Zurück zur Startseite


  Platzhalter

A Lollypop or A Bullet, Bd. 1

Rezension von Christel Scheja

 

„A Lollypop or A Bullet“ ist kein eigenständiges Werk sondern nach einem Roman entstanden. Der zweibändige Manga erzählt die Geschichte einer bittersüßen Geschichte zwischen zwei jungen Mädchen auf der Schwelle zum Erwachsenwerden.

 

Die dreizehnjährige Nagisa lebt mit ihrem Bruder und ihrer Mutter in einer kleinen Stadt an der Küste. Der Vater, ein Fischer, ist vor zehn Jahren bei einem Sturm ums Leben gekommen. Seither schlagen sich die drei alleine durch, was immer schwieriger wird, da inzwischen kein Geld aus der Versicherung des Vaters mehr da ist. Vor allem der ältere Bruder Tomohiko, der seit drei Jahren, nicht mehr aus dem Haus gegangen ist, hat es mit vollen Händen ausgegeben. So lebt die Familie nur noch von dem geringen Lohn der Mutter und ein wenig staatlicher Hilfe in einem Sozialbau. So ist das Leben auf dem Land eher trostlos. Vergnügungen am Ort sind nur wenige zu finden und außerhalb kosten sie zu viel Geld.

So wartet Nagisa ungeduldig darauf, alt genug zu werden, um endlich in die Streitkräfte einzutreten und dort Geld zu verdienen. Sie will die Schule nicht mehr weitermachen, weil sie keinen Sinn darin sieht. Und so bleibt sie in der Klasse ein ziemlicher Außenseiter, der immer am Rand steht.

Dann kommt eine neue Schülerin in die Klasse. Nagisa sieht sie nüchtern und will sie erst ignorieren, aber das will nicht gelingen, denn Mukuzu hängt sich seltsamerweise an sie, obwohl sie der Tochter eines berühmten Musikstars eigentlich gar nichts zu bieten hat. Wie die anderen hält sie die Neue für sonderlich, da diese immer wieder behauptet, allen Ernstes eine Meerjungfrau zu sein und auch sonst sehr offen und direkt ist.

Auch wenn Nagisa immer wieder versucht, Mukuzu abzuschütteln, so will das nicht so recht gelingen. Nach und nach erwacht sogar eine gewisse Neugier, herauszufinden, ob vielleicht an den Wahnvorstellungen von Mukuzu nicht vielleicht doch etwas Wahres ist und warum diese immer wieder ein Bein nachzieht.

So verbringen die beiden Mädchen einiges an Zeit miteinander. Nach und nach entwickelt sich sogar eine zarte Freundschaft, auch wenn immer noch viele Geheimnisse zwischen ihnen stehen...

 

Auch wenn „A Lollypop or a Bullet“ auf den ersten Blick wie ein ganz normaler Shojo-Comic wirkt, so steckt doch bei genauerem Hinsehen viel mehr dahinter. In der Geschichte geht es nicht in erster Line um Liebe und Romantik vor einer fiktiven und verträumten Kulisse, stattdessen hat man das Gefühl in einem realen Szenario zu stehen.

Die ruhigen aber sehr detailreichen Bilder erzählen von dem Leben auf dem Land, der Perspektivlosigkeit eines jungen Mädchens, dem in seinem Leben nichts geschenkt wurde und das genau weiß, dass sich Wünsche nur erfüllen, wenn sie selbst fest daran arbeitet. Nagisa ist sehr pragmatisch und nüchtern, ihre Überlegungen werden von einem gesunden Selbsterhaltungstrieb angeleitet und nicht von irgendwelchen Spinnereien.

Dementsprechend reagiert sie zunächst mit Abwehr und Ablehnung, ist aber später um so faszinierter, als sich ihr durch die andere eine Welt eröffnet, die ihr bisher fremd war. Und mit dieser Annäherung fließen auch die ersten phantastischen Elemente in die Geschichte mit ein. So bleibt bis zum Ende offen, ob Mukuzu lügt oder nicht – auch andere noch ungelöste Geheimnisse machen neugierig auf den zweiten Band. Denn irgendwie wachsen einem die lebendigen und gar nicht übertriebenen Figuren schnell ans Herz und man möchte einfach mehr über sie erfahren.

 

„A Lollypop or A Bullet“ ist einer der wenigen herausragenden Mangas aus dem Schülermilieu, da er das Szenario sehr einfühlsam, glaubwürdig und lebendig in Szene setzt. Daher lohnt es sich, gerade wenn man Geschichten mit einem gewissen Anspruch mag, ihn sich genauer anzusehen.

 

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Comic:

A Lollypop or A Bullet (Bd. 1)

Autorin & Künstlerin: Kazuki Sakuraba & Iqura Sugimoto

Aus dem Japanischen von Burkhard Höfler

Satougashi no Dangan wa Uchinukenai, Vol.1 , Japan 2008

Manga-Taschenbuch, 239 Seiten

Egmont Manga & Anime, 05/2010

ISBN-10: 3770471709

ISBN-13: 978-3770471706

Erhältlich bei Amazon


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 20.06.2010, zuletzt aktualisiert: 20.04.2019 08:39