Phase X – Magazin für Phantastik Nr.5: Magie und Technik

Rezension von Ralf Strohbach

 

In der fünften Ausgabe des "Phase X" - Magazins, dem inoffiziellen "SONO"-Nachfolger, dreht ich alles um den Themenschwerpunkt "Magie und Technik".

 

Den Leser erwartet wieder eine vielfältige Mischung. Angefangen bei Artikeln, über Buchrezensionen bis hin zu Interviews ist wieder alles vertreten. Den Anfang macht ein mehrseitiger Artikel zu Darkover-Serie, dem Lebenswerk der Fantasyautorin Marion Zimmer Bradley. Speziell geht es um die Frage, ob Magie oder doch eher profane Psi-Kräfte das Leben der Figuren in diesem Romanzyklus beeinflusst. Es folgen drei relativ kurze Buchrezensionen, die ein wenig wie Füllmasse wirken, bevor sich Christian Endres mit der Industrialisierung der Scheibenwelt auseinandersetzt. Diesem sehr umfangreichen und gut bebilderten Artikel schließt sich ein sehr fachbezogener Artikel an: Hier geht es um die Mathematik der Magie. Im Anschluss daran wird Neil Gaimans Neverwhere-Universum beleuchtet. Der Comic-Bereich ist in dieser Ausgabe mit drei Artikeln erfreulich stark vertreten. Mit Ex Machina und Spiderman wird der Comic-Bereich bedient, der Artikel zum Thema Technik und Magie in Manga und Animes hingegen dürfte für Freunde der asiatischen Comics interessant sein. Den Abschluss bildet ein sehr fundierter Bericht aus dem Rollenspielbereich und ein Artikel zum Onlinegame World of Warcraft.

 

In der fünften Ausgabe ist also wieder alles vertreten: Vom Fachartikel, der vermutlich nur eine begrenzte Leserschaft ansprechen wird bis hin zum mehrseitigen World of Warcraft-Artikel, dem Online-Rollenspiel, das gegenwärtig wohl zu den beliebtesten seiner Art gehört. Natürlich findet der Leser auch einige ausgewählte Rezensionen, fundierte Essays zu verschiedenen Themen mit Literaturhinweisen und Kaufempfehlungen. Neben dem Klassiker Scheibenwelt wurde in dieser Ausgabe auch zwei Comicserien viel Platz eingeräumt, nachdem dieser Bereich zuletzt nicht ganz so stark vertreten war.

 

Man kann Phase X auch nach der Lektüre der nunmehr fünften Ausgabe attestieren, dass es ich bei diesem Crossover-Magazin um ein professionell gestaltetes Heft mit ansprechendem Layout, gelungenen Artikeln und einer breiten Themenvielfalt handelt. Durch das gezielte Bearbeiten eines Themenschwerpunkts erhält der Leser einen breit gefächerten Überblick aus allen Bereichen der Phantastik. Diese Themendichte, verteilt auf über 100 Seiten, zeichnet "Phase X" aus und macht es zu einem sehr lesenswerten Magazin.

 

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Phase X – Magazin für Phantastik: Magie und Technik

Hrsg: Holger M. Pohl

Titelbild: Susanne Jaja

A5 Paperback,

ca. 114 Seiten Umfang

ISBN 978-3-941258-00-6

Erhältlich bei: Amazon


Platzhalter
Platzhalter
zuletzt aktualisiert: 24.02.2015 22:59 |
###COPYRIGHT###