Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Daisy Duck (Heimliche Helden Bd.7)

Rezension von Christoph Weidler

 

Band 7 der Ehapa-Reihe „Heimliche Helden“ befasst sich mit einer der großen Heldinnen im Hintergrund, welche durch ihrem Charme, ihrer weiblichen List und auch Zickigkeit immer wieder Einfluss auf das Leben von Donald Duck nimmt – die Rede ist von der bezaubernden Daisy Duck.

Erstmalig hatte Donalds temperamentvolle Freundin Daisy ihren Auftritt im Jahr 1937 in dem Trickfilm „Don Donald“ gehabt. Seit dem begegnet sie den Disney-Fans als Donalds Freundin in vielen seiner Abenteuer, und im Laufe der Zeit konnte sie durch ihrer temperamentvollen Art ihre ganz eigene Fangemeinde erobern, welche sie mit eigenen Reihen wie z.B. „Daisys Tagebuch“ erfreute.

Aber gerade in ihrer Anfangszeit machte sich Daisy noch recht rar, so trat sie in den 30er bis 50er Jahren nur vierzehnmal in Cartoons auf, und erst Mitte der 50er entschloss sich Carl Barks Daisy fest als Entenhauser Bewohnerin und als Nebenfigur in seinen Cartoons einzusetzen und als weiblichen Gegenpart zu Donald agieren zu lassen. Seit dem nutzen viele Disneyzeichner sie gerne um zum einen so auch die weiblichen Leser für die Comics zu begeistern, und zum anderen den Geschichten um Donald einen femininen Part mitzugeben. Einzig Daisys wahre Beziehung zu Donald bleibt bis heute weiterhin nebulös, ist sie nun Donalds „beste“ Freundin oder seine Geliebte, ein Punkt der bis dato nicht geklärt ist, doch gerade diese Ungewissheit sorgt für viele interessante Storys sei es Daisy als eifersüchtige Freundin welche Donald das Leben schwer machen kann, die Frau welche die Buhlerei zwischen Donald Duck und Gustav Gans um ihre Zuneigung genießt, oder die beste Freundin, welche Donald mit weiblicher List aus so manchen Schlamassel rausboxt. So vielfältig ihre Auftritte sind – so facettenreich ist auch ihr Charakter und man muss sie einfach lieb gewinnen. Doch Daisy hat auch eine andere – geheimnisvolle Seite. Als Phantomine hatte sie sich auch einen Namen als weiblichen Gegenpol zu Donalds Geheimidentität als Phantomias gemacht, leider wurde diese Idee nie groß weiterverfolgt, so dass ihr Part als geheimnisvolle weibliche Rächerin leider versiegt ist.

 

In dem vorliegenden siebten Band der Reihe „Heimliche Helden“ hat sich Ehapa ganz der Vielfalt von Daisy gewidmet und zeigt in den sechzehn Geschichten einen schönen Querschnitt, aus den Jahren 1964 bis 2005, zu ihrer Entwicklung und den abwechslungsreichen Auftritten von Daisy in der Welt von Entenhausen. Besonders schön hierbei ist, dass das Band mit acht deutschen Erstveröffentlichungen aufwartet, welchen jeden Duckfan begeistern werden. Des weiteren sind auch, neben anderen Storys, die beiden Klassiker „Das Frühlingspicknick“ und „Donald hat Geheimnisse“ aus der Feder von Carl Barks in diesem Band vorhanden. Sicherlich sind diese beiden Geschichten den Duckfans sehr bekannt, aber dennoch bleiben sie durch ihre wunderbare Umsetzung immer wieder gern gelesene Highlights und zeigen sehr schön die damals noch etwas unsichere Richtung, welche Daisy im Laufe ihrer Zeit gehen wird. Neben den beiden Storys von Barks sind noch Geschichten von Tony Strobl und William Van Horn, Branca, Vicar und Cavazano vorhanden, welche mit holländischen/dänischen Produktionen abgerundet werden.

 

Fazit:

Auch wenn Daisys Darstellung als Phantomine in diesem Band fehlt, welcher aus meiner persönlichen Sicht sehr schade ist, überzeugt die Zusammenstellung der Geschichten doch durch ihrer Auswahl und Daisy weiß ihren Facettenreichtum gekonnt darzustellen. Der Querschnitt aus Daisys Auftritten im duckschen Universum ist dem Ehapa Verlag sehr gelungen und wird mit einem wunderbaren Hintergrundartikel zu Daisy Duck, aus der Feder des Duckkenners Wolfgang J. Fuchs, perfekt abgerundet. Das Band „Heimliche Helden 7: Daisy Duck“ sollte aus meiner Sicht bei keinem Fan fehlen.

 

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Comic:

Daisy Duck (Heimliche Helden Bd.7)

Gebundene Ausgabe: 144 Seiten

Verlag: Ehapa Comic Collection - Egmont Manga & Anime; Auflage: 1 (15. Dezember 2007)

ISBN-10: 3770431650

ISBN-13: 978-3770431656

Erhältlich bei Amazon


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 22.02.2008, zuletzt aktualisiert: 12.12.2015 08:20