Der Club der unsichtbaren Gelehrten (Autor: Terry Pratchett)
 
Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Der Club der unsichtbaren Gelehrten von Terry Pratchett

Hörbuch

Reihe: Scheibenwelt

 

Rezension von Ingo Gatzer

 

Rezension:

Zauberer und Fußball haben auf den ersten Blick etwa genauso so viel gemein wie TOD und das Sprechen in Kleinbuchstaben. Dumm nur, dass die Gelehrten der unsichtbaren Universität wenigstens alle zwanzig Jahre eine Fußballmannschaft aufstellen und spielen lassen müssen, um nicht der beträchtlichen Einnahmen aus einer Erbschaft verlustig zu gehen. Da dieser Verlust das Schlimmste bedeuten würde - nämlich eine empfindliche Beschneidung des lukullischen Speiseangebotes - wird schließlich Nutt, der Gehilfe des Kerzenknappen, damit beauftragt, ein Team zusammenzustellen und es zu trainieren. Aber Fußball ist in Ankh-Morpork genauso wenig ein Spiel für Gentleman wie Nutt ein Mensch ist.

 

Terry Prachtett gelingt es auch mit seinem mittlerweile zweiunddreißigsten Scheibenweltroman, alle Fans der komischen Fantasy prächtig zu unterhalten. Dazu muss man nichts für Fußball übrig haben, obwohl dieses das (Hör-)Vergnügen noch einmal beträchtlich steigert. Denn Pratchett zieht nicht nur die Modebranche und stereotypische Rassenklischees in der Fantasy durch den Kakao, sondern auch Fußball und die Berichterstattung über die schönste Nebensache der Welt. Sehr lustig ist auch die Redepersiflage "Zu den Waffen" geraten, welche das für die Zauberer wohl wichtigste Argument zum Aufstellen einer Fußballmannschaft verdeutlicht, nämlich den Erhalt der prall und vielfältig gefüllten Käseplatten.

 

Ein großes Kompliment muss auch dem Schauspieler und Synchronsprecher Boris Aljinovic ausgesprochen werden, der schon bei diversen Scheibenweltromanen als Sprecher agiert hat. Er schafft es durch seine Stimme jeder Figur einen eigenen Charakter zu verleihen, ohne dabei die Grenze zur Parodie zu überschreiten, wie das beispielsweise beim Vortrag von Dirk Bach, der auch bereits als Sprecher für einige Werke von Terry Pratchett fungierte, manchmal der Fall war. Besonders überzeugend glänzt der vielseitige Boris Aljinovic übrigens in der Rolle des angetrunkenen Hicks und als Sportmoderator.

 

Das Geschrei unter einigen Practchett-Fans war groß, als bekannt wurde, dass der Verlag man mit Geralt Jung einen neuen Übersetzer verpflichtet hat, um Terry Pratchetts Roman aus dem Englischen ins Deutsche zu übertragen. Als das Ergebnis vorlag, mehrten sich die kritischen Kommentare. Allerdings sollte man die Leistung von Jung differenziert betrachten. Denn der ist wirklich in seinem Metier kein Unbekannter und wurde bereits im Jahr 2006 für die Übersetzung von John Barnes "Der Himmel so weit und schwarz" mit dem renommierten Kurt-Laßwitz-Preis ausgezeichnet. Zudem ist er auch kein Neuling auf der Scheibenwelt, da er bereits "Witz und Weisheit der Scheibenwelt" und "Mythen und Legenden der Scheibenwelt" aus dem Englischen übertragen hat. Einige monieren die für Pratchett teilweise ungewöhnlich deftige Sprache, übersehen aber dabei, dass der Autor Fußball als typisches Amüsement der einfachen Leute darstellt. Natürlich pflegen diese keinen besonders elaborierten Sprachduktus. Nur ganz selten vergreift sich Jung einmal leicht im Ton oder verwendet - und das eher in der gedruckten Version als in der Hörbuchfassung - einen etwas ungewöhnlichen Satzbau. Insgesamt kann man ihm aber sicherlich keine schlechte Leistung vorwerfen.

 

Wer die Hörbuchfassungen von Terry Pratchetts Werken kennt, kann sich den zentralen Kritikpunkt schon denken. Genau: die Kürzungen. Zwar ist die Beschneidung von "Der Club der unsichtbaren Gelehrten" durchaus so verlaufen, dass die zentralen Handlungsstränge erhalten bleiben. Doch Pratchetts komisches Talent liegt eben auch gerade darin, abseits der eigentlichen Handlung in einigen Sätzen oder Fußnoten, herrliche, teils aberwitzige Gedanken zu entwickeln und auszuführen, die es leider meistens nicht in die Hörbuchfassung schaffen. In diesem Fall müssen die Hörer beispielsweise etwa gleich zu Beginn auf eine Fußnote verzichten, welche die Themen Tyrannei und Demokratie auf unterhaltsame Scheibenweltweise behandelt.

Das Einzige, was man Pratchett vielleicht vorwerfen kann, ist, dass das Finale seines Romans zwar passabel geraten ist, aber nicht ganz an die teils fulminanten Schlusssequenzen seiner stärksten Scheibenweltromane heran reicht.

 

Fazit:

Das Hörbuch "Der Club der unsichtbaren Gelehrten" ist die beschnittene, aber dennoch - auch dank des tollen Vortrags von Boris Aljinovic - ansprechende Hör-Version eines allerdings noch besseren Buches.

Nach oben

Oje, das hat nicht geklappt, Elfenwerk! 20240719035426b7fe588f
Platzhalter

Hörbuch:

Der Club der unsichtbaren Gelehrten

Reihe: Scheibenwelt

Autor:Terry Pratchett

Sprecher: Boris Aljinovic

Übersetzer: Gerald Jung

Random House Audio, Oktober 2010

Umfang: 6 CDs

 

ISBN-10: 3837104028

ISBN-13: 978-3837104028

 

Erhältlich bei: Amazon


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 07.03.2011, zuletzt aktualisiert: 11.04.2024 20:03, 11610