Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Das Korallendreieck

Filmkritik von Cronn

 

Die Meere üben schon seit Menschengedenken eine große Faszination aus. Überall, wo der Mensch sich vom Fischfang ernährte, bewahrte er sich einen Respekt vor der Naturgewalt. Doch heutzutage wird es immer schwieriger, als Fischer in der Dritten Welt vom Fischfang zu leben. Viele gehen dazu über, die Fischrestbestände mit Dynamit zu fischen. Doch das führt dazu, dass die Korallenbänke in Mitleidenschaft gezogen werden. Dabei ist die Natur im Meer so wunderbar und schützenswert.

Die DVD Das Korallendreieck ist eine gemeinsame Produktion von Australien und Malaysia und stellt das Naturreservat »Korallendreieck« zum ersten Mal gemeinsam dar.

Bevor kritisch auf die DVD eingegangen wird, erfolgt eine Zusammenfassung des Inhalts.

 

Verlagsinfo:

In Südostasien, dort wo sich der indische und pazifische Ozean vereinen, befindet sich ein wahrer Garten Eden der Natur – das Korallendreieck. Mit einer Fläche von vier Millionen Quadratkilometern ist die Region 15-mal so groß wie Deutschland. Sie ist Heimat von über 150 Mio. Menschen aus sechs Ländern. Von den Gipfeln seiner Vulkane bis zum Meeresgrund ist das Korallendreieck ein Schmelztiegel der Evolution und Genpool vieler tropischer Meereslebewesen. Wissenschaftler haben drei Viertel aller weltweit bekannten Korallenarten hier entdeckt. Es ist der artenreichste Lebensraum der Meere – die »Mutter aller Riffe«.

 

Die Dokumentation lüftet die versteckten Geheimnisse dieses beeindruckenden Ortes. Wissenschaftler erforschen die Bedeutung des Korallendreiecks als Ozean-Treffpunkt für Wale. Wir begegnen dem Volk der Bajau Laut, den sogenannten Seezigeunern, die sich schon vor ca. 60.000 Jahren hier angesiedelt haben und tauchen in Tiefen des Ozeans ab, die noch nie zuvor gefilmt wurden. Dabei stoßen wir auf eine bisher unbekannte Spezies. Begleiten Sie uns auf eine Reise durch eine atemberaubende Lebenswelt und entdecken Sie das größte Geheimnis der Natur.

 

Kritik:

»Das Korallendreieck« ist eine Dokumentation in drei Teilen, die besonders durch ihre sympathische Herangehensweise gekennzeichnet ist. Die Filmaufnahmen sind stets ruhig und nicht effekthascherisch, dazu kommt ein gelungener Ethno-Soundtrack mit Musik aus der Region.

Zudem werden interessante Einblicke sowohl in die Natur als auch das Leben der Menschen gegeben. Man merkt den Filmemachern in jeder Sekunde an, dass sie großen Respekt vor dem Meer und seinen tierischen und menschlichen Bewohnern haben. In keinster Weise wird hier verharmlosend oder grob vereinfachend gearbeitet. Auch negative Seiten werden aufgezeigt, wie beispielsweise die Vermüllung der Meere.

 

Fazit:

»Das Korallendreieck« ist eine lohnenswerte Anschaffung für alle diejenigen Doku-Freunde, welche abseits von schnellen Schnitten schöne Szenen genießen wollen, aber auch auf intelligente Weise belehrt werden wollen.

Nach oben

Platzhalter

DVD:

Das Korallendreieck

Australien / Malaysia, 2013

Darsteller: Frank Arnold

Regisseure: Richard Dennison

Format: Dolby, PAL

prache: Deutsch (Dolby Digital 2.0 Stereo)

Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1

Umfang: 1 DVD

Studio Hamburg Enterprises, 12. August 2016

Spieldauer: 135 Minuten

 

ASIN: B01H3IJ2BY

 

Erhältlich bei: Amazon

Episoden:

  • 01. Ein tiefes Geheimnis

  • 02. Ein offenes Aquarium

  • 03. Das bedrohte Paradies

Oje, das hat nicht geklappt, Elfenwerk! 20230204220647dc727149
Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 22.09.2016, zuletzt aktualisiert: 02.08.2022 20:01