Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Cosplay Animal, Band 2

Rezension von Christel Scheja

 

Der zweite Band von „Cosplay Animal“ von Watari Sakou ist ganz der Liebesgeschichte zwischen Rika und den um zwei Jahre jüngeren Gen gewidmet. Beide haben sich kennengelernt, weil der Junge die Studentin erst für eine Schülerin gehalten hat. Denn Rika liebt es für ihr Leben gern, sich zu verkleiden und mag vor allem Schuluniformen.

 

Nachdem die beiden sich die Wahrheit gebeichtet haben , stehen sie um so fester zueinander und versuchen sich in ihren Gefühlen von nichts und niemandem, nicht einmal von irgendwelchen Freunden und Bekannten beirren zu lassen.

Sie hoffen auf einem Ausflug der Firma, bei der Hajime jobbt, etwas Zeit für sich zu finden, was allerdings von zwei Geschehnissen unterminiert wird. Zum einen liebt es der schwule Chef des Jungen, auch die Freundinnen seiner Angestellten zu verführen - selbst wenn es nicht zum Äußersten kommt, zum anderen gerät die traditionelle Herberge in der sie übernachten in Not, da die junge Wirtin nach einem Streit mit ihrer Schwiegermutter davon läuft.

Da diese unbedingt eine junge Frau an ihrer Seite braucht, bittet sie Rika, für ein paar Tage einzuspringen. Diese sagt zu und lernt die Freude kennen, einen echten Kimono tragen zu dürfen.

Problematisch wird es erst nach dem kurzen Urlaub, als Rika ihr erstes Schulpraktikum machen muss, denn dafür kommt sie ausgerechnet an ihre alte Schule zurück, auf der auch Hajime ist. Und sie dürfen ihre Liebe um keinen Preis zeigen, da Beziehungen zwischen Lehrern und Schülern, selbst wenn erstere nur kurz da sind, streng verboten sind.

 

Im Gegensatz zum ersten Band ist der zweite von „Cosplay Animal“ wesentlich humorvoller, denn es geht nur um die Irrungen und Wirrungen in der Liebe des jungen Paares, das erst einmal ein paar schwere Prüfungen überstehen muss, und nun auch noch von allen Seiten drangsaliert wird, denn neben Chef, Wirtin und Schule hat nun auch noch Hajimes bester Freund plötzlich ein Wort mitzureden.

Wie immer geht es neben all den Gags auch um die Probleme, die mit der jungen Liebe einhergehen, gerade wenn die Umwelt nicht damit einverstanden ist. Das alles wird zwar munter, aber nicht überzogen präsentiert, die Zeichnungen sind sehr gefällig und liebevoll gestaltet und spiegeln die Gefühle der Helden gut wieder.

 

Alles in allem ist der zweite Band von „Cosplay Animal“ zwar weniger abwechslungsreich, aber durchaus auch noch weiter für die Leserinnen interessant, die sich gerne mit Liebe und Leidenschaft beschäftigen. Dazu kommt auch diesmal wieder eine Prise Erotik, die vor allem die Phantasie anregt.

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Comic:

Cosplay Animal, Band 2

Autorin & Künstlerin: Watari Sakou

Aus dem Japanischen von Christine Steinle

Cosplay Animal, Vol.2, Japan 2004

Manga-Taschenbuch, 196 Seiten

Egmont Manga & Anime, 01/2009

ISBN-10: 3770471660

ISBN-13: 978-3770471669

Erhältlich bei Amazon


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 16.02.2010, zuletzt aktualisiert: 15.09.2018 12:40