Der Fürst des Zorns (Autorin: Kerri Maniscalco; Kingdom of the Wicked 1)
 
Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Der Fürst des Zorns von Kerri Maniscalco

Reihe: Kingdom of the Wicked Band 1

 

Rezension von Christel Scheja

 

Kerri Maniscalco ist in der Nähe von New York in einem Beinahe-Spukhaus aufgewachsen, was sie dazu gebracht hat, sich selbst diese gothischen Settings auszudenken, wenn sie ihre eigenen Geschichten aufschrieb. Mit Der Fürst des Zorns präsentiert sie nun den ersten Teil ihrer Saga um das Kingdom of the Wicked.

 

Emilia und ihre Schwester sind Hexen, doch wissen sie auch genau, dass sie sich vor den Fürsten der Hölle in Acht nehmen müssen. Aber die junge Hexe wirft alle Furcht und Vorsicht über Bord, als ausgerechnet Vittoria ermordet aufgefunden wird. Jemand hat ihr das Herz heraus gerissen – und sie will bittere Rache nehmen.

Sie bringt sich damit in Gefahr, denn die Hexenjäger sind auch immer nahe, aber dennoch scheut sie sich nicht sich Wraths Argumente genauer anzuhören, denn der Fürst des Zorns, behauptet auf ihrer Seite zu stehen. Aber kann sie einem leibhaftigen Teufel wirklich trauen? Denn diese sind auch Meister der Lügen …

 

Schon die Schauerromantik spielte gerne mit dem Schauer, der Leser und Leserinnen erfasste, wenn sich die Hauptfigur eines Buches mit dem leibhaftigen Bösen einließ. Während man früher noch moralisch und religiös korrekt die arme Seele einen Preis zahlen ließ, so ist das mittlerweile anders.

Denn die Helden bewegen sich oft selbst im Zwielicht, sind keine normalen Menschen und wissen um die Mächte, die sie umgeben. Auch Emilia ist eine Hexe und lebt halb in der magischen Welt, aber sie hat bisher noch keine Grenzen überschritten.

Das ändert sich erst, als ausgerechnet ihre Zwillingsschwester auf bestialische Weise ermordet wird. Das kann doch nur ein Dämon, einer der Fürsten der Hölle – oder einer der Handlanger gewesen sein, oder?

Der Durst nach Rache bedingt, dass sich Emilia immer weiter in das Dunkel vorwagt. Und wie man sich denken kann, beginnt sie schon bald, auf sich aufmerksam zu machen. Damit kommt dann auch der Fürst des Zorns ins Spiel, eine der sieben Todsünden, der aber wie jeder böse Junge auch seine attraktiven und verführerischen Seiten hat. Und so gibt es neben einer eher oberflächlichen Suche nach dem Täter auch jede Menge knisternder Romantik, die den Weg schon vorzeichnet.

 

Das ist unterhaltsam und kurzweilig geschrieben, geht aber in keiner Hinsicht in die Tiefe und dürfte vor allem den Leserinnen gefallen, die übersinnliche Liebesgeschichten mögen. Genrefans werden sich trotz einiger netter Ideen eher langweilen.

Fazit

»Fürst des Zorns« der erste Band von »Kingdom of the Wicked« ist solide Romantasy für alle Leserinnen, die einen guten Schuss Urban Fantasy, vermischt mit einer knisternden Liebesgeschichte mögen, gerade weil die Autorin ein paar nette Wendungen einbaut.

Platzhalter

Buch:

Der Fürst des Zorns

Reihe: Kingdom of the Wicked Band 1

Original: Kingdom of the Wicked, 2020

Autorin: Kerri Maniscalco

Übersetzung: Diana Bürgel und Julian Müller

Taschenbuch, 416 Seiten

Piper, 28. April 2022

Karte: Virginia Allyn

 

ISBN-10: 3492706819

ISBN-13: 978-3492706810

 

Erhältlich bei: Amazon

 

Kindle-ASIN: B09HXKNMFC

 

Erhältlich bei: Amazon Kindle-Edition


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 31.12.2022, zuletzt aktualisiert: 17.07.2024 20:38, 21431