Zurück zur Startseite


  Platzhalter

An deiner Seite, Band 1

Rezension von Christel Scheja

 

In Deutschland ist die Mangaka Ema Toyama unter anderem durch ihre Serie „Mamacolle“ bekannt geworden. Nun bleibt sie ihrer Linie treu, niedliche und anrührende Geschichten zu erzählen.

 

In „An deiner Seite“ spielt Hikage Sumino die Hauptrolle. Das Mädchen ist so unauffällig, dass sie von den Menschen in ihrer Umgebung nicht einmal wahrgenommen wird, wenn sie neben ihnen steht oder auf einem Stuhl sitzt. So kann es sogar schon einmal vorkommen, dass sich jemand auf sie setzt.

Das Mädchen beginnt an diesem Zustand zu verzweifeln und weiß nicht, wie sie ihn ändern soll, denn sie wird ja von den anderen nicht einmal bewusst ausgegrenzt sondern nur nicht wirklich gesehen.

Allein im Internet findet sie Trost. Dort vertraut sie ihre Sorgen und Nöte, Hoffnungen und Träume einem Blog an, der sogar zwei regelmäßige Leser hat, die sich Mega Pig und Kuro Usagi nennen, sie trösten, ihr immer wieder Mut machen und darauf drängen, doch endlich einmal einen Schritt nach vorne zu wagen.

Und sie sind auch mit klugen Ratschlägen da, als ein Wunder passiert, denn Hinata, einer der beiden beliebtesten Jungen ihrer Klassenstufe, der von vielen Mädchen umschwärmt wird, spricht sie an und gesteht ihr, dass er sie interessant findet.

Das ist für Hikari wie ein Sturz ins kalte Wasser, denn sie weiß nicht, wie sie jetzt eigentlich reagieren soll – so lange ist sie schon in ihrer eigenen Welt gefangen.

 

„An deiner Seite“ wirkt auf den ersten Blick ein wenig naiv, denn kaum jemand kann sich vorstellen, dass ein Kind wirklich so unauffällig ist, dass man es übersieht. Aber schaut man genauer hin, erkennt man, dass die Künstlerin sehr nahe an der Wirklichkeit bleibt.

Gerade in dem Alter der Protagonisten ist sind die meisten Teenager so sehr mit sich selbst beschäftigt, dass sie gerade einmal ihren Freundeskreis oder diejenigen wahr nehmen, sie sich lautstark bemerkbar machen. Schüchterne und zurückhaltende Mitschüler werden dabei durchaus schon einmal übersehen, wenn auch nicht in dem Maße wie Hikage.

Die Heldin ist sehr lebensnah dargestellt. Ihre Verzweiflung und Hilflosigkeit sind sewhr glaubwürdig und gehen einem tatsächlich nahe, so dass man geneigt ist, ihr ebenso wie die unbekannten Leser etwas in den Blog zu schreiben.

 

„An deiner Seite“ ist damit eine sehr warmherzige Geschichte, in der es nicht zuerst um die große Liebe geht, sondern um die Wege, zu sich selbst und seinen verborgenen Stärken und Talenten zu finden, so hilflos man sich auch in dem Moment fühlt.

 

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Comic:

An deiner Seite, Band 1

Autorin & Künstlerin: Ema Toyama

Aus dem Japanischen von Claudia Peter

Koko ni iro yo, Vol.1, Japan 2007

Manga-Taschenbuch, 176 Seiten

Egmont Manga & Anime, 11/2009

ISBN-10: 3770471156

ISBN-13: 978-3770471157

Erhältlich bei Amazon


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 24.12.2009, zuletzt aktualisiert: 20.04.2019 08:39