Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Brüche

Reihe: Orbital Bd. 1

Rezension von Christian Endres

 

Das Thema einer von Spannungen, Rassenkonflikten und politischen Intrigenspielchen heimgesuchten Konföderation verschiedener außerirdischer Rassen ist nun wahrlich nicht sonderlich innovativ oder neu, und auch die bunt aus allen Ecken und Enden der Galaxis rekrutierte Einsatztruppe zum Schutz eben jener zerstrittenen, instabilen Völkergemeinschaft im Weltall sieht man nicht zum ersten Mal. Selbst der Mensch, der sich vor Beitritt in diese Konföderation nur wenig Freunde unter den Aliens macht, indem er den Krieg allzu bereitwillig in den Hyperraum trägt, hat man schon gesehen, egal ob in der einschlägigen, traditionsbewussten SF-Literatur oder dem Serien-Fernsehen der Neunziger.

 

Umso erfreulicher, dass Autor Sylvain Runberg den verwendeten Genre-Archetypen einige spritzige Ideen und vor allem ein durch und durch homogenes, hintergründiges Setting verpassen kann, das von vorn bis hinten überzeugt und vor Atmosphäre und interessanten Charakteren zwischen Markigkeit und Stereotype nur so überquillt. Großartig auch, wie die Welt von Orbital bereits nach weniger als 40 Seiten Gestalt und scharfe Konturen annimmt. Vielleicht sind es auf Anhieb ein paar Namen zu viel und der kleine Deus ex Machina um die verräterischen Soldaten ebenfalls etwas zu viel des Guten am Ende - dennoch, diese galaktische »Weltenschöpfung« hat Substanz! Dass sie außerdem Potential hat und dieses genutzt wird, beweist dieser stimmungsvolle erste Band.

 

Und egal ob Politik, außerterrarische Exotik oder handfeste, actionreiche Military-SF - Serge Pellé weiß, wie er Runbergs tollen, abwechslungsreichen Hintergrund sowie die vor diesem erzählte Geschichte zeichnerisch mit großem Gespür fürs Tempo in Szene setzen muss. Pellé kümmert sich dazu bereitwillig um die Hintergründe - allerdings sind seine eher grafischer Natur und verleihen manch einem Panel und manch einer Seite eine wunderbar exotische, wahrhaft außerirdische Note. Überhaupt steckt hier die Liebe überall im Detail und der Vielseitigkeit, wirkt Orbital dank Pellés souveränem Strich so lebendig wie nur möglich.

 

Dazu kommt, dass Splitters üppiges, breitwandiges Hardcover-Format bestens geeignet ist, um das wunderbare Artwork und die faszinierende Komplexität von Orbital zu präsentieren. Auch der Anhang mit einigen schönen Charakterstudien und Cover-Skizzen sowie diversen kleinen Infohappen zu Künstlern und Charakteren kann sich sehen lassen und rundet die Lektüre schön ab.

 

Angenehm klassisch, im Detail aber eben doch unabhängig von den großen Vorbildern - kurzum: mit das Beste, was die Science Fiction - nicht nur in Comicform oder aus Europa - in den letzten Jahren hervor gebracht hat.

 

Galaktisch, sozusagen.

 

 

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Comic:

Brüche

Reihe: Orbital Bd. 1

Autor: Sylvain Runberg

Zeichner: Serge Pellé

Hardcover-Album, 112 Seiten

Splitter, November 2007

ISBN: 393982349X

Erhältlich bei Amazon

weitere Infos:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 26.07.2008, zuletzt aktualisiert: 07.05.2019 18:16