Zurück zur Startseite


  Platzhalter

80 Jahre Micky Maus

Jubiläumsband

Rezension von Christian Endres

 

Die durchschnittliche Hausmaus schafft es - wenn sie nicht vom Kater gefressen wird oder in der gnadenlos zuschnappenden Mausefalle landet - in Gefangenschaft auf zwei oder drei Jahre, in freier Wildbahn vielleicht auf ein bisschen mehr (oder erheblich weniger, je nach Laune sowie Appetit und Geschick der Fressfeinde). Insofern sticht Disneys Vorzeige-Nager Micky Maus (im Original Mickey Mouse) schon rein biologisch aus der Masse an Nagetieren hervor: 80 Jahre sind kein Pappenstil für so eine Maus, ob sie nun Shorts (bzw. Hemd und Hosen) trägt oder nicht. Und auch im Comic sind 80 Jahre eine respektable Anzahl Dienstjahre – 80 Jahre, das ist z. B. weit mehr, als etwa Superman, Spider-Man, Batman oder der Spirit jeweils ins Feld führen können, um nur ein paar cartoonhafte Heldenbeispiele zu nennen.

 

Angefangen hat es alles vor 80 Jahren, mit dem Stummfilm Plane Crazy bzw. im November 1928 dann mit dem schwarzweißen Tonfilm (eine Sensation damals!) ›Steamboat Willie‹ - alias Micky Maus. Nur zwei Jahre später debütierte Micky in einem eigenen Zeitungscomic-Strip, den Altmeister Walt Disney selbst schrieb, derweil er die animierten Auftritte seines Lieblingskindes 20 Jahre lang selbst synchronisieren sollte. Und während in den 50ern die Bandbreite der Abenteuer in Mickys amerikanischen Heimatland zurückgefahren wurde und Micky eine echte Identitätskrise durchleben musste, tobten sich fortan europäische Künstler wie Romano Scarpa umso erfolgreicher aus und schufen ihre eigenen Micky-Klassiker. Obwohl Micky also das Gesicht der Disney Studios war und ist – zugleich ist er auch ein Sorgenkind, wie Joachim Stahl in seinem gelungenen Vorwort zum Band schön darstellt: Die Disney-Ikone ist gefangen zwischen ihren eigenen Veränderungen und Stilbrüchen, festgenagelt zwischen Altlasten und einer Ignoranz der früheren Leserschaft gegenüber der inzwischen vollzogen Modernisierung (bzw. ›Re-Modernisierung‹).

 

So oder so: Ehapa spendiert der trotz alledem berühmtesten Maus der Welt ein Jubel-Album, das durch schöne Aufmachung und kluge Auswahl der Geschichten besticht. Die abgedruckten Storys von Maus-Größen wie Floyd Gottfredson, Paul Murry, Giorgio Cavazzano und Romano Scarpa zeigen, wie sich die Figur inhaltlich und optisch entwickelt und verändert hat – wie es sich für so einen zurückschauenden Geburtstags-Band eben gehört.

 

Am Ende ist das 112 Seiten starke Hardcover-Album sowohl für das ambivalente Disney-Sorgenkind/Erfolgs-Symbol, als auch für Fans ein schönes Geschenk – eine gediegene Zeitreise und ein gelungener Überblick.

 

Auf die nächsten 80 Jahre, oh du großer Disney-Mäuserich.

 

Happy Birthday, Micky.

 

 

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

80 Jahre Micky Maus

von Walt Disney, Floyd Gottfredson, Paul Murry, Giorgio Cavazzano, Romano Scarpa u.a.

Hardcover, 112 Seiten

Ehapa, Oktober 2008

ISBN: 3770432355

Erhältlich bei: Amazon


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 27.10.2008, zuletzt aktualisiert: 12.12.2015 08:20