Boogie (Nintendo DS)
 
Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Boogie (Nintendo DS)

Rezension von Cronn

 

Während der heiße Wüstenwind mir einzelne Grasbüschel um die in weißen Jeans steckenden Beine weht, brennt die Sonne unbarmherzig mir ins Gesicht.

„Mein Gott, was gäbe ich jetzt für eine Packung Meeresfrüchte!“, denke ich, drehe mich um und stakse mit federnden Schritten zurück in den sicheren Schatten der Tankstelle.

Plötzlich höre ich das Dröhnen eines Motors in der Ferne aufheulen. Ein Auto kommt näher, erkennbar an der Staubwolke, die es am Firmament hinter sich herzieht. Jetzt biegt es um die Kurve, ist schon nahe bei meiner Tankstelle, wird langsamer – es wird doch nicht...?

Doch! Der Fahrer lenkt den Wagen zu mir, will bei mir tanken! Wow – das hab ich schon lange nicht mehr gehabt.

Als der blaue Ford Mustang stoppt und sich die Tür öffnet, blinzele ich überrascht, denn es steigt eine zierliche Schwarzhaarige aus, die sich mir als Tanzbegeisterte auf dem Weg zu einem Dance-Wettbewerb vorstellt. Sofort klingelt es in meinen Ohren und meine Beine vibrieren. Ich bin ebenso ein Fan des Tanzens und das teile ich ihr mit.

Sie ist begeistert und fordert mich zu einem Spaß-Dance-Duell. Das lass ich mir nicht zwei Mal sagen – und los geht’s!

Wir schwingen die Hüften, werfen uns in Pose, dass die Schwarte kracht. Die Geier neben der Tankstelle flattern erschrocken während unserer wilden Moves davon. Aber das macht nichts – der Groove ist grandios!

 

Wie man sieht, ist BOOGIE kein Adventure oder Jump-And-Run. BOOGIE entführt den Spieler in eine Welt voller Rhythmen, cooler Musik und Grooves, die abrocken. BOOGIE ist ein Tanzspiel, das auf der Nintendo Wii Konsole entwickelt wurde und parallel dazu auf dem Nintendo DS. Wie sich das Spiel anfühlt, wollen wir mal im Folgenden sehen.

 

Spielmechanik

 

BOOGIE bietet verschiedene grundsätzliche Spielmodi zur Wahl. Entweder entscheidet man sich für das Tutorial, wo einem die Grundlagen des Spiels erklärt werden, oder man übt in der Option „Jetzt tanzen“ mittels Minispiele. Ebenfalls kann man ein Multiplayer-Spiel hosten oder im Karriere-Modus beginnen.

 

Letzterer bietet die Möglichkeit sich durch Tanzwettbewerbe auf zehn verschiedenen Bühnen bis zum Boogie-Star hochzugrooven. Dabei sind die Bühnen zunächst gesperrt und erst durch das erfolgreiche Absolvieren der Tanzwettbewerbe schaltet man sie frei. Ebenso kann man neue Utensilien wie beispielsweise Kostüme freischalten.

 

Das eigentliche Tanzen funktioniert mittels des Nintendo-Sticks oder des Steuerkreuzes auf dem DS. Zieht man den Stick in eine bestimmte Richtung, wird ein Move dorthin von der Spielfigur ausgeführt. Das sollte man im richtigen Rhythmus tun. Um den zu erreichen, sollte man die Rhythmus-Balken links und rechts auf dem Screen beachten. Sind diese voll, ist man im Takt – dann sollte man die Bewegungen machen. Das eingängige Prinzip ist schnell erlernt und wird nur von absoluten Rhythmus-Asketen nicht beherrscht.

 

In Minutenschnelle absolviert man als Spielfigur die coolsten Schritte, absolviert Minispiele, wie beispielsweise das Hüftkreisen, das Tambourin-Schlagen und dergleichen.

 

Sehr interessant ist es, den Nintendo DS mit einem Freund zu vernetzen und dann gegeneinander im Dance-Duell anzutreten. Lachgarantie!

 

Grafik

 

Das Grafikgerüst von BOOGIE ist rund. Die Spielfiguren sind knuffig anzuschauen und sind absolut hervorragend animiert. Ihre Bewegungen wirken nicht künstlich sondern geradezu anmutig (besonders bei der Lady).

Quietschbunt ist das Wort, das einem als erstes zur Grafik von BOOGIE einfällt. Doch das ist nicht alles. BOOGIE bietet einen Comic-Grafikstil, der zum Lachen animiert, ohne lächerlich oder gar slapstickartig zu sein. Eigentändig, eben.

 

Sound

 

Das Spiel beinhaltet verschiedene Musik-Stücke, die eine breite Palette der Dance-Music umfassen. Dabei reicht das Repertoire von Sachen aus den Siebzigern, über die Achtziger bis hin zu modernen Stücken. Da dürfte für jeden Dancefloor-Fan etwas dabei sein.

Der Rest der Sounduntermalung beschränkt sich auf kleinere Effekte während der Tanzwettbewerbe, etwa bei Erreichen eines bestimmten Levels.

 

Fazit

 

BOOGIE ist das ideale Spaßspiel für Dance-Fans. Seine größten Effekte kann es erzielen, wenn man es zu zweit spielt. Leider erreicht es auf Grund des im Gegensatz zur Nintendo Wii Version doch einfacheren, sprich weniger ausgefeilten, Steuerungsprinzips nicht ganz den Unterhaltungswert der Wii-Version, ist aber dennoch als sehr gut einzustufen.

Besonders auch, weil es auf dem Nintendo DS kein vergleichbares Spiel gibt!

 

Oje, das hat nicht geklappt, Elfenwerk! 20240724210118c68c1eaa
Platzhalter

Boogie (Nintendo DS)

von Electronic Arts GmbH

System: Nintendo DS

USK: ohne Altersbeschränkung

ASIN: B000VQQGSS

Erhältlich bei: Amazon

 

 

 


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 29.01.2008, zuletzt aktualisiert: 21.10.2022 08:12, 5731