Star Wars Abenteuer 3: Unerwarteter Umweg

Rezension von Christel Scheja

 

Gab es früher keinen Unterschied zwischen den Comics, die sich an alle „Star Wars“-Fans richteten, so gibt es seit einigen Jahren speziell für die Kinder zwischen sechs und zehn Jahren gestaltete Abenteuer, die nur wenige Seiten umfassen, wesentlich einfacher gestrickt sind und vor allem auf Humor und Action setzen. Diese erscheinen in „Star Wars Abenteuer“, deren dritter Band „Unerwarteter Umweg“ nun auch bei Panini herausgekommen ist.

 

Der junge Sturmtruppler-Rekrut FN-2187 hat es nicht einfach, muss er sich doch mit einem nervigen Quälgeist herumschlagen, der ihn ständig in Schwierigkeiten bringt. Deshalb rechnet er wohl kaum, dass ihn Captain Phasma lobt.

Auf einer diplomatischen Mission geraten Luke und Leia in eine Falle. Der Prinzessin gelingt es nicht nur zu entkommen – sie beweist auch, dass sie als Befreierin ungeahnte Qualitäten aufweisen kann.

Dann muss K-2SO auf junge Wookies aufpassen, was auch nicht so einfach ist und nicht zuletzt erleben junge und unbekannte Helden Abenteuer im Wilden Raum und erfahren mehr über das Wesen der Porgs.

 

All diese Geschichten sind kurz gehalten, Abenteuer, die sich wirklich nur auf eine Sache beschränken und immer wieder zum Grinsen bringen. Die Fronten sind klar – das Imperium ist böse, die Helden sind gut, clever und mitfühlend, wissen genau worauf es ankommt und das Happy End vorprogrammiert.

Die Erzählungen sind mit Ausnahme der von Luke und Leia eher kurz, umfassen nicht mehr als acht bis zehn Seiten. Das erlaubt natürlich nicht, in die Tiefe zu gehen und irgendwelche Zwischentöne ein zu bringen, aber das ist auch nicht Ziel der Sache.

Die jungen Leser bekommen genug Input um ihre Helden lieb zu gewinnen und Spaß am Geschehen zu haben, die Handlung bleibt überschaubar, klar strukturiert und läuft nach einem vorgefertigten Schema ab. Ähnlich schlicht gehalten sind dabei auch die Zeichnungen, die sich eher an den amerikanischen Manga-Cartoon-Standard halten, als wirklich realistisch zu sein.

Erwachsene Leser werden natürlich auch ihren Spaß haben, das Vergnügen währt allerdings eher kurz, da die Geschehnisse nicht wirklich im Gedächtnis haften bleiben.

 

Fazit:

„Star Wars Abenteuer 3: Unerwarteter Umweg“ wendet sich mehr oder weniger an die ganz jungen „Star Wars“-Fans, die noch nicht ganz so viel mit den komplexeren Abenteuern anfangen können und wollen und froh über die nette Mischung sind, die auch hier wieder Action und Humor garantieren.

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:

Keine Kommentare
Zum Schutz vor Spam werden der Vorname, die eMail-Adresse und die IP eines jeden Kommentars gespeichert! Wer mit dieser Speicherung nicht einverstanden ist, sollte das Kommentieren unterlassen.
Hier findet ihr unsere Datenschutzbestimmungen!
Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
*
*
Platzhalter

Buch:

Star Wars Abenteuer 3: Unerwarteter Umweg

Original: Star Wars Adventures, Vol. 2: Unexpected Detour

Autoren: Landry Q. Walker und Allan Tudyk

ZeichnerInnen: Eric Jones und Areanna Florean

Farbe: Charlie Kirchoff und Monica Kubina

Übersetzer: Gunther Nickel

Panini Verlag, 11/2018

Vollfarbiges Softcover, 76 Seiten

 

ISBN-10: 3741609269

ISBN-13: 978-3741609268

 

Erhältlich bei: Amazon

Zur Serie:

Star Wars


Platzhalter
Platzhalter
zuletzt aktualisiert: 04.12.2018 18:42 |
###COPYRIGHT###