Bangai-O Spirits (DS)
 
Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Bangai-O Spirits (DS)

Rezension von Julia Krause

 

Im Jahre 1999 kam ein Nintendo 64 Spiel auf den Markt, das sich von allen bisherigen Spielen unterschied. Der Shooter konnte weder mit einer guten Geschichte, noch mit einer herausragenden Graphik glänzen, dafür jedoch mit knallharten Herausforderungen. Leider hat diese Version Japan nie verlassen, kam allerdings in einer überarbeiteten Version für den Dreamcast sogar bis nach Europa. Seitdem hat der Titel einige Fans, die sich jetzt freuen dürfen, denn dieses Spiel gibt es nun mit einigen Veränderungen auch für den Nintendo DS. Anfänger haben hier allerdings nichts zu lachen, denn dieses Spiel fordert das Können jedes Zockers heraus.

 

Handlung

Eine Storyline wird man hier im Grunde vergebens suchen, zwar werden zwei Teenagern zu Beginn des Spiels in den Tutorials erklärt, wie man den Mecha steuert, den man spielt, aber das war es dann im Grunde auch schon. Der Mecha ist dafür da, um das Gebiet, das man in verschiedenen Levels durchquert, von allen Feinden säubern zu können. Dafür stehen einem verschiedene Waffen zur Verfügung.

 

Technik

Insgesamt gibt es siebzehn Tutorials, um sich mit der Handhabung des Mechas vertraut zu machen. Die sind auch nötig, denn wenn man diese nichts besteht und wirklich gut geschafft hat, hat man im eigentlichen Spiel keine Chance. Mit den Knöpfen kann man die sechs verschiedenen Waffen einsetzen, die zur Verfügung stehen. Dazu gibt es noch einen Schild, 6 Ex-Attacken. Mit diesen ist es beispielsweise möglich einen Gegner, den man explodieren lässt, in eine Gruppe weiterer Gegner zu werfen und diese damit alle auf einen Schlag zu vernichten. Eine taktische Vorgehensweise ist dabei unerlässlich, da oftmals viele Gegner vernichtet werden müssen, die in einer bestimmten Reihenfolge dastehen. Jede Waffe hat auch ihre ganz eigene Eigenschaft, weswegen es wichtig ist, sie alle kennen zu lernen und nutzen zu können, sonst kommt man in den einzelnen Levels nicht weit.

Im Grunde sieht man das ganze Spiel nur von der Seite. So kämpft man sich durch die einzelnen Levels, lässt seine zielsuchenden Raketen los, oder friert seine Gegner einfach ein, je nachdem, welche Waffenkombination man am Anfang des Levels gewählt hat.

Im Editor lassen sich eigene Levels erstellen, die sich dann an Freunde verschicken lassen und die sich daraufhin daran versuchen müssen. Auch ist es möglich, eigene Sounds auf den DS zu laden, egal, woher dieser gerade stammt und diesen natürlich auch weiter zu verschicken. Der Klang ist dabei zwar nicht der beste, aber immerhin kann man die Möglichkeit nutzen.

Die 2-D-Graphik ist sehr einfach, man sieht wie erwähnt, alles nur von der Seite, das Bild ist pixelig und der Hintergrund eigentlich schwarz. Das ändert sich auch erst, wenn man gegen die Feinde kämpft. Hier sieht man jede Explosion, es gibt Schleifen, Schnörkel, Schlieren und bunte kleine Feuerwerke, die sich bis über den ganzen Bildschirm ziehen können.

Das gesamte Spiel ist übrigens nur in englischer Sprache zu spielen, eine andere Sprache lässt sich nicht einstellen! Allerdings kann man es auch zu zweit spielen.

 

Spielspaß

 

Dieses Spiel hat es in sich, Anfänger werden hier schnell verzweifeln, da man ein gutes Reaktionsvermögen braucht und die richtige Taktik wählen muss, um zu bestehen. Wenn man nun die falsche Taktik oder gar die falschen Waffen gewählt hat, kann es sein, dass man das Level neustarten muss, da es kein Durchkommen mehr gibt. Aber selbst, wenn man ein Level nicht packen sollte, kann man dieses überspringen und direkt in einem der insgesamt 160 nachfolgenden weiter spielen, bis man sich stark genug fühlt, um noch einmal sein Glück zu versuchen. So bleibt der Frust klein, die Herausforderung jedoch bestehen. Üben muss man auf jeden Fall, um hier wenigstens ein Level schaffen zu wollen und man muss sich von Anfang an im Klaren sein, dass man Nichts in diesem Spiel einfach auf Anhieb schaffen kann. Hier braucht man Fingerspitzengefühl und Durchhaltevermögen. Wenn man sich aber erst einmal eingespielt hat, kann man sich hier richtig austoben.

 

Fazit

Das Spiel ist nicht unspielbar, aber eine wahre Herausforderung an alle Shooter Liebhaber. Hier wird einem für sein Geld richtig was geboten: Knallharte Action, vielseitige Levels und dennoch enormer Spielspaß, wenn man sich mit einer mittelmäßigen Graphik zufrieden geben kann.

 

Nach oben

Oje, das hat nicht geklappt, Elfenwerk! 202407130255035aba50b7
Platzhalter

Bangai-O Spirits

von Koch Media GmbH

Plattform: Nintendo DS

USK-Einstufung: Freigegeben ab 6 Jahren gem. 14 JuSchG

ASIN: B001APRUFC

Erhältlich bei: Amazon


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 07.10.2008, zuletzt aktualisiert: 21.10.2022 08:12, 7524