Im Bann der Sehnsucht von Jeaniene Frost

Reihe: Night Prince Band 3

 

Rezension von Christel Scheja

 

Leila und ihr „Night Prince“ haben es getan, sie sind nun auch vor dem Gesetz und ihren Freunden ein Paar, haben geheiratet. Doch die Umstände verlangten, dass die junge Frau nun kein Mensch mehr ist, und in „Im Bann der Sehnsucht“ dem dritten Band der Reihe in ganz anderer Gestalt auftritt.


Nach vielen Missverständnissen haben die beiden endlich wieder zusammengefunden, aber es ist auch jemand auf der Bildfläche erschienen, der ihr junges Glück nachhaltig zerstören könnte. Erst waren es nur seine Killer, die er auf Leila und ihre Freunde gehetzt hat, Diener, die seinem Gebot folgen, aber da Vlad diese immer wieder ausschaltet und einkerkert, auch wenn sie einmal seine Vertrauten und Geliebten war, muss er Farbe bekennen.

Szilagyi hasst Vlad aus tiefster Seele, er ist mächtig und fast genau so alt wie „Dracula“, kann viele dunkle Gestalten zu seinen Verbündeten zählen.

Leila muss nun erfahren, das alles, was sie zuvor erfahren hat, nur Geplänkel war im Vergleich zu dem, was sie nun erwartet. Sie mag als Vampir zwar unsterblich sein und viel mehr überleben als früher … aber sie ist auch gegen Schmerzen gefeit.

Denn mit Vlad verheiratet zu sein bedeutet für sie nur eines – auf der Abschlussliste dieses Mannes ganz oben zu stehen, dessen Leidenschaft eine ganz andere ist als die ihres Geliebten.


Wie man sich denken kann, setzt die Geschichte nur kurze Zeit nach den Ereignissen seines Vorgängers an. Vlad musste sich für Leila entscheiden und hat sie dadurch gerettet, auch wenn sie jetzt kein Mensch mehr ist. Zugleich macht das die junge Menschenfrau etwas stärker und ihm damit auch ebenbürtig.

Als Team müssen sie sich mehr oder weniger dem Feind stellen, der es jetzt auf sie abgesehen hat und dabei nicht gerade zimperlich ist. Das sind allerdings auch die Helden nicht gerade, so dass Leser nicht all zu zartbesaitet gegenüber Gewalt sein sollten.

Die Geschichte hält sich mit der Erotik erstaunlich zurück. Zwar steht auch hier die Beziehung der beiden im Mittelpunkt, wird aber auch immer wieder von den bösen Intrigen überschattet, die ihnen entgegen prasseln und ihnen zu schaffen machen.

Noch einmal zieht die Autorin dabei alle Register, was Drama und Action angeht, mobilisiert auch ein paar bekannte Gesichter aus ihrem Universum, damit die Fans sich freuen können.

Die Handlung wird routiniert abgespult, es kommen viele bekannte Klischees zum Einsatz, aber ein paar überraschende Wendungen sorgen auch für den notwendigen Biss, so dass Leser sich nicht über Langeweile beklagen können. Und zugleich schafft sie sich auch noch einen Anknüpfungspunkt für weitere Abenteuer der beiden.

Ecken und Kanten sollte man in der Geschichte allerdings nicht erwarten, dazu sind die Figuren zu glatt gebügelt und die Probleme zu schnell mit überlegenen Kräften gelöst, auch wenn Mut und Verstand immer wieder zum Einsatz kommen.

Und auch der Hintergrund bleibt weiterhin blass und unwichtig, die Gründe warum der Feind es so sehr auf Vlad abgesehen hat, eher im Dunklen.


Alles in allem ist „Im Bann der Sehnsucht“ ein unterhaltsamer und spannender Liebesroman, in dem auch das Abenteuer eine größere Rolle spielt, aber dennoch nicht den Beziehungsclinch überschattet – nett für Romantiker, die Geschichten härterer Gangart mögen, eher uninteressant für Genre Fans, denen es um Action und Fantasy geht.


 

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:

botMessage_toctoc_comments_9210
Platzhalter

Buch:

Im Bann der Sehnsucht

Reihe: Night Prince Band 3

Original: Bound by Flames

Autorin: Jeaniene Frost

Übersetzerin: Sandra Müller

Penhaligon, Juli 2016

Taschenbuch, 350 Seiten

 

ISBN-10: 3764531649

ISBN-13: 978-3764531645

 

Erhältlich bei: Amazon

 

Kindle-ASIN: B01EZYB12C

 

Erhältlich bei: Amazon Kindle-Edition

Weitere Infos:


Platzhalter
Platzhalter
zuletzt aktualisiert: 18.07.2017 18:14 | Users Online
###COPYRIGHT###