Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Camillo jagt die Katzenfänger von Hermien Stellmacher

Rezension von Carmen Huber

 

Der Alltag der Katzenfreunde Camillo, Joschka, Polly, Piepich, Abdul und Lanzelot gerät jäh durcheinander, als neue Nachbarn in der Gegend einziehen: Die attraktive und clevere Katzendame Pulsatilla und der Rauhaardackel Hahnemann. Und dann macht auch noch ein fies aussehender Mann mit Baseballkappe die Gegend unsicher, der doch tatsächlich versucht, Katzen und Hunde einzufangen! Als die Katzenbande – verstärkt von Pulsatilla und Hahnemann – dem auf dem Grund zu gehen versucht, landen sie plötzlich bei einer schäbigen Fabrik, die angeblich Pillen und Cremen herstellt – und in den Augen der raffinierten Vierbeiner sehr unseriös wirkt. Misstrauisch geworden versuchen sie, über das Internet mehr herauszufinden – und entdecken, dass die Firma „Spezialangebote“ anbietet – nur dass diese Seite verschlüsselt ist. Was allen sehr eigenartig vorkommt ...

 

Und dann verschwindet auch noch Piepich – und für die Freunde steht fest: Der Mann mit der Baseballkappe und diese komische Firma haben etwas damit zu tun, irgendetwas ist faul an der ganzen Geschichte! Und so lassen die Samtpfoten nicht locker und versuchen alles, um ihren Freund zu retten – und machen dabei eine ungeheure Entdeckung, die sie selbst in große Gefahr bringt ...

 

„Camillo jagt die Katzenfänger“ ist ein supersüßes Buch, dass durch eine liebevolle Gestaltung und vor allem durch seine charmante Zeichnungen begeistern kann. Spannend und unterhaltsam geschrieben, machen vor allem die sympathischen Katzenhelden jede Menge Spaß. Erzählt wird die Geschichte in der Ich-Form von Camillo, was wirklich super passt; so bezeichnet der Kater sein Herrschen meistens als „mein Zweibeiner und Dosenöffner“ und gibt viele amüsante Kommentare aus der Sicht einer Katze zum Besten. Eine großartige Idee ist auch die Zauberfolie, mit der man die über das ganze Buch verteilten verschlüsselten Botschaften dekodieren kann. Das macht die Geschichte noch spannender und als Leser fühlt man sich selbst bald wie ein Detektiv, man kann tief in die Geschichte eintauchen und ist mittendrin im Geschehen. So ist „Camillo jagt die Katzenfänger“ alles in allem eine gelungene Mischung aus Katzenroman, Kriminalgeschichte und Abenteuerbuch, die wirklich zu überzeugen weiß. Und die größere Schrift, die geringe Dicke, die kurzen Kapitel und die süßen Zeichnungen machen „Camillo jagt die Katzenfänger“ zu einem idealen Buch für jüngere Leser.

 

Fazit: Witzige und spannende Unterhaltung – sowohl für junge Leser als auch für Katzenfans absolut empfehlenswert!

 

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Buch:

Camillo jagt die Katzenfänger

Autor: Hermien Stellmacher

Gebundene Ausgabe: 119 Seiten

Verlag: Ars Edition; Auflage: 1 (März 2006)

ISBN: 3760740324

Erhältlich bei Amazon

weitere Infos:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 13.07.2006, zuletzt aktualisiert: 13.08.2019 20:21