Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Das Pharma Komplott von Johannes K. Soyener

Rezension von Martin Hammerschmidt

 

Für medizinische Forschungseinrichtungen werden jährlich viele Millionen Euro ausgegeben, um neue Medikamente für die verschiedensten Krankheiten zu entwickeln. Eine von diesen schweren Krankheiten ist Osteoporose. Dieser Art von Knochenkrankheit fallen in Deutschland jedes Jahr hunderttausende zum Opfer. Die Pharmaindustrie versucht deshalb immer und immer wieder neue Heilmittel für diverse Krankheiten zu entwickeln. Eventuelle Nebeneffekte werden mit aller Macht unter den Teppich gekehrt, um das Präparat gegenüber dem des Konkurrenten zu verteidigen. In Johannes K. Soyeners Buch „Das Pharma Komplott“ geht es eben um diesen Kampf, bei dem sogar vor Spionage, Mord und Todschlag nicht zurückgeschreckt wird.

 

 

Osteoporose ist ein Milliardenmarkt der Zukunft. Die gefährliche und zum teils auch tödliche Krankheit eröffnet riesige Wege, um in Sachen Medikamente ein Vermögen zu verdienen. Zwei große Pharmakonzerne, GlobalPharm und Medical Drug World, kämpfen um die Vorherrschaft in Deutschland, um ihre Produkte zu vermarkten und ein zufrieden stellendes Ergebnis zu erhalten.

Laura Lasalle, Verkaufsleiterin bei Global-Pharm, soll den Markterfolg für Osteo-forte, ein neues Medikament gegen Osteoporose, sicherstellen. Michael Westfeld, Marketingleiter beim Mitbewerber Medical Drug World, muss die Spitzenposition seines Präparats Bonegold verteidigen. Was nur gelingen kann, wenn die Kampagne des Gegners fehlschlägt. Doch Michael fehlen wichtige Informationen über die Pläne des Konkurrenten. Aus diesem Grund stellt ihm die Londoner Europa-Zentrale eine Spionage-Agentur zur Seite. Sie benutzt alle Werkzeuge zur Informationsbeschaffung – Bestechung, Erpressung, Diebstahl und mehr. Inzwischen sind massive Nebenwirkungen bei der Langzeittherapie mit Bonegold in den USA aufgetreten. Meldungen darüber werden bewusst zurückgehalten, was Michaels Misstrauen gegenüber der Strategie der eigenen Firma verstärkt. Heiligt das Ziel wirklich jedes Mittel? Auch Laura hat inzwischen Bedenken. Ihre Mutter, die mit dem Vorläuferpräparat von Osteo-Forte behandelt worden ist, leidet unter einem unerklärlichen Befund. Einer Nebenwirkung, die anscheinend nicht nur das Medikament selbst betrifft, sondern die ganze Klasse dieser Arzneimittel. Was der Konzernspitze von GlobalPharm längst bekannt ist. Doch die Manager in New York sind bereit, für den Erfolg in diesem Milliardenmarkt über Leichen zu gehen.

 

 

Johannes K. Soyener gewährt in seinem modernen Spionagethriller dem Leser einen tiefen Einblick in das Innenleben pharmazeutischer Konzerne. Er beschreibt Werbekampagnen, Ziele und den Konkurrenzkampf so authentisch und lebensnah, sodass der Leser an keiner Stelle das Gefühl hat, hier wäre alles nur erdacht worden. Selbst der interne Konkurrenzkampf um Führungspositionen verleiht dem Thriller den gewissen Pep, ohne den er an der ein oder anderen Stelle, insbesondere anfangs, zu einem etwas langatmigen Vergnügen machen würde. Nichtsdestotrotz beschreibt der Autor die Möglichkeiten, welche einer skrupellosen Firmen-Spionageagentur gegeben sind, präzise und genau. Die Glaubhaftigkeit geht auch hier nicht verloren, denn der Leser verfolgt interessiert, welchen Schritt die geldgierigen Spionageagenten wagen, um ihr Portmonee noch weiter zu füllen.

Zu den Charaktere bleibt zu sagen, dass sie relativ schnell entwickeln, aber zum Ende hin allmählich verblassen, da der Autor hier die Action mehr in den Vordergrund stellt.

Am Anfang beginnt das Buch zwar etwas schwerfällig und langatmig, aber umso mehr sich der Leser Seite für Seite nach vorne gearbeitet hat, desto mehr nimmt die Spannung zu und ist schließlich richtig nervenaufreibend.

 

Als Fazit bleibt festzuhalten, dass „Das Pharma Komplott“ ein sehr interessanter Thriller für diejenigen ist, die sich gerne mit moderner Spionage auseinandersetzen. Der Leser kommt nach kleinen Startschwierigkeiten am Ende voll auf seine Kosten und hat anschließend einen guten Einblick in Konkurrenzkampf und Spionage der heutigen Zeit gewonnen.

 

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Das Pharma-Komplott

Autor: Johannes K. Soyener

Broschiert: 461 Seiten

Verlag: Lübbe; Auflage: 1 (11. Dezember 2007)

Sprache: Deutsch

ISBN-10: 3404158067

ISBN-13: 978-3404158065

Erhältlich bei: Amazon

Weitere Infos:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 16.06.2008, zuletzt aktualisiert: 31.05.2019 18:27