Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Dark Elements – Eiskalte Sehnsucht von Jennifer L. Armentrout

Rezension von Christel Scheja

 

Ursprünglich sollte ja „Eiskalte Sehnsucht“, der zweite Band der „Dark Elements“-Saga bereits im August erscheinen, dann noch im Paperback als Teil des „Darkiss“-Imprints. Durch die Übernahme des Mira Verlages hat Harper Collins dies jedoch gestoppt, damit der Roman nun als Erstauflage im Hardcover erscheinen kann. Die Ereignisse aus „Steinerne Schwingen“ werden fortgesetzt.

 

Layla wusste schon immer, dass sie anders ist, allerdings nicht, wie anders. Denn sie ist nicht nur eine Gargoyle, wie der Rest ihrer Familie, sie trägt auch Dämonenblut in sich, und das zwingt ihr strenge Regeln auf – immerhin ist sie durch ihr Erbe in der Lage, Seelen zu rauben und könnte damit auch durch jeden Kuss ihren Freund Zayne töten. Durch die letzten turbulenten Ereignisse trat aber auch Roth in ihr Leben, der teuflisch gutaussehende Dämonenprinz, der ihr klar gemacht hat, dass auch sie schon seit einer ganzen Weile gejagt wird. Er scheint jedoch verloren, seit er sich für sie alle geopfert hat.

Deshalb ist das Leben für Layla eher traurig geworden, auch wenn sie versucht, in ihr altes Leben zurückzukehren. Allerdings wird sie das Gefühl nicht los, dass ihre Ersatzfamilie ein Stück von ihr abgerückt ist. Außerdem schlägt ihr von anderen Dämonenjägern offene Feindseligkeit entgegen.

Denn die Kette von unheimlichen und tödlichen Ereignissen reißt nicht ab, während immer mehr unbescholtene menschliche Mitschüler ihr Leben auf erschreckende Weise verlieren, wird klar, dass hinter den Kulissen noch jemand anderer seine Strippen zieht und es vor allem auf Layla abgesehen hat, die zudem noch neue Fähigkeiten an sich entdeckt. So ist es kein Wunder, dass die Hölle losbricht, als Roth überraschend zurückkehrt.

 

Man merkt schon sehr genau, dass Jennifer L. Armintrout eine routinierte Autorin ihres Genres ist und genau zu wissen scheint, was ihre Zielgruppe erwartet. So ist auch die „Dark Elements“-Reihe auf Erfolg gebügelt und vermischt die Elemente miteinander, die weibliche Teenager heute noch zum Buch locken können.

Da ist zum ersten die junge Frau auf dem Weg zum Erwachsenwerden, die immer noch lernen muss, sich selbst zu verstehen. Dazu kommt der Kampf gegen eine immer feindlicher werdende Umwelt und die Verwirrung, die ihre Gefühlswelt mit sich bringt. Denn noch immer steht sie zwischen zwei jungen Männern – Zayne ihren langjährigen, treuen Freund, dem sie allerdings nicht all zu nahe kommen sollte und den so verführerischen wie geheimnisvollen Bad Boy Roth.

Die Geschichte nutzt die übernatürlichen Elemente zwar, um Action einzubringen und das Abenteuer etwas spannender und dramatischer zu gestalten, wirklich im Vordergrund stehen die magischen Geheimnisse, die Layla und einige andere Ereignisse umgeben, allerdings nicht wirklich.

Der erfahrene Leser ahnt nämlich, das keine der Schwierigkeiten so schlimm werden wird, dass diese das Leben der Heldin für immer belasten werden. Das Wechselbad der Gefühle – einmal verursacht durch die Tatsache, dass sie inzwischen wirklich zwischen zwei Welten steht und das Gefühl nicht mehr loswird, dass sich Freunde in Feinde verwandeln, zum anderen verstärkt durch ihre Sehnsucht nach den beiden jungen Männern, beschäftigt die Autorin wesentlich mehr.

Und damit auch noch ein paar vertraute Szenen dabei sind, kommt auch das Leben in der Highschool nicht zu kurz. Alles in allem erweist sich die Geschichte, die Vampire und Werwölfe eigentlich nur durch Gargoyles und Dämonen ersetzt, als sehr klassische Liebesgeschichte, die sich zwar sehr flüssig lesen lässt, aber nicht wirklich mit neuen Ideen aufwartet. Zugutehalten kann man der Autorin, dass sie es immerhin schafft, dem Leser ihre Charaktere nahe zu bringen und so Interesse an der Geschichte zu wecken.

 

„Dark Elements – Eiskalte Sehnsucht“ spricht wie schon der erste Band junge Leserinnen ab vierzehn Jahren an, die zwar ein handfestes Abenteuer mit einer halbwegs selbstbewussten Heldin mögen, aber auch zu einer kribbelnden Liebesgeschichte mit coolen Jungs nicht „Nein“ sagen. Fantasy-Fans werden eher enttäuscht sein, da eine grundsolide Romanze im Vordergrund steht und nicht die Mystery.

 

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:

botMessage_toctoc_comments_9210
Platzhalter

Buch:

Eiskalte Sehnsucht

Reihe; Dark Elements Band 2

Autorin: Jennifer L. Armentrout

gebunden, 432 Seiten

Harper Collins Ya!, Februar 2016

Übersetzer: von Ralph Sander

ISBN-10: 3959670044

ISBN-13: 978-3959670043

Erhältlich bei: Amazon

Kindle-ASIN: B00YP13YD0

Erhältlich bei: Amazon Kindle-Edition

Weitere Infos:

Empfehlen:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 23.01.2016, zuletzt aktualisiert: 12.04.2019 10:59