Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Monster Allergy (Bd. 5)

Rezension von Martina Klein

 

Zum Inhalt:

 

„Ein geheimnisvolles Untier löst auf den Straßen von Oldmill Village Angst und Schrecken aus. Welche bizarre Kreatur verbirgt sich in der Dunkelheit? Und was verbergen die Tutoren, Zicks Großeltern und auch seine Mutter vor dem kleinen Bändiger? Es geht um seinen verschollenen Vater, soviel weiß er schon mal...“

 

Um es gleich vorweg zu nehmen: Zick erfährt, dass seine Mutter alles über ihn und seine die Monster betreffenden Fähigkeiten weiß. Was kein Wunder ist...: War sein Vater doch in Wirklichkeit gar nicht nur ein simpler Insektenforscher, wie immer gesagt worden ist, sondern genau wie sein Sohn auch ein Monsterbändiger. Und verschollen oder gar tot ist er auch nicht... Aber da will ich nicht zu viel verraten! Nur soviel: Das Leben im Hause Barrymore bleibt wie immer spannend!

 

Dabei beginnt dieser Band eigentlich ganz harmlos: Elena „Kartoffel“ Patata ist mies drauf wegen ihrer neuen Geschwister, die am Ende des letzten Bandes zur Welt gekommen sind und die Aufmerksamkeit der Eltern so sehr in Anspruch nehmen, dass für Elena nicht mehr viel übrig bleibt. Aber so eine kleine Monsterjagd mit ihrem Freund Zick, dem kleinen Monsterbändiger, muntert sie immer wieder auf...! Inzwischen findet sie sich schon richtig gut in der Welt der Monster zurecht und hat sogar schon das eine oder andere von ihnen zu Gesicht bekommen. Auch die als Katzen getarnten Monster-Tutoren hören langsam aber sicher damit auf, sich vor ihr zu verbergen. Eine sehr hilfreiche Tatsache für die in diesem Band anstehenden Abenteuer:

 

Elena und Zick machen sich auf die Suche nach Elenas etwas dümmlichem Hasen Puffy, der verschwunden ist, und finden ihn wieder als zum furchterregenden „Werhasen“ (eine Abart des Werwolfs, nur eben als Hase...) mutiertes Monster. Zum Glück können die Monster dem armen Tier helfen...

 

Und wir lernen die Anguane kennen: Alte grimmige Hexen mit fürchterlich faltigen Gesichtern, die in ausgehöhlten Bäumen leben. Zu seinem Entsetzen muss Zick am Ende des Bandes feststellen, dass er mit einer von ihnen verwandt ist. Wer das ist, müsst ihr aber selber nachlesen!

 

Nebenbei gibt es auch noch ein Wiedersehen mit Kater-Tutor Timothy. Er wird auf eine separate Mission geschickt, um etwas über eine sehr geheimnisvolle und wirklich böse Kreatur herauszufinden. Aber wie so manches andere wird dieser Handlungsstrang in diesem Band gar nicht zu Ende erzählt. So erfahren wir z.B. am Ende des Buches auch gar nicht, ob es Zick nun eigentlich gelingt, seinem Vater zu helfen.

 

Insgesamt kommt man bei diesem Band der Reihe sowieso leider nicht mehr ganz so gut mit wie bei denen davor, wenn man die vorangegangenen Bände nicht kennt und einem somit das nötige „Hintergrundwissen“ fehlt. Es gibt so gut wie keine Erklärungen dessen, was bisher geschah. Schade, weil das eigentlich gerade ein großer Vorteil dieser Reihe war, nämlich dass man auch ohne Vorkenntnisse gut reinkam in Handlung und Charaktere.

 

Und irgendwie geht es in diesem Band auch „mehr zur Sache“...: Die Storys sind gewalttätiger, dadurch aber auch spannender als in den Büchern zuvor, alles wirkt irgendwie „erwachsener“... Das ist aber gar nicht negativ gemeint, es ist eben nur irgendwie anders.

 

Am Ende des Buches werden wieder ein paar der Charaktere näher vorgestellt und es gibt diesmal sogar drei „Shorts Comics“ über jeweils eine Seite, die aber bis auf den letzen eher wieder etwas mau sind. Der letzte ist dafür aber wirklich echt richtig witzig.

 

Eine Zusatzinfo habe ich noch der beigelegten Verlagsinfo entnommen, die ich hier gerne weitergeben möchte:

 

“Die animierte Fassung von „Monster Allergy“ hat als eine der wenigen europäischen Produktionen längst den Weg in den hart umkämpften amerikanischen Fernsehmarkt gefunden. Und voraussichtlich ab Herbst 2006 sollen die animierten Monster auch endlich bei KI.KA über Deutschlands Flimmerkisten geistern!“ Na, wenn das kein Grund zur Vorfreude ist...!

 

Insgesamt war dieser Band spannender als die davor, hat mir aber dennoch nicht ganz so gut gefallen, weil am Ende leider so vieles offen bleibt.

 

 

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Comic:

Monster Allergy (Bd. 5)

Episoden: “Zob’s Rückkehr”, „Im ausgehöhlten Baum“, Short Comics Nr. 2-4

Story: Katja Centomo

Texte (im Original): Francesco Artibani, Michele Foschini, Lorenzo Bartoli

Zeichnungen: Federico Nardo, Marcello De Martino, Antonella Dalena, Manuela Razzi, nach den Vorgaben von Alessandro Barbucci

Tuschezeichnungen: Paolo Ferrante, nach den Vorgaben von Alessandro Barbucci

Coloration: Sergio Algozzino, Pamela Brughera, Cecilia Giumento, Gian Luca Raimondi, Barbara Bargiggia, Giulia Basile, Paolo Maddaleni, Massimo Rocca, nach den Vorgaben von Barbara Canepa

Format: Softcover

Sprache: Deutsch

Seitenzahl: 96 Seiten

ISBN-Code: 3770429761

Erhältlich bei Amazon


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 30.06.2006, zuletzt aktualisiert: 21.04.2018 19:31