Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Das Herz des Dämons von Lynn Raven

Rezension von Julia

 

Vampirgeschichten sind beliebt, vor allem auch unter Jugendlichen und Lynn Ravens erster Band „Der Kuss des Dämons“ konnte auf ganzer Länge überzeugen. Nun liegt endlich der zweite Band vor, dem hoffentlich ganz schnell ein dritter folgt!

 

Dawn und Julian sind ein Paar, auch wenn das mehrere Schwierigkeiten aufwirft. Zum einen die, dass Julian ein Wesen der Nacht ist, das Blut zum Überleben braucht und in Dawn verliebt ist. Zum anderen die, dass Dawn ebenfalls in Julian verliebt, sie aber auch die Princessa Strigoja ist, also die Frau, die alle Untoten heiraten möchten, da sie große Macht verspricht. So unterbreitet ihr Onkel Dawn auch, dass der erste Heiratskandidat bald seine Aufwartung machen wird, der auch noch ein erklärter Lieblingsfeind Julians ist, was weder sie noch Julian erfreut. Dieser dürfte indessen überhaupt nicht auch nur ansatzweise in Dawns Nähe sein, da er verbannt wurde und sich eigentlich nicht aus Dubai entfernen darf. Aus diesem Grund hat Julian Adrians Rolle übernommen und tut auch so, als wäre er Adrian. Das wirft Schwierigkeiten auf, als plötzlich die Spur Adrians heiß wird, die Julian verfolgt, da sein Zwillingsbruder niemals einfach grundlos verschwunden wäre und er mittlerweile vom Schlimmsten ausgeht.

Das Problem dabei ist, dass dieser sein Gedächtnis verloren hat und nicht mehr weiß, was er ist, wo er ist und warum er sich dort befindet. Alles was er schmerzlich erfahren muss ist, dass er verfolgt wird und damit jeden in Gefahr bringt, der seinen Weg kreuzt, auch die Menschenfrau, die ihm hilft und in die er sich zu verlieben beginnt.

Was jedoch weder Adrian noch Julian ahnen können ist, dass ihr Geheimnis bald gelüftet wird und auch Dawn damit in Gefahr gerät. Währenddessen aber versucht man sie von Julian zu trennen, damit sie ein leichteres Ziel abgibt, so schmuggelt jemand Drogen in Julians Spind in der Schule und da der Direktor sowieso nicht allzugut auf den jungen Blutsauger zu sprechen ist, schlägt das hohe Wellen, vor allem da die gesamte Schule die Verhaftung Julians mitansehen kann.

 

Während der erste Band tatsächlich noch einige wenige Ähnlichkeiten zu dem ersten Biss Band aufweisen konnte, entwickelt sich die Geschichte jetzt, wie bereits gegen Ende des ersten Buches angedeutet, in eine komplett andere Richtung. Dabei erschafft Lynn Raven erneut eine wunderbare, atmosphärische Geschichte voller anziehender Männer, einer großartigen Liebesgeschichte und einer spannenden Rahmenhandlung. Man kann und will sich dieser Geschichte nicht entziehen, für die die Autorin zauberhafte Worte findet. Ihr Stil fesselt, man kann das Buch nicht mehr aus der Hand legen, erlebt Höhen und Tiefen gleichermaßen und verfolgt, wie Dawn immer tiefer in die Geschickte der Strigoja hineingezogen wird.

Man erlebt aber auch einige Überraschungen wie beispielsweise ihre nahende Heirat mit einem Adligen, die wieder deutlich macht, das Dawn eine Spielfigur darstellt, die Macht verspricht. Aber auch Adrian überrascht, weil er vollkommen anders ist, als man ihn bisher aus Julians Sichtweise kennen gelernt hatte.

Worauf man wohl noch lange warten muss sind dagegen Zärtlichkeiten, die Julian und Dawn austauschen. Bisher leben sie sehr keusch und außer gelegentlichen Küssen, die sich Julian aber auch nur selten erlaubt, geschieht nichts. Man darf gespannt sein, inwieweit sich die Geschichte in diese Richtung entwickeln wird.

Ein weiterer Pluspunkt dieses Bandes ist, dass man endlich etwas über Julians Vergangenheit erfährt, anfängt zu begreifen, warum er so handelt wie er es tut und wie er zu dem Mann wurde, der er ist.

Das Buch endet rund, man kann es beruhigt schließen, erhofft sich aber nichtsdestotrotz eine rasche Fortsetzung, um so schnell wie möglich wieder in die zauberhafte Welt Dawns und Juliens einzutauchen und wieder teil haben zu dürfen an ihrer Entwicklung und ihrer Liebe.

 

Alles in allem liegt hier ein fantastischer und sehr starker zweiter Band vor, der dem ersten in nichts nachsteht. Die Geschichte fesselt, die Charaktere überzeugen und die Handlung ist rund. Diese Reihe lege ich jedem ans Herz, der etwas mit der Liebe zwischen einem Untoten und einem Menschenmädchen anfangen kann. Dieser Band ist sehr zu empfehlen!

 

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:

Durch einen Wechsel der Kommentarfunktion unterscheiden sich diese Einträge von neueren.

Anzeige: 1 - 1 von 1.

Isabella
Sonntag, 11. Oktober 2009 14:41 Uhr
Dieses Buch war - genau wie das erste - spannend, mitreißend und bewegend. Die beiden Bände sind eine von meinen Favoriten und ich denke, dass die Autorin noch weitere ebenso wunderbare Bücher auf den Markt bringen wird.

Mit Freuden warte ich auf den dritten Teil 'Das Blut des Dämons', der am 12.3.2010 erscheinen soll.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Das Herz des Dämons

Autor: Lynn Raven

Gebundene Ausgabe: 352 Seiten

Verlag: Ueberreuter, Carl, Verlag GmbH (31. März 2009)

Sprache: Deutsch

ISBN-10: 3800052466

ISBN-13: 978-3800052462

Erhältlich bei: Amazon

Weitere Infos:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 29.05.2009, zuletzt aktualisiert: 12.04.2019 10:59