Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Children of Morta

Rezension von Max Oheim

 

Verlagsinfo:

»Children of Morta« ist ein Action-RPG, dessen spielbare Charaktere nach dem Rogue-Lite-Prinzip an Stärke gewinnen. Du spielst dabei nicht bloß einen einzigen Charakter, sondern die verschiedenen Mitglieder einer außergewöhnlichen Heldenfamilie. Kämpfe dich in prozedural generierten Dungeons, Höhlen und Ländereien durch Horden von Gegnern und stehe der Bergson-Familie mit all ihren Tugenden und Schwächen gegen die sich ausbreitende Fäulnis bei.

 

Story:

Das Fantasyreich Rea wird von einer finsteren Macht bedroht. Die Klauen einer korrumpierten Gottheit greifen nach der Herrschaft über das Licht und haben drei Naturgeister und deren Reiche ausgehoben, um Rea zu verheeren. Natürlich geht die Familie dem Geheimnis auf den Grund und liefert sich Kämpfe mit den dunklen Kreaturen. Die Familie Bergson stellt sich ganz allein dieser Gefahr. Jedes der sechs Familienmitglieder hat einen anderen Hintergrund und einen anderen Spielstil. Einige bevorzugen den Nahkampf, zerquetschen ihre Feinde mit Hämmern oder schlagen mit einem Schwert oder Dolch zu. Andere spielen auf Distanz mit Pfeil und Bogen oder casten Zaubersprüche.

 

Charakter Auswahl der Bergsons
Charakter Auswahl der Bergsons

Gameplay:

Wir können anfangs mit nur zwei Bergsons spielen: John als Krieger und seine Tochter Linda als Bogenschützin. Insgesamt können wir sechs der Bergsons führen, jeder mit unterschiedlichen Fähigkeiten und einer individuellen Spielweise. So tritt unter anderem der Sohn Kevin als Schurke mit Dolchen und unglaublicher Geschwindigkeit gegen die Fäulnis an.

Auch sollte beachtet werden, dass selbst die Bergsons der Fäulnis nicht gänzlich widerstehen können und jedes Familienmitglied durchaus mal eine Pause benötigt, um den Fäulnismalus auszugleichen, der sich nach längerem Einsatz breit macht.

 

Auch können wir unseren Charakter mit Gegenständen, Zaubern und Reliquien verstärken. Sie unterstützen unseren Charakter entweder kontinuierlich oder nur zeitweise, wie zum Beispiel mit Begleitern oder Totem, die im Kampf helfen.

Auch treffen wir NPCs wie Daryani, der uns nach seiner Befreiung mit kaufbaren Gegenständen, Zaubern und Reliquien unterstützt, sobald wir ihn im Spiel antreffen.

 

Göttliche Gefallen, Zauber oder auch Obelisken, die uns allesamt unterschiedliche temporäre oder permanente Boni für den Durchlauf gewähren, können durch Zufall gefunden werden. Unter anderem kann der Spieler dadurch hilfreiche Begleiter erhalten oder dessen Angriffe fügen den Feinden zusätzlich Giftschaden zu.

 

Zudem kann man sogenannte »göttliche Reliquien« sowie Runen aufsammeln. Während die göttlichen Reliquien uns zusätzliche Fertigkeiten verleihen, verleihen die Runen zusätzliche Eigenschaften.

 

Wunderschöne Pixelgrafik wartet auf uns
Wunderschöne Pixelgrafik wartet auf uns

Die zu bestreitenden Dungeons werden jedes Mal neu generiert und in drei Abschnitte unterteilt. In den jeweiligen Abschnitten kommen dem Spieler dann Questevents oder spezielle Quest-relevanten Gegenstände entgegen. Sollte der Spieler mal während des Dungeonbesuchs sterben, ist aber nicht viel verloren, außer der Fortschritt im jeweiligen Dungeon. Alle gefundenen Items, Erfahrung und Storyfortschritte bleiben auch nach dem Tod erhalten.

Nach jedem Tod begrüßt das Spiel zudem mit unterschiedlichen Zwischensequenzen im Haus der Bergsons. So finden wir Stück für Stück immer mehr über die einzelnen Charaktere heraus.

In den Dungeons selbst findet man Items, die nur für den jeweiligen Run nutzbar sind. So beschwört man zum Beispiel geisterhafte Schwerter, die für uns kämpfen, werden kurzzeitig unsichtbar oder heilen mit jedem Schlag etwas Gesundheit. Sowohl passive als auch aktive Boni lassen sich in den Dungeons finden, aber auch die verschiedensten abwechslungsreichen Dinge, von einfachen Rätseln über andere kleinere Aktivitäten bis hin zu Minibossen.

 

Es gibt viel zu entdecken
Es gibt viel zu entdecken

Grafik und Sound:

Children of Morta hat eine wunderschöne, verträumte aber auch detailreiche Pixelgrafik. Sie wird mit einer stimmungsvollen und atmosphärischen Musik untermalt.

 

Fazit:

»Children of Morta« ist ein einzigartiges Spiel, es vereint das Rogue-Lite Dungeoncrawling Gameplay mit einer klasse Story, die auf eine besondere Art und Weise präsentiert wird. Dazu kommt, dass die Spielwelt zum Anschauen und Erkunden einlädt, an jeder Ecke sind kleine Details versteckt.

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:

botMessage_toctoc_comments_9210
Platzhalter

PC-Spiel:

Children of Morta

Entwickler: Dead Mage

Publisher: 11 bit studios

Veröffentlichung: 03. September 2019

 

Erhältlich bei: Steam


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 24.09.2019, zuletzt aktualisiert: 02.08.2020 16:37