Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Boogiepop Dual: Losers Circus von Kohei Kadono

Rezension von Christel Scheja

 

"„Boogiepop“ ist auch der Titel der gleichnamigen Light-Novel Reihe. In dieser ging es bereits um einen geheimnisvollen Geist, der immer dann auftaucht und rettend eingreift, wenn etwas Unheimliches und Grausames in der nahegelegenen High School passiert. Dabei ist er eng mit dem Schüler Takaya Akizuki verbunden, der Entwicklungen mit Sorge beobachtet, aber selber nicht die Fähigkeiten zu haben scheint, einzugreifen.

Der Erfolg der Graphic Novel war Grund genug, auch eine Mangareihe zu starten um den Figuren nun auch in graphischer Form Leben einzuhauchen.

 

Wieder einmal ist der Frieden in der High School nur vordergründig, und das Grauen schleicht sich heimlich und leise ein, bringt so manchen dazu, Dinge zu tun, die er nie für möglich gehalten und sich nicht einmal erklären kann.

Boogiepop greift gerade noch rechtzeitig ein, um zu verhindern, dass eine Schülerin vergewaltigt wird und bremst den Täter. Doch er ist nicht alleine, auch eine Lehrerin schreitet tatkräftig ein und zeigt, dass sie sich ihrer Haut wehren kann.

Doch ist es wirklich nur der Schock, der das beinahe zum Opfer gewordene Mädchen nur wenige Tage später dazu treibt, sich vom Dach der Schule zu stürzen? Diesmal ist es Takaya selbst, der sie in einer halsbrecherischen Aktion abfängt und ihr das Leben rettet.

Warum werden Schüler, die sonst niemandem ein Haar krümmen könnten, zu spontanen und fast schon sinnlosen Gewaltakten getrieben?

Takaya und Boogiepop wissen, dass sie schon bald heraus finden müssen, wer hinter den Aktionen steckt, wenn sie nicht wollen, dass auch noch ein Mensch sein Leben verliert.

 

Wie schon die Light-Novel so setzt auch der Manga auf eine eher ruhige und statische Geschichte, was sich auch in den Zeichnungen ausdrückt. Es wird sehr viel geredet, die Actionsequenzen sind nur sehr verhalten und kurz. Es wird mehr Wert darauf gelegt, die Atmosphäre aufzubauen und die Charaktere zu entwickeln als Kämpfe und Konfrontationen zu schildern.

Heraus kommt eine zwar sehr stille aber doch nicht minder spannende Geschichte, die einen interessanten Fortgang verheißt.

 

„Boogiepop Dual: Losers Circus“ wendet sich an Leser, die eine etwas intelligentere Grusel-Geschichte suchen, die nicht einfach mit Waffengewalt oder Magie zu lösen ist, sondern weitaus geschicktere Lösungen verlangt.

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter
© Kouhei Kadono -

Boogiepop Dual: Losers Circus

Autor: Kohei Kadono

Zeichner: Takano Masayuki

Aus dem Japanischen von Jens Ossa

Tokypop Hamburg, Juni 2007

Taschenbuch, Manga, ca. 164 Seiten, 6,50 EUR

ISBN 978-3-86580-699-4

Erhältlich bei: Amazon

weitere Infos:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 26.07.2007, zuletzt aktualisiert: 20.04.2019 08:39