Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Das erste Opfer

Reihe: Yodongs Vampirin Bd.1

Rezension von Christel Scheja

 

Der Achterbahn-Verlag hat sich von der Manga-Euphorie mitreißen lassen und einige Titel aus dem fernen Osten in sein Programm genommen. Doch auch hier zeigt sich, dass der Verlag eher Wert auf außergewöhnliche und erwachsenere Titel legt und sich nicht dem Mainstream anbiedert.

 

"Yodongs Vampirin" ist ein Manwha. So bezeichnet man die in Korea erscheinenden Comics, die sich zunächst an erfolgreichen japanischen Titel orientiert haben, dann aber eine eigene Identität entwickelten.

 

Yodong ist ein kleiner Angestellter in einer großen Firma. Als Buchhalter führt er ein eher langweiliges Leben, das nur durch die Gemeinheiten seiner Vorgesetzten etwas aufgelockert wird. Mit Mädchen hat er nicht viel am Hut, weil er glaubt zu hässlich und zu nichtssagend zu sein. Doch in seinem Inneren hat er sich ein gutes und mitfühlendes Herz bewahrt.

So nimmt er an einem kalten Regentag ein kleines Mädchen mit nach Hause, das kein Heim mehr zu haben scheint. Sein Entsetzen ist groß, denn sie verwandelt sich in eine erwachsene Vampirin, in ein Vollblut-Weib. Doch anstatt ihn auszusaugen kommt es durch eine Verkettung unglücklicher Umstände zwischen den beiden zu Sex.

Und ihr Verhalten zu ihm verändert sich. Sie will ihn nicht länger töten, sondern behauptet, dass er nach den Vampirgesetzen die Verantwortung für sie übernehmen und sie beschützen muss. Yodong kann das nicht glauben. Er hat panische Angst und flieht vor dem Mädchen, weil er immer noch annimmt, dass sie es nicht ernst nimmt.

Sein beschauliches Leben wird ist über Nacht zur Hölle, denn nun beginnt sich auch noch seine Chefin Frau Oh für ihn zu interessieren. Sie will ihn vernaschen und findet in der jungen Vampirin eine gnadenlose Rivalin. Yodong ist nun zwischen den beiden Frauen hin und her gerissen, denn auch wenn er die Blutsaugerin fürchtet, so fühlt er sich doch, wenn es um sie geht zum ersten Mal wie ein ganzer Mann und nicht wie ein armes Würstchen. Gleichzeitig hängt seine Stellung in der Firma davon ab, wie gut er seine Abteilungsleiterin beeindrucken kann...

 

"Das erste Opfer" ist ein selbst in den Hintergründen, aufwendig und realistisch gezeichneter Manwha. Bei den Personen zieht der Künstler jedoch eine leicht karikierende Form der Gesichter vor, um den Figuren Tiefe und Charakter zu verleihen. Yodong ist nicht gerade hübsch zu nennen, aber wie bei den meisten anderen Figuren kann man seine Empfindungen in seinen Gesichtszügen und Grimassen erkennen. Einzige Ausnahme von dieser Regeln sind die Vampirin und Yodongs Vorgesetzte Oh, die mit und ohne Kleidung Männerträumen entsprungen zu sein scheinen..

 

Erzählt wird eine sehr menschliche Geschichte in der Gefühle und Gewissenskonflikte im Vordergrund stehen und satirisch überhöht werden. Hier merkt man den fernöstlichen Ursprung des Comics - manches was dem westlichen Leser seltsam oder konservativ erscheint, ist in Korea normaler Büroalltag. Auch das Frauenbild entspricht nicht ganz europäischen Vorstellungen.

 

Alles in allem ist "Das erste Opfer" eine faszinierende mit phantastischen Elementen durchsetzte Alltagsgeschichte, die ihre Dynamik vor allem durch die skurrile Komik an manchen Stellen und Yodongs Kampf mit sich selbst gewinnt.

Dem verwöhnten Manga-Leser wird durch ein wenig Action in der Nebenhandlung um eine kleine Gaunertruppe, die noch ein Hühnchen mit der Vampirin zu rupfen hat geboten, aber diese nimmt in der komplexeren - an ältere Leser gerichtete- Geschichte keinen größeren Raum ein.

Und auch wenn der Titel vermuten läßt, dass "Das erste Opfer" nur der Beginn einer längeren Serie ist, so ist der Manwha doch in sich abgeschlossen und kann für sich alleine stehen, auch wenn die Option für weitere Folgen besteht.

 

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Comic:

Das erste Opfer

Reihe: Yodongs Vampirin

Autor: Lee You Jong

Zeichner: Lee You Jong

Verlag: Achterbahn-Verlag, Kiel

Format: Softcover

Sprache: Deutsch

ISBN-Code: 3899828003

Anzahl Seiten: 233

Erhältlich bei Amazon

weitere Infos:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 16.10.2005, zuletzt aktualisiert: 20.04.2019 08:39