Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Der Engel von Joseph Nassise

Reihe: Die Chroniken der Templer Bd. 2

Rezension von Carsten Kuhr

 

Die Templer, der schwer bewaffnete Arm der katholischen Kirche im Kampf gegen das übernatürliche Böse, wird erneut zum Einsatz gerufen. Archäologen haben vor Jahren in der Wüste des heiligen Landes einen Fund gemacht, der bis zum heutigen Tag geheim gehalten wurde. Aus dem versteinerten Überresten des Fundes wird, streng abgesichert in einem hermetisch abgeschotteten Laborkomplex tief unter der amerikanischen Wüste, der Versuch unternommen, aus dem versteinerten Resten einen Klon heranreifen zu lassen. Leider haben die Wissenschaftler bei diesem Unternehmen Erfolg - und die Hölle hält Einzug auf der Erde.

 

Cade Williams, der Anführer des Echo-Teams der Templer soll sich mit seinem Trupp der Sache annehmen. Selbst gerade erst auf wundersame Weise vom Krankenbett genesen, sieht er den Auftrag als eine der gefährlichsten Missionen an, auf die er je entsandt worden ist. Weder kennen er und seine Männer die Lokalität, noch den Gegner. Beim Versuch den unterirdischen Komplex zu besetzen, reisst einmal mehr die Grenze zum Land der Toten auf, und dämonische Kräfte entkommen auf die Basis. Da helfen die Heckler und Kochs nichts mehr, da tappen unser erfahrenen Kämpfer für Recht und Glauben dem Bösen in die Falle.

 

Doch in den Zeiten der höchsten Not kommt ihnen aus dem Jenseits Hilfe zu - die verstorbene Frau Cades ergreift erneut die Initiative und auch himmlische Heerscharen eilen herbei ...

 

 

 

Joseph Nassise hat mit den bislang drei Bänden um seine Templer (Band 3 ist für März 08 in Vorbereitung) eine interessante Variante zu den gängigen Action-Thrillern beigesteuert. Während Matt Reilly oder James Clemens, um nur die beiden Bekanntesten zu nennen, ihre Spezialeinheiten im Auftrag weltlicher Mächte gegen Terroristen, Verbrecher und das Böse antreten lassen, reichert Nassise seine Handlung um das mystische der katholischen Kirche an.

Er geht davon aus, dass die Kirche sich seit Jahrhunderten im aktiven Kampf gegen Dämonen, Hexer und Teufel befindet. Ihre Spezialeinheiten sind mit neuster Waffentechnologie genauso ausgestattet, wie mit geweihten Schwertern und Silbermunition.

 

Mehr noch, mit Cade Williams hat Nassise einen Mann an die Spitze seines Teams gestellt, der eine persönliche Rechnung mit einem der gefallenen Engel Gottes offen hat. Ein Mann, der vom Widersacher, wie er ihn nennt, gezeichnet wurde, der über übernatürliche Gaben verfügt.

 

Neben der rasanten Action, dem Kugelhagel und den SWAT-Einsätzen fügt der Autor seiner Handlung so den immerwährenden Kampf des Guten, diesmal in Form der katholischen Kirche und deren Organe gegen das Böse in Gestalt gefallener Engel und Dämonen bei.

 

Die recht kurzen Kapitel führen dazu, dass sich die Handlung schnell, ja rasant voran bewegt. Bei alle dieser Konzentration auf den dramatischen Plot bleiben die Figuren, mit Ausnahme von zwei Männern, doch sehr schematisch.

Die Söldner im Dienste Petrus' bleiben austauschbare Kämpfer, ohne wirklichen Hintergrund oder nachvollziehbarer Entwicklung. Das müsste auch nicht sein, würde die wohltuend kurzen Romane aber wohl nur aufblähen.

Nassise konzentriert sich auf die Schilderung der Kommandoeinsätze in unserer, aber auch der jenseitigen Welt, die voller Gewalt und Spannung ablaufen. Action-Kino für den Kopf das seine Leser finden wird.

 

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Der Engel

Reihe: Die Chroniken der Templer Band 2

Autor: Joseph Nassise

Knaur, November 2007

broschiert, 284 Seiten

# ISBN-10: 3426636719

# ISBN-13: 978-3426636718

Erhältlich bei: Amazon

Weitere Infos:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 16.11.2007, zuletzt aktualisiert: 12.04.2019 16:18