Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Blutlinien von Tanya Huff

Reihe: Vicki Nelson Band 3

Rezension von Heike Rau

 

Klappentext:

Endlose Jahrhunderte hat er, eingeschlossen in einem Sarkophag, der nie wieder geöffnet werden sollte, geduldig auf die Gelegenheit gewartet, wieder zu leben, auf die Chance, sich von den Ahnungslosen zu nähren und zu Kräften zu kommen. Nun hat das Warten ein Ende. Nachdem er in die Ägyptologische Abteilung des Royal Ontario Museum in Toronto gebracht worden war, entfernten seine Entdecker die Zauber und Siegel, die ihn gefangen hielten. Nun greift er nach Geist und Seele der ahnungslosen Städter, um sich mit ihrer Hilfe für sich und seinen Gott ein Reich zu schaffen, und nur drei Leute haben auch nur einen blassen Schimmer, daß etwas nicht stimmt...

 

Rezension:

Die Spannung in der Luft ist greifbar, als der schwere Deckel vom Sarkophag gehoben wird. Dr. Rachel Shane und Dr. Elias Rax bekommen eine 3000 Jahre alte Mumie, die in dickes, uraltes Leinen gehüllt ist, zu sehen. Ein langer Streifen Stoff, dicht mit Hieroglyphen bedeckt, ist schlangengleich um den Körper gewunden. Die Neugier der Anwesenden ist vorerst befriedigt. Es ist spät, das Wochenende steht bevor. Nur einer hat jetzt noch Zugang zum Museum, Hausmeister Reid Ellis. Er beschließt, zuerst die Fußböden der ägyptischen Abteilung zu schrubben. Hier steht der geöffnete Sarkophag mit der Mumie. Magisch angezogen tritt er näher, zieht die Plastikplane herunter und beugt sich über den Sarg.

 

Reid Ellis scheint eines natürlichen Todes gestorben zu sein. Der Anblick der Mumie war zu viel für ihn gewesen. Doch als auch Dr. Elisas Rax auf merkwürdige Weise ums Leben kommt, wird daraus ein Fall für das Morddezernat. Den übernimmt Detektiv Mike Celluci. Er steht vor einem Rätsel. Der Sarg ist nämlich leer und niemand im Museum will eine Mumie gesehen haben. Die Spuren weisen darauf hin, dass Dr. Rax einen Einbrecher überrascht hat und dieser muss nackt gewesen sein.

 

Unerklärlicher Weise, wird Celluci der Fall entzogen. Doch er denkt nicht daran, sich geschlagen zu geben. Er beauftragt seine Freundin und ehemalige Partnerin Vicki Nelson, den Fall weiter zu verfolgen. Zusammen mit ihrem Freund Henry Fitzroy, der als Vampir sozusagen Fachmann für das Auferstehen von Untoten ist, beginnt die Jagd auf eine Mumie, die äußerst gefährlich ist und über ungeahnte Kräfte verfügt.

 

„Blutlinien“ ist der dritte Bande einer fünfteiligen Reihe. Es ist aber nicht zwingend notwendig, die beiden ersten Teile gelesen zu haben. Jedes Buch ist in sich abgeschlossen.

Die Geschichte, die erzählt wird, spielt in der Gegenwart und ist äußerst spannend und komplex. Den roten Faden bildet der außergewöhnliche Fall um eine mordende Mumie. Doch das Geschehen dreht sich auch intensiv um die Hauptakteure. Vicki hat sowohl eine Beziehung zu Celluci, als auch zu Fitzroy, wobei der eine tagaktiv und der andere nachtaktiv ist. Die Eifersucht zwischen den Männern ist groß und doch müssen sie in diesem Fall zusammenhalten, ihre Streitereien hinten anstellen. Die Handlung reißt mit. Immer wieder geschehen unfassbare und unvorhersehbare Dinge. Das Können der vom Charakter sehr unterschiedlichen Akteure wird auf eine harte Probe gestellt.

Die Autorin schreibt sehr verständlich und ausführlich, ohne dabei auch nur ansatzweise langweilig zu wirken. Sie lässt sich Zeit beim erzählen, so dass der Leser den Eindruck gewinnt, alles genau beobachten zu können.

 

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Buch:

Blutlinien

Autor: Tanya Huff

Reihe: Vicki Nelson Band 3

312 Seiten - Paperback - Feder & Schwert

Erscheinungsdatum: 2003

ISBN: 3-935282-82-6

Erhältlich bei Amazon

weitere Infos:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 18.08.2005, zuletzt aktualisiert: 05.10.2018 18:46