Das Opfer von John Katzenbach

Rezension von Katrin Kress

 

Zum Inhalt:

Die attraktive Studentin Ashley Freeman begeht einen folgenschweren Fehler. Angeheitert verbringt sie eine Nacht mit Michael O´Connell, einem Computerfreak und geschickten Hacker. Was sie nicht ahnt: Michael ist ein Psychopath, und er hat beschlossen, dass Ashley die Frau seines Lebens ist. Nichts und niemand wird ihn davon abbringen – schon gar nicht Ashley. Michael lässt sich nicht abschütteln, Ashleys Zurückweisungen stacheln ihn nur noch mehr an. Unerbittlich stellt er ihr nach, zwingt sie unter seinen Psychoterror. Und er kennt keine Gnade: Einen Kommilitonen, der ein Date mit Ashley hat, prügelt er in den Rollstuhl, Ashleys beste Freundin wird bei einem mysteriösen Autounfall verletzt. Und auch die 5000 Dollar, mit denen Ashleys Eltern ihn sich vom Hals schaffen wollen, bewirken nichts. In ihrer Verzweiflung setzt Ashleys Familie den Ex-Cop Murphy auf den Stalker an. Wenig später ist der Privatdetektiv tot. Immer schneller dreht sich eine Spirale des Schreckens, die schließlich Ashleys gesamte Familie in die Tiefe reißt …

Ganz gegen ihre Gewohnheit nimmt die junge Ashley Freemont nach einem beschwingten Abend ahnungslos den gutaussehenden Michael O'Connell, einen Computerfreak und gerissenen Kleinkriminellen, mit zu sich nach Hause. Was wie ein hamloser One-Night-Stand beginnt, entwickelt sich für Michael zu einer krankhaften Obsession. Für ihn ist sie die Frau seines Lebens, seine große Liebe und nichts und niemand soll sie haben ausser ihm. Ashleys Bemühungen, ihn vom Gegenteil zu überzeugen bleiben Ergebnisslos. Je mehr sie versucht ihm klar zu machen das sie keine Beziehung mit ihm führen möchte, um so drängender wird Michael, und entwickelt sich langsam aber sicher zum Storker und versetzt Ashley damit in Angst un Schrecken. Als ihr die ganze Sache schließlich über den Kopf wächst, vertraut sie sich endlich ihrer Familie an. Ihr Vater Scott, seine Ex-Frau Sally und deren Lebensgefährtin Hope versuchen nun gemeinsam zum Schutz von Ashley, Michael in seine Schranken zu verweisen.

Leider unterschätzen sie dabei die Gefahr welche wirlich, für Ashley und sie alle selbst, von ihm ausgeht. Michael holt nun zum großen Gegenschlag aus und arbeitet systematisch daran, jedes der Familienmitglieder zu diskreditieren und zu ruinieren. Es scheint nurnoch einen Weg zu geben, Ashley muss wo anderst ein ganz neues Leben beginnen. Sie engagieren einen Privatdetektiv der Michael eindrucksvoll und nachhaltig davon überzeugen soll, dass es besser ist, Ashley zu vergessen und sie in Ruhe zu lassen. Und fast sieht es so aus, als hätten sie es endlich geschafft. Doch der Schein trügt.

 

John Katzenbach beschreibt seine Charakter sehr ausführlich, teilweise auch langatmig, und verleiht ihnen damit eine gewisse Tiefe. Dies ist für das Verständnis der einzelnen Protagonisten sehr hilfreich, man kann sich so sehr gut in ihre Beweggründe hinnein versetzen. Teilweise fühlt man sogar mit ihnen und es entsteht ein gewisses Gefühl von Verbundenheit. Gerade bei der Figur Michael lässt einen diese Genauigkeit über sein krankes Denken nahezu erschauern.

 

Der Plot kommt am Anfang nur langsam in Fahrt, wird aber dann im laufe das Buches immer rasante und gewinnt zum Ende hin weiter an Fahrt. Der Autor versteht es die Spannung kontinuierlich weiter aufzubauen und auch bis zum Ende zu halten.

 

Sein sehr flüssiger und unkomplizierter Schreibstil lässt den Leser fast durch das Buch fliegen. Die immer weiter steigende Spannung, welche im Finale ihrem Höhepunkt entgegengeht macht diesen Thriller von John Katzenbach mal wieder zu einem echten Pageturner.

 

Fazit:

Katzenbach macht nachdrücklich klar, dass man als Opfer gegen einen Stalker kaum eine Chance hat. Man ist meist auf sich allein gestellt, da die Polizei erst etwas unternehmen kann wenn es eigentlich schon zu spät ist. Hiermit greift er ein sehr aktuelles Thema, nicht mehr nur in den USA, auf und verarbeitet es, gut recherchiert und meisterhaft, zu einem spannungsgeladenen Thriller.

 

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Das Opfer

Autor: John Katzenbach

Broschiert: 656 Seiten

Verlag: Droemer/Knaur; Auflage: 1 (Juli 2008)

Sprache: Deutsch

ISBN-10: 342663757X

ISBN-13: 978-3426637579

Erhältlich bei: Amazon

Weitere Infos:


Platzhalter
Platzhalter
zuletzt aktualisiert: 30.04.2019 14:17 | Users Online
###COPYRIGHT###