Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Das geheime Bündnis von Maja Winter

Reihe: Die Drachenjägerin, Bd. 2

Rezension von Christel Scheja

 

Maja Winter alias Lena Klassen setzt ihre Geschichte um „Die Drachenjägerin“ nun mit dem zweiten Band „Das geheime Bündnis“ fort.

 

In dieser Trilogie erzählt sie die Geschichte der jungen Linn. Diese wächst in einem kleinen und abgelegenen Dorf als Tochter einer Müllerin auf, spürt aber, dass sie anders ist. Denn seit sie denken kann, träumt sie immer wieder von Drachen und weiß irgendwie dass ihr Schicksal mit diesen Wesen verbunden ist, weil ihr Vater einst ein Drachenritter und von ihnen ermordet wurde.

Als ein Drache das Dorf überfällt, gibt es kein Halten mehr. Linn entscheidet sich dazu, in die Hauptstadt des Reiches zu gehen und dort Aufnahme bei den Drachenjägern zu finden, denn sie will andere Menschen beschützen und auch den Tod ihres Vaters rächen.

Doch in Lanhannat wird sie nicht so empfangen, wie sie es sich erhofft hat, denn ihr Vater gilt dort als Verräter, dessen Name selbst vom König geschmäht wird. Doch sie gibt nicht auf und ertrotzt sich schließlich die Aufnahme in den Orden, indem sie immer wieder zeigt, was sie kann.

Dennoch können die anderen Ritter den dunklen Fleck ihrer Abstammung nicht vergessen und lassen es sie immer wieder spüren. Linn wird niemals auf Einsätze mitgenommen oder immer so lange aufgehalten, dass sie am eigentlichen Kampf nicht mehr teilnehmen kann.

Aber auch sonst fühlt sie sich alleine, denn Nival, der ihr als Narr Jikesh Zugang in den Palast ermöglicht hat, hat sie verraten und die Kluft zwischen ihnen wird immer tiefer. So ist sie ganz dankbar, als sich die junge Schreiberin Chamija aus dem Gefolge des Botschafters von Tijoa mit ihr anfreunden will und auch Prinz Arian, der Hauptmann der Drachengarde sich plötzlich mehr als normal für sie zu interessieren beginnt.

So bekommt sie – glücklich über die neuen Freunde erst nicht mit, dass sie Teil einer groß angelegten Intrige geworden ist, in der auch der Schmuck, den sie um ihren Hals trägt, eine größere Rolle zu spielen scheint.

Stattdessen setzt sie sich mit größerer Kraft im Kampf gegen die Drachen ein und hinterlässt schließlich eine blutige Spur – die sie aber auch zu dem Drachen führt, der einst ihren Vater umbrachte.

 

Normalerweise tendieren die Mittelbände einer Trilogie immer dazu, ein wenig durch zuhängen, dies aber ist überraschenderweise bei diesem Buch anders. Diente „Das Hohe Spiel“ noch dazu, die zentralen Figuren mit ihrer Vorgeschichte einzuführen und das Setting zu beschreiben, knüpft Maja Winter nun weitere Fäden und zeigt, dass viel mehr hinter dem steckt, was die Protagonistin bisher weiß.

Durch geschickt eingestreute Hinweise, Szenen, die aus der Sicht anderer Figuren erzählt werden, erfährt der Leser ein wenig mehr als Linn und wird um so neugierig auf die kommenden Ereignisse.

Das verlangt aber auch, dass man den ersten Band kennen muss, um das Beziehungsgefüge zwischen den Personen zu verstehen – welche Rolle spielt die Familie für Linn, warum hat sie sich mit Nival verstritten und so fort ... Auch diesmal gibt es alltägliche Szenen, aber sie dienen eher dazu, das ganze etwas aufzulockern und die Spannung zu erhöhen.

Der Trend, Männer und Frauen ganz gleichberechtigt zu schildern geht weiter und sorgt so für eine angenehm ausgeglichene Atmosphäre.

So hat die Autorin genug Zeit, das Intrigengeflecht sauber aufzubauen und glaubwürdig zu präsentieren. So wirken auch die Wendungen sehr logisch und nachvollziehbar, die die Geschichte in eine andere Richtung treiben.

 

Auch „Das geheime Bündnis“ erfüllt die Bedingungen, die gute All-Age-Fantasy ausmacht: eine spannende Handlung, die nicht all zu kompliziert, aber auch nicht zu einfach ist, lebendige Figuren mit Stärken und Schwächen und nicht zuletzt das richtige Maß an Abenteuer und Magie. Wer schon Trudi Canavans Romane mochte, wird auch bei „das geheime Bündnis“ aus der Reihe „Die Drachenjägerin“ nicht daneben greifen.

 

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Das geheime Bündnis

Reihe: Die Drachenjägerin, Bd. 2

Autorin: Maja Winter (Lena Klassen)

broschiert - 544 Seiten

Blanvalet, erschienen Juli 2011

Titelbild von Marion Hirsch

ISBN-10: 3442268184

ISBN-13: 978-3442268184

Erhältlich bei: Amazon

Kindle Edition

ASIN: B005CN2TO0

Erhältlich bei: Amazon

Weitere Infos:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 12.11.2011, zuletzt aktualisiert: 06.12.2019 15:13