Akaba

Rezension von Christoph Weidler

 

Huiii, fliegt der Teppich über den Basar von Akaba - mitten in die Stände hinein! Der Teppichflieger muss schließlich noch viele Geschenke für die Familienfeier einsammeln. Und die Zeit ist knapp ... Wer den Teppich geschickt mit dem Blasebalg steuert und die richtigen Geschenke ergattert, gewinnt.

 

 

Spielziel

Jeder Spieler muss fünf Geschenke in den verschiedenen Basarständen finden. Dabei muss er mit seinem fliegenden Teppich, welchen er mit einem Blasebalg über das Spielfeld bewegt, die unterschiedlichen Stände ansteuern um dort nach den gesuchten Geschenken zu schauen. Der Spieler der als erster seine fünf Geschenke zusammen hat, hat gewonnen.

 

Ausstattung

HABA ist mittlerweile schon ein Selbstgänger für hochwertiges und qualitativ gutes Spielmaterial, eine Tradition, welche sich auch in diesem Spiel zeigt. So besteht das Spielmaterial von Akaba aus dicker Pappe und Holz, ist liebevoll gestaltet und lässt sofort ein orientalisches Spielflair auftreten. Äußerst gelungen.

 

Spielregeln

Die Spielregeln sind viersprachig, übersichtlich aufgebaut, mit erklärenden Zeichnungen begleitet und auch für Kinder leicht verständlich. Ohne viel aufheben kommt man dank der einfachen Spielregeln schnell in das Spiel und ein späteres, ständiges Nachblättern ist zum Glück nicht notwendig.

 

Spielverlauf

Bevor man sich als orientalischer Teppichflieger versuchen kann, steht erst einmal der Aufbau des Spielfeldes an. Hierzu legt man den Spielplan in die Mitte des Tisches, setzt die Basarwände aus Holz in den passenden Ausstanzungen des Spielplans. So entstehen sechs kleine und zwei große Basarstände. Nun nimmt man die 30 Geschenkkarten und sortiert sie anhand der farbigen Rückseiten, mischt sie und legt sie als farblich getrennte Stapel neben den Spielplan. Die Geschenkkarten mit der braunen Rückseite legt man in die vorgesehenen Ausstanzungen des Spielplanes, die anderen beiden Stapel Geschenkkarten bleiben neben den Spielplan liegen. Nun sucht sich jeder Spieler einen Teppichflieger aus und stellt ihn vor sich ab. Im Anschluss bekommt jeder Spieler die fünf farblich zu seinem Teppichflieger passenden Familienkarten, diese werden gemischt und als verdeckter Stapel jeweils vor dem entsprechenden Spielern abgelegt. Die beiden obersten Familienkarten darf nun jeder Spieler aufdecken und neben seinem Stapel Familienkarten legen. Anhand der aufgedeckten Karten sieht der Spieler, welche Geschenke er auf dem Basar suchen muss.

 

Der Spieler der dran ist, stellt seinen Teppichflieger auf einen der beiden Startbereiche im Spielplan und nimmt sich den Blasebalg. Der Spieler welcher links neben dem aktiven Spieler sitzt, nimmt sich die beiden Würfel. Nun muss der aktive Spieler versuchen mit Hilfe des Blasebalges seinen Teppichflieger zu einen der Basarstände auf den Spielplan zu pusten. Kommt er dort an, so deckt der aktive Spieler das dort verdeckt liegende Geschenkplättchen auf, ist es eines der beiden gesuchten Geschenke aus den sichtbaren Familienkarten, so darf der Spieler dieses Geschenk behalten und steckt es auf seinen Teppichflieger und von dem neben dem Spielplan liegenden Stapeln weiterer Geschenkkarten wird eine Karte genommen und verdeckt auf den nun leeren Platz in dem Basarstand gelegt. Im Anschluss wird die Familienkarte mit dem gefundenen Geschenk zur Seite gelegt, und die nächste Familienkarte aufgedeckt. Ist es keines der gesuchten beiden Geschenke, dann wird das Geschenkkärtchen wieder verdeckt zurück an seinen Platz gelegt.

In der Zeit, wo der aktive Spieler mit dem Blasebalg versucht seinen Teppichflieger zu einen Stand zu bewegen, würfelt der links neben ihm sitzende Spieler mit den beiden Würfeln. Würfelt er einen Pasch, solange der aktive Spieler mit seinem Teppichflieger noch nicht einen Basarstand erreicht hat, endet der Spielzug des aktiven Spielers und er muss seinen Teppichflieger an der Stelle lassen zu der er ihn bisher bewegt hat, und der nächste Spieler ist dran.

Der Spieler der alle, anhand seiner Familienkarten, fünf gesuchten Geschenke zusammen hat, hat das Spiel gewonnen.

 

Spielspaß

„Akaba“ ist ein Spiel, welches neben einem guten Gedächtnis um sich die im Laufe des Spiels aufgedeckten Geschenkkarten zu merken, auch ein gewisses Maß an Geschicklichkeit benötigt um seinen Teppichflieger mit Hilfe des Blasebalges über den Spielplan zu bewegen. Gerade letzteres kann bei jüngeren Kindern am Anfang ein wenig Frust erzeugen, wenn es nicht so klappt wie man möchte, aber haben sie mit ein wenig Übung erst einmal den Dreh raus geht der Spielspaß richtig los. Und Spaß macht „Akaba“ auf alle Fälle, denn gerade die Mischung aus Wettbewerb zwischen dem aktiven Spieler der mit dem Blasebalg versucht seinen Teppichflieger zu seinem Ziel zu bewegen, und dem Spieler der in der Zeit versucht einen Pasch zu würfeln, um den Spielzug des aktiven Spieler zu beenden ist super. Auch ist es ein Spiel, welches durch Aktivität nur so strotzt, denn kein Spieler hält es auf seinen Platz und man rennt um den Tisch um so mit dem Blasebalg möglichst effektiv seinen Teppichflieger vorwärst zu bewegen. Sei es nun zu Zweit oder mit vier Spielern, „Akaba“ bedeutet Spaß pur!

 

 

Fazit

„Akaba“ ist ein Spiel, welches ein gewisses Maß an Geschick benötigt aber hat man den Dreh raus mag man nicht mehr aufhören.

 

(anklicken zum vergrößern)

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Akaba

von HABA

Autor Spiele: Hoffmann, Guido

Auszeichnungen Spiele: Deutscher Spielepreis - Kinderspiele

Spielerzahl: 2-4

Spieldauer: ca. 20 Min.

Spielalter: 5+

Spielmotivation: Konzentration; Geschicklichkeit

ASIN: B0007QO7XI

Erhältlich bei: Amazon

 

 

Dieses Spiel fördert:

 

  • Gedächtnis
  • Feinmotorik
  • Auge-Hand-Koordination

 

 

Spielinhalt:

 

  • 4 Teppichflieger,
  • 1 Blasebalg,
  • 1 Spielplan,
  • 26 Basarwände aus Holz,
  • 20 Familienkarten (in 4 Farben),
  • 30 Geschenkkärtchen,
  • 2 Farbwürfel,
  • 10 Wunderlampen,
  • 1 Spielanleitung

 

 

Die Spielanleitung kann man sich auch bei HABA herunterladen.

 


Platzhalter
Platzhalter
zuletzt aktualisiert: 04.04.2018 19:36 | Users Online
###COPYRIGHT###