaus und viele mehr.

Nur auf eine Weise kann das Niemandsland vor der Vernichtung gerettet werden: Niemand muss seinen Namen erhalten. Aber welcher Name ist passend für einen jungen Herrscher? Auf der Suche nach dem perfekten Namen stößt Nina auf ein düsteres Geheimnis.

 

Rezension:

In Vorbereitung auf das Erscheinens des zweiten Bandes von Niemands Märchen in der neuen verlegerischen Heimat Fabylon, erhielt auch der erste Band, Niemand von Nicole Rensmann eine überarbeitete Auflage.

Die erste Auflage von Niemand erblickte 2012 bei Atlantis das Licht der Bücherwelt.

 

Die vierzehnjähre Nina verirrt sich auf der Suche nach ihrer Schwester Suse im Wald und überschreitet unbewusst die Grenze die ihre »Verbotene Welt« vom Niemandland trennt. Völlig verzweifelt findet sie der unsichtbare Herrscher des Landes: Niemand.

Doch eigentlich herrscht im Lande sein Vater, der Niemand Sonst heißt und einen seltsamen Bruder, Überhaupt Niemand, besitzt. Während Niemand Sonst in der Niemandsburg lebt und sein Mütchen an einem Drecksack kühlt, streift Niemand durch das Land und ist nett zu all den seltsamen Figuren des Landes. Hier leben nämlich real gewordene Sprich- und Schimpfwörter neben dem Nikolaus, Jesus, dem Tod auf Urlaub oder dem Kampfgeist.

Und obwohl Niemand Sonst eigentlich herrscht, möchte er gern selbst das Recht haben, auf Niemands Thron zu sitzen. Als mit den Goldgelockten-Giganten-Greislingen eine Gefahr für das ganze Land auftaucht, wittert Niemand Sonst seine Chance, Niemand loszuwerden, wie einst schon dessen Mutter. Doch das für Niemand so leckerlieblichzuckersüß duftende Mädchen Nina bringt nicht nur den einsamen Herrscher des Niemandlandes durcheinander …

 

Das kleine Märchen von Nicole Rensmann ist in aller erster Linie ein kunterbuntes Sammelsurium abgefahrener Ideen. Immer wieder aufs Neue ist man erstaunt, wie sie mit großer Lockerheit Schimpfwörter und Redensarten lebendig werden lässt.

Diese Figuren und Archetypen stehen deutlich im Vordergrund, während die eigentliche Märchenhandlung immer wieder in den Hintergrund tritt und man stellenweise völlig die Orientierung verliert, wer nun wo und warum herumrennt.

Das Niemandsland ist eine Art Metaebene von Sinnbildlichkeiten und steht ganz in der Tradition von Phantásien, OZ oder dem Wunderland.

Dabei ist »Niemand« auch gleichzeitig eine gefühlvolle Geschichte über die Erste Liebe. Nina und Niemand stehen vor für sie ganz unbekannten Gefühlen, lernen dabei langsam den anderen auf eine neue und faszinierende Weise kennen. So sieht sich Nina plötzlich mit der abgründigen Vergangenheit von Niemand konfrontiert, die nicht nur seine Einsamkeit begründete, sondern auch eine tiefe Melancholie in das Herz des Jungen pflanzte.

Niemand wiederum wird aus seiner selbstgewählten Isolation gerissen und sieht sich der Verpflichtung einer Führungsrolle gegenüber, die er – ganz klassisch – gar nicht übernehmen möchte.

 

Somit gibt es in dem kleinen, verrückten Märchen neben den irrwitzigen Figuren auch eine ganz typische Coming-of-Age Story.

 

Wie in der Atlantis-Ausgabe sind die kleinen Vignetten von Timo Kümmel enthalten und sorgen neben den reich verzierten Kapitel-Zahlen für eine stimmungsvolle Lektüre.

 

Fazit:

»Niemand« von Nicole Rensmann ist eine recht durchgedrehte Märchenachterbahnfahrt mit skurrilen Figuren und einer herzerweichenden Liebesgeschichte. Einfach hineinfallen lassen und sehen, was dabei herauskommt.

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:

Keine Kommentare
Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
*
*
Platzhalter

Buch

Niemand

Reihe: Niemands Märchen Band 1

Autorin: Nicole Rensmann

Cover und Illustrationen: Timo Kümmel

Taschenbuch, 295 Seiten

Fabylon, 29. Juli 2016

 

ISBN-10: 392707196X

ISBN-13: 978-3927071964

 

Erhältlich bei: Amazon

 

Kindle-ASIN: B01IDG86DK

 

Erhältlich bei: Amazon Kindle-Edition

Alternative Buchhandlungbestellung

im Otherland bestellen

Weitere Infos:

Empfehlen:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 27.10.2016, zuletzt aktualisiert: 24.11.2016 21:59