Film

Interviews & Artikel | Filmkritiken | Filmdatenbank (PhilmDB)

 

Redaktionstipp:

Der Hobbit: Smaugs Einöde

 

Lange Zeit galten die Werke von J. R. R. Tolkien als unverfilmbar, jedoch bewies Peter Jackson bereits zu Anfang des Jahrtausends, dass die epischen Geschichten mit der modernen Technologie nun endlich zumindest von der Ausstattung und Tricktechnik her adäquat umgesetzt werden konnten.

Die Trilogie fand viele Fans und trat eine neue Fantasy-Welle los, auch wenn viele Anhänger Tolkiens eher entsetzt über die vielen Veränderungen des Regisseurs an der Geschichte selbst waren, doch der Erfolg gab ihm letztendlich recht und forderte weiteren Filmstoff aus Mittelerde.

Allerdings dauerte es aufgrund rechtlicher Probleme gut zehn Jahre, bis nun auch Tolkiens zweites Hauptwerk in Filme umgesetzt werden konnte. „Der Hobbit“, sollte ursprünglich nur zwei Teile umfassen, allerdings entschied sich Jackson kurzfristig dazu, ebenfalls eine Trilogie zu drehen, von der dieses Jahr endlich der zweite Teil in die Kinos kommt: „Smaugs Einöde“.

 

[weiterlesen]

 

Verlage

Sie vertreten einen Verlag und möchten, dass wir Ihre Produkte anhand von Rezensionen bei uns besprechen? Dann wenden Sie sich bitte mit Ihrem Anliegen an folgende eMail: brieftaube@…

 

(Domain für alle Mail-Adressen ist: fantasyguide.de)

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Aktuelles:

Filmkritik

Fischerman’s Friends (BR)


Wer den Namen Cornwall hört, denkt hierzulande wahrscheinlich zuerst an Rosamunde Pilcher, deren Romane und die dazugehörigen Verfilmungen gerade in Deutschland sich einer hohen Beliebtheit erfreuen.

 

Die wildromantische Landschaft im Südwesten Englands zieht Jahr für Jahr eine Schar von...

Weiterlesen
Filmkritik

Spice and Wolf Vol. 1 (DVD)


»Spice and Wolf« basiert ursprünglich auf einer Light-Novel-Reihe von Isuna Hasekura und Juu Ayakura, die später natürlich auch in einen Manga und dann in eine Fernsehserie umgesetzt wurde. Während der Manga bereits ab 2011 bei Panini erschien, liefert Nipponart nun auch den Anime nach und...

Weiterlesen
Filmkritik

Amundsen (BR)


Seit mehreren Jahren schon beginnt sich die Filmbranche in Europa mehr und mehr zu emanzipieren. Die allzu enge Anlehnung an Hollywood-Standards wird zugunsten von Eigenproduktionen mit erkennbar eigenem Stil aufgegeben. Das ist insofern für den Cineasten begrüßenswert, da auf diese Weise im...

Weiterlesen

Danke!

Einen großen Dank an die Verlage welche uns bei unserer Arbeit unterstützen.

Zu der Auflistung der beteiligten Verlage


Platzhalter
Platzhalter
zuletzt aktualisiert: 08.03.2019 09:14 | Users Online
###COPYRIGHT###