Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Ein Hut voller Sterne von Terry Pratchett

Reihe: Ein Märchen aus der Scheibenwelt

Rezension von Christoph Weidler

 

Zwei Jahre sind vergangen seit dem das aufgeweckte Mädchen und Nachwuchshexe Tiffany Weh mit einer Bratpfanne bewaffnet in das Land der bösen Feenkönigin ging und ihren kleinen Bruder mit Hilfe der "Wir-sind-die-Größten" befreite. Immer noch lebt sie auf den ärmlichen Hof ihrer Eltern und beschäftigt sich hauptsächlich mit der Käseherstellung. Doch damit ist nun Schluss! Tiffany ist nun elf Jahre alt und sie beschließt eine richtige fachgerechte Hexenausbildung zu absolvieren um ihre magischen Kräfte in den Griff zu bekommen. Also macht sich Tiffany auf den Weg zu der Frau Grad um bei ihr in die Lehre zu gehen. Es gibt so viel zu lernen - wie man bei einem Ritt mit dem Besen die Höhenangst besiegt, wie man ein korrektes Wirrwarr herstellt und was es überhaupt mit der wahren Hexerei auf sich hat.

Doch schnell ist Tiffany von ihrer Ausbildung zur Hexe enttäuscht. Die Haupttätigkeit einer Hexe scheint in Helferin in allen Lebenslagen, Hebamme und kräuterkundigen Krankenschwester zu liegen. Wo bleibt da die hohe Kunst der Magie?

Doch Tiffany bleibt trotz des Frustes nicht viel Zeit für ihre Unzufriedenheit, denn ein dämonisches düsteres Wesen hat sich wie ein Bluthund auf ihre Fährte gesetzt - Ein "Schwärmer"! Ein "Schwärmer" ist ein uralter bösartiger Geist, unfähig zu sterben und ständig auf der Suche nach einen neuen "Wirtskörper". Angelockt wird er von der inneren Größe und in Tiffany findet er das perfekte Opfer. Er nistet sich bei ihr ein und mit einem Mal wird aus dem freundlichen elfjährigen Mädchen eine egoistische und rücksichtslose Person deren inneres Ich immer mehr von dem bösen Geist verschlungen wird und es nur noch eine Frage der Zeit ist bis sie innerlich gestorben ist.

Aber Tiffany wäre nicht Tiffany wenn sie so einfach ihr eigenes Selbst aufgeben würde und so nimmt sie den innerlichen Kampf gegen den "Schwärmer" auf. Und sie ist nicht alleine bei ihren Kampf, die "Wir-sind-die-Größten" lassen "ihre" Hexe nicht in Stich und eilen zu ihrer Unterstützung um Tiffany bei dem Kampf gegen den "Schwärmer" zu helfen. Und auch Oma Wetterwachs hat ein wachsames Auge auf das kleine Mädchen ...

 

Nach "Kleine freie Männer" ist "Ein Hut voller Sterne" der zweite Roman aus Pratchetts serieninternen Reihe "Märchen von der Scheibenwelt" welcher sich mit der Nachwuchshexe Tiffany und den "Wir-sind-die-Größten" beschäftigt. Tiffany wird ein Stück erwachsener und erkennt das "Hexe sein" nicht unbedingt etwas mit Hexerei zu tun hat sondern ein ganzes Stück Psychologie und Menschenkenntnisse bedarf. Als dann noch der "Schwärmer" von ihr Besitz ergreift entbrennt ein Kampf um ihre Existenz und alles was ihr für sich innerlich wichtig ist. Doch zum Glück ist sie nicht alleine und findet durch die Unterstützung auch den wahren Weg einer Hexe.

Rundum ein weiteres gelungendes Werk aus der Feder von Terry Pratchett und auch wenn ich persönlich hier in "Ein Hut voller Sterne" den Bezug zu einem bekannten Märchen vermisse, welchen Pratchett in den beiden anderen Werken "Maurice, der Kater" (Bezug zu Rattenfänger von Hameln) und "Kleine freie Männer" (Bezug zu Die Schneekönigin) aus der Reihe "Märchen aus der Scheibenwelt" umgesetzt hat, ist der vorliegender Roman doch eine wunderbare humorvolle und auch spannende Fortsetzung welche sich nicht zu verstecken braucht.

"Ein Hut voller Sterne" sorgt für reines Lesevergnügen und die Freunde von Pratchetts Scheibenwelt werden ebenso wie alle Fans humorvoller Fantasy ihren Spaß an dem Band haben. Man kann nur hoffen, dass Pratchett nicht so schnell die Ideen ausgehen und gespannt auf weitere Bände aus der serieninternen Reihe "Märchen von der Scheibenwelt" sein.

 

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Buch:

Ein Hut voller Sterne

Autor: Terry Pratchett

Gebundene Ausgabe - 352 Seiten - Goldmann

Erscheinungsdatum: Februar 2006

ISBN: 3442546087

Erhältlich bei Amazon

weitere Infos:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 22.02.2006, zuletzt aktualisiert: 27.10.2016 11:49