Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Joey und die Wächter der Nacht von Mike Bullock und Jack Lawrence

Rezension von Ralf Steinberg

 

Verlagsinfo:

Sei tapfer, kleiner Löwe...

 

Es gibt nichts Größeres oder Fantastischeres als die Vorstellungskraft eines Kindes. Doch kann diese Gabe mitunter dazu führen, dass einem – besonders nachts – die Dinge außerhalb der eigenen vier Bettpfosten eher bedrohlich als fantastisch erscheinen. Und manchmal ist man damit gar nicht so weit von der Wahrheit entfernt ... Zum Glück für den kleinen Joey hat seine Großmutter die Gefahr erkannt und so schenkt sie ihrem Lieblingsenkel die stolzen "Wächter der Nacht": kuschligwuschlig bei Tag, kriegerisch und mächtig des Nachts. Jetzt soll sich noch mal irgendeine Bestie in Joeys Nähe wagen!

 

Rezension:

In ihrem Vorwort merken Mike Bullock und Jack Lawrence an, wie sehr sie von diesem Album überzeugt waren und wie wichtig es auch im Verlagsgeschäft ist, seine Furcht zu überwinden.

Denn davon handelt Joey und die Wächter der Nacht letztendlich.

Joey ist ein kleiner Junge, dessen Eltern sich trennten und der nun mit seiner Mutter in ein neues Haus zieht, weit weg von seiner Großmutter. Die gibt ihm als Geschenk vier Plüschtiere mit - eben die Wächter der Nacht.

Joe ist ein sehr ängstlicher Junge, das aber zu Recht, denn schon bald kommen böse Monster und gerade noch rechtzeitig erwachen die vier Plüschraubkatzen zum Leben, um Joe zu retten. Leider gelangen sie dabei ins Reich der Stofftiere.

Im Laufe des Abenteuers lernt Joey seine Angst zu bekämpfen und rettet ein kleines Mädchen namens Courtney, dessen Vater im stofftierreich kein Unbekannter ist.

 

Wohl jedes Kind hat jemanden in seinem Bett, der ihm nachts Trost spendet und Begleiter auf wilden Abenteuern ist, wenn es mit dem Einschlafen mal nicht so klappen will. Die Teddys, Puppen oder eben Löwen werden dabei durch die Fantasie des Kindes lebendig und entwickeln eine eigene Persönlichkeit. Sie dienen ebenso als Kuschelkissen und Tränenfänger, wie als letzte Bastion vor dem Geheimnisvollen der Nacht. Unzählige Kindergeschichten handeln von diesen belebten Gefährten unserer Kinder. Und meist stehen auch die kleinen Ängste im Mittelpunkt. Mike Bullock und Jack Lawrence gehen hier keine neuen Wege.

Die Story ist eine Fantasygeschichte im Stile von Narnia. Ziele und mögliche Optionen sind klar, Hintergründe werden nur angedeutet und auch die Charaktere sind einfach gestrickt. Da das empfohlene Lesealter ab Acht ist, geht das auch soweit in Ordnung. Zumindest für Jungs. Denn Joey darf kämpfen und coole Abenteuer erleben, während Courtney zwar von einem Medizinstudium träumen darf, jedoch erst mal die zu rettende Maid in Nöten spielen muss.

Insofern hinterlässt die Handlung einen etwas faden Nachgeschmack. Vielleicht kann Courtney ja in folgenden Bänden mehr zur Handlung beitragen.

 

Zeichnerisch ist das Album aber durchaus empfehlenswert. Die Figuren sind liebevoll in Szene gesetzt und überzeugen durch detaillierte Mimik auch bei den Tieren und Monstern. Zwar stark im Disney-Zeichentrickstil, aber sehr amüsant und farbenfroh. Die Hintergründe sind hingegen meist mehr als minimalistisch und leer, was besonders die Stofftierwelt sehr blass erscheinen lässt.

 

Mein Exemplar des Albums löste sich leider bereits vor dem Lesen auf, da ich aber bisher keine negativen Erfahrungen diesbezüglich mit Ehapa machte, denke ich dass hier einfach ein Zufallsfehler auftrat. Ansonsten ist das Album ansprechend und vor allem kindgerecht gestaltet.

Es gibt eigens gemalte Cover-Seiten für die einzelnen Kapitel und nach der eigentlichen Geschichte noch ein kurzer Strip mit Seitentexten und einer anderen Story. Ganz zum Schluss lassen ganzseitige Bilder noch auf spätere Abenteuer schließen, die nur noch nicht vorliegen.

 

Fazit:

Joey und die Wächter der Nacht ist ein fantasyvolles Kindercomic, in dem Plüschtiere Freunde sind und Monster real. Besonders Jungs kommen hier voll auf ihre Kosten.

 

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:

Durch einen Wechsel der Kommentarfunktion unterscheiden sich diese Einträge von neueren.

Anzeige: 1 - 1 von 1.

charlie
Sonntag, 21. Januar 2007 23:47 Uhr
Bezüglich der Qualität des Albums glaube ich nicht an einen Zufallsfehler, denn mein Exemplar fiel beim ersten Lesen auch auseinander.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Comic:

Joey und die Wächter der Nacht

Autoren und Zeichner:Mike Bullock und Jack Lawrence

Original: Lions, Tigers and Bears, 2005

Ehapa Comic Collection

Softcover, 112 Seiten

ISBN: 3770465032

Erhältlich bei Amazon


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 16.12.2006, zuletzt aktualisiert: 07.04.2019 17:49