Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Der Checker Vol. 1

Rezension von Björ Backes

 

Rezension:

Als Musiker hat Alexander Wesselsky in den vergangenen Jahren einen prägenden Einfluss auf die deutschsprachige Rockmusik gehabt. Als er 1993 die Band Megaherz gründete und zeitgleich mit Gruppen wie Rammstein an die Spitze der NDH-Szene stürmte, schien die Karriere im Mainstream vorgezeichnet. Doch der endgütige Durchbruch blieb bis zuletzt versagt, und als es zu ersten Unstimmigkeiten innerhalb der Band kam, musste Wesselsky diesen Entwicklungen Tribut zollen und die Gruppe verlassen. 2003 formierte er sein neues Projekt Eisbrecher, mit dem er sich nun durch den elektronischen inspirierten Metal-Underground bewegt. Doch die Musik ist seither auch nicht mehr das einzige Projekt des ambitionierten Sängers. Wesselsky, bekanntermaßen ein echter Motor-Freak, hat als Moderator der TV-Serie „Der CHecker“ ein neues Kreativforum gefunden, in dem er sich seit einiger Zeit äußerst lebendig austobt. Das Konzept der Show ist zwar nicht sonderlich innovativ, aber trotzdem unterhaltsam – und natürlich an eine sehr große Zielgruppe gerichtet. Dabei geht es lediglich um Gebrauchtwagen. Lediglich? Nun, der Markt boomt, und Wesselsky versteht sich in der Funktion des Beraters als ein Kontrahent all derjenigen, die ihre Kundschaft mit Nepp und hinterlistigen Tricks übers Ohr hauen wollen.

 

Das Konzept der Show ist simpel, aber erfolgsversprechend. Der selbst ernannte Checker unterstützt den Gebrauchtwagenkäufer bei seiner Wahl, behält die Übersicht, läst sich nicht in die Enge treiben und hat alle Fakten im Kopf, die notwendig sind, um den besten Preis zu erzielen. Die Kunden, die seine Hilfe in Anspruch nehmen, geben das Budget vor, Wesselsky wiederum kümmert sich um alles weitere, holt schließlich drei Karossen heran und quetscht den Verkäufern das absolute Minimum des Endpreises heraus. Anschließend kommt seine Kollegin Lina van de Mars ins Spiel und schraubt noch ein bisschen an den Fahrzeugen herum. Die Mechanikerin tunt, motzt aber nicht übermäßig auf, und holt aus den Gebrauchten das Beste heraus – sozusagen der letzte Feinschliff, bevor der Kunde schließlich zufrieden das in Empfang nimmt, was der Checker in seinem Bemühen um das stärkste Preis-Leistungs-Verhältnis herausgeschlagen hat. So einfach ist das, und gleichzeitig so informativ und unterhaltsam. Was die Sendung nämlich ganz klar von der Konkurrenz absetzt, ist die Ernsthaftigkeit, mit der das Team an seine Aufgaben herangeht. Statt flotte Sprüche zu klopfen oder sich mit Banalitäten zu profilieren, geht es in „Der Checker“ verstärkt um Fakten und Infotainment. Gerade diejenigen, die selber mal in der Branche tätig waren oder Unsicherheiten beim Gebrauchtwagenkauf hatten, können hier überraschend viel mitnehmen und sich Infos schnappen, die definitiv aus erster Hand kommen. Das macht die Reihe zu einer global interessanten Geschichte, deren Unterhaltungswert definitiv größer ist als bei der Vielzahl der Schrottplatz-Dokus, die seit einiger Zeit im Privatfernsehen die Sendezeit bestimmen.

 

„Der Checker“ kommt dieser Tage auch erstmals zu DVD-Ehren. Die erste Staffel wird auf zwei Silberlingen aufbereitet und enthält folgende Episoden:

 

DVD 1:

01 Das Alfa-Tier

02 Alter Schwede

03 Rekordverdächtig

04 Erfolgswagen

 

DVD 2:

05 Die PS-Kutsche

06 Billig will ich!

07 Das Power-Coupé

08 Der Großstadt-Offroader

 

Zur Aufbereitung gibt es nicht viel zu sagen: Die DVD-Adaption entspricht dem TV-Original und wurde nicht nachbearbeitet. Extra-Material gibt es leider keines, was irgendwie schon bedauerlich ist, da man schon gerne etwas mehr über die beteiligten Personen erfahren würde – sei’s drum! Der grundsätzliche Inhalt zählt, und der überzeugt durchweg!

 

 

Fazit:

Fans der DMAX-Serie bekommen nun die gesammelte Nachlese. Während im TV bereits die siebte Staffel ausgestrahlt wird, zieht der DVD-Markt nun mit den Anfängen nach. Wer die Serie liebt, sollte daher auch nicht zögern und sich den kostengünstigen Doppel-DVD-Release ins Haus holen!

 

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

DVD:

Der Checker Vol. 1

BRD 2006

Regisseure: Thorsten Thane

Format: Dolby, PAL

Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0)

Region: Region 2

Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1

Umfang: 2 DVDs

FSK: 0

Polyband & Toppic Video/WVG, 25. September 2009

Spieldauer: 371 Minuten

 

ASIN: B002D5LUJA

 

Erhältlich bei: Amazon

 

Darsteller:

Lina van de Mars

Alex Wesselsky


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 14.11.2009, zuletzt aktualisiert: 22.11.2019 07:56