Blutfesseln (Autor: Linda Koeberl; Ars Amoris Bd. 4)
 
Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Blutfesseln von Linda Koeberl

Reihe: Ars Amoris Bd. 4

Rezension von Carina Schöning

 

Mit „Blutfesseln“ erscheint zugleich das Debüt der österreichischen Autorin Linda Koeberl, wie auch der vierte Band innerhalb der „Ars Amoris“ Reihe, die dem neugierigen Leser dunkel-phantastische Erotik verspricht.

 

Der schmale Roman handelt von der unsterblichen Vampirin Alexandra Romanow alias Sascha Sorokin, die mittlerweile im modernen Schottland lebt und die Rolle einer erfolgreichen Konzertpianistin eingenommen hat. Ihre turbulente und gleichzeitig dramatische Vergangenheit hat sie abgelegt und der Liebe mehr oder weniger abgeschworen. Zu häufig wurde die hoffnungslose Romantikerin enttäuscht und von einst geliebten Menschen verraten und verkauft. Seit ihrer vampirischen Geburt 1649 hat sie viele verschiedene Leben gelebt und Enttäuschungen erlitten. Die Hoffung stirbt aber bekanntlich zuletzt und eines Tages will es der Zufall, dass die schöne Russin auf den englischen Hotel-Manager Dylan Montgomery stößt. Dieser will eigentlich die Eigentümerin nur zum Verkauf ihres hübschen Anwesens überreden, doch schlagartig steht er scheinbar der Liebe seines Lebens gegenüber. Saschas Schönheit und Eleganz ziehen ihn schnell in den Bann und der gestresste Manager vergisst dabei fast schon seine Verlobte Cristina, die brav zuhause wartet. Dylan und Sascha werden Geschäftspartner und wollen das gepflegte Herrenhaus erst modernisieren und später erfolgreich als Hotel vermieten, doch Saschas Vergangenheit holt die beiden Liebenden schon bald ein. Ein alter Feind hat anscheinend nur auf den richtigen Augenblick gewartet und fordert nun Vergeltung.

 

Bislang kannte man die österreichische Autorin Linda Koeberl nur von ihren phantastischen Kurzgeschichten in verschiedenen Anthologien wie „Das Herz der Dunkelheit“, „Schattenversuchungen“ oder auch „Höllische Weihnachten“, hier präsentiert sie nun erstmals einen längeren Roman, der jedoch auch in kleineren Episoden aufgeteilt ist. Aus der Perspektive der russischen Vampirin wird von ihrem Leben und Lieben im 17. Jahrhundert bis hin in die moderne Neuzeit erzählt. Trotz ihres Alters und der schier unglaublichen Lebenserfahrung ist Alexandra dabei immer noch menschlich, romantisch und eher naiv geblieben. Verschiedene Tagebucheinträge und Briefe berichten von ihren Erfahrungen und dem steten Glauben an die wahre Liebe. Natürlich kommt dabei auch die Erotik nicht zu kurz und die verschiedenen Episoden in Russland, Frankreich, Amerika und Schottland sind mit ausschweifenden, sexuellen Abenteuer gespickt, die zwar zum Teil sehr ausführlich oder derb ausfallen, aber trotzdem nicht allzu vulgär oder künstlich wirken. Als blutsaugender "Daywalker" ist es für Alexandra möglich bei Tageslicht herumzulaufen und ein halbwegs normales Leben zu führen, doch mit Männern hat sie nicht wirklich Glück und macht stellenweise immer wieder die gleichen Fehler, was auf den Leser weder besonders spannend noch glaubwürdig wirkt. Einige Episoden sind zudem auch etwas oberflächlich ausgefallen und es mangelt stellenweise einfach an plastischen Beschreibungen von Land und Leuten. Auch einige logische Ungereimtheiten haben sich eingeschlichen. So wird die Frau eines einfachen Schmiedes Mitte des 17. Jahrhundert weder überhaupt schreiben, noch ausführlich in ihrem Tagebuch über ihr Sexleben berichten können. Davon abgesehen ist der Roman aber sprachlich gut gelungen, flüssig lesbar und bietet kurzweilige, erotische Abenteuer für Zwischendurch.

 

Insgesamt ist „Blutfesseln“ ein düster-erotischer Vampirroman mit einigen Schwächen in der Umsetzung. Die allzu menschliche Heldin schwankt zwischen prickelnder Erotik und schwülstiger Romantik und ist somit sicherlich nicht jedermanns Geschmack.

 

 

Nach oben

Oje, das hat nicht geklappt, Elfenwerk! 20231001095434a0cb70bb
Platzhalter

Roman:

Blutfesseln

Reihe: Ars Amoris Bd. 4

Autor Linda Koeberl

Deutsche Originalausgabe 2010

Cover- und Innengrafiken Crossvalley Smith

Coverlayout Atelier Bonzai

Sieben Verlag

Paperback, 180 Seiten

ISBN 978-3-940235-930

Preis 14,90 EUR

Erhältlich bei: Amazon


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 02.05.2010, zuletzt aktualisiert: 03.06.2023 19:28, 10388