Jules Verne – Fantastische Reisen

Hörspiele

Rezension von Tanja Thome

 

Rezension:

Erstmals 2003 präsentierte Der Hörverlag eine opulente Hörspielumsetzung nach einem Roman von Jules Verne. Nach dem Erfolg von 20000 Meilen unter den Meeren folgte erst im Januar 2006 Die Reise zum Mittelpunkt der Erde. Als drittes Hörspiel ist seit August 2006 auch In 80 Tagen um die Welt zu hören.

 

Produziert wurden alle drei Hörspiele von Radio Bremen und Mitteldeutscher Rundfunk. Die Besonderheit lag bei diesen Produktionen vor allem bei der Technik, denn diese wurde speziell auf die Mehrkanaltechnik hin ausgerichtet.

 

Durch die Entstehungsdaten der Hörspiele sind nicht nur die Sounds sehr modern, sondern durch die Mehrkanaltechnik passen sie alle drei auch gut in die Kategorie „Kino für die Ohren“, ein Slogan, der sich zusammen mit dem neuen Markt der Hörbücher und Hörspiele etabliert hat.

 

Die Ansprüche der Hörer steigen stetig. Ursprünglich noch als Nische für Kinder, Jugendliche und Skurrile bezeichnet, sorgte spätestens Rufus Becks Lesung des Weltbestsellers Harry Potter für allgemeine Akzeptanz und Begeisterung für Hörbücher und etwas später auch Hörspiele. Die Hörspiele von Jules Verne, die Der Hörverlag veröffentlichte, passen sehr gut zu den modernen Vorstellungen und Erwartungen an dieses Medium. Aufwändig produziert, großes Ensemble bei Sprechern und Musikern, ernst zu nehmende Dramaturgie und Sounds, kurzum: alles, was das Hörerherz begehrt.

 

Seit Januar 2008 sind die drei Verne-Hörspiele nun auch als Box erhältlich. Diese umfasst die vollständigen Hörspiele, also insgesamt sechs CDs mit einer Gesamtspielzeit von mehr als sieben Stunden.

 

Hierbei kann man seine Ohren nicht nur in drei der bekanntesten Titel von Jules Verne stecken, sondern zugleich auch in drei ebenfalls sehr bekannte Werke aus den Bereichen Jugendbuch, Abenteuer und Phantastik. Eine Box also, in der weit mehr steckt als nur eine Sammlung von drei separaten Hörspieltiteln desselben Autors.

 

Von dieser Tatsache abgesehen weist die Box als solche für Sammler allerdings kaum einen Mehrwert auf. Die Hörspiele befinden sich separat im Papp-Gesamtkarton und enthalten jeweils ein vierseitiges Booklet mit Cover, Sprecher- und Produktionsangaben sowie Trackliste. Somit ist alles vorhanden, was ein Hörspiel braucht, das den Hörer ernst nimmt und ihn über den Hörgenuss hinaus über einige weitere Aspekte informieren möchte, mehr aber auch nicht.

 

Es hätte sich sicherlich angeboten, bei einer solchen Box ein wenig weiter zu gehen und statt einer Pappbox ein Steelbook anzubieten, weitere Informationen zu Jules Verne, seinem Werk, den enthaltenen Titeln und so weiter einzubringen. Dem ist aber leider nicht so.

 

Dem entgegen zu halten ist wiederum, dass die sparsame Aufmachung des Ganzen dazu führt, dass die Sammlung der drei Hörspiele eben nicht zu einem abenteuerlichen, sondern einem sehr fairen Preis zu haben ist. Ideal für alle, die (mal wieder) reinhören und sich selbst von der hohen Qualität überzeugen wollen.

 

Wer mehr Details zu den einzelnen Hörspielen erfahren will, kann sich über „Die Reise zum Mittelpunkt der Erde“, „20000 Meilen unter den Meeren“ und „In 80 Tagen um die Welt“ in den jeweils separaten Rezensionen informieren.

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Hörspiele:

Jules Verne – Fantastische Reisen

Autor: Jules Verne

Produktion: Mitteldeutscher Rundfunk, Radio Bremen

Der Hörverlag, Januar 2008

Umfang: 432 Minuten Laufzeit, 6 CDs

 

ISBN-10: 3867172269

ISBN-13: 978-3867172264

 

Erhältlich bei Amazon

Weitere Infos:

Biographie, Bibliographie, Rezensionen und mehr zu Jules Verne

Rezension: In 80 Tagen um die Welt (Hörspiel)

Rezension: 20000 Meilen unter den Meeren (Hörspiel)

 

Rezension: Die Reise zum Mittelpunkt der Erde (Hörspiel)<Link>
Platzhalter
Platzhalter
zuletzt aktualisiert: 18.02.2016 10:25 | Users Online
###COPYRIGHT###