Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Der grausige Jahrmarkt von Lemony Snicket

Reihe: Eine Reihe betrübliche Ereignisse Bd.9

Rezension von Heike Rau

 

Auf ihrer Flucht aus dem brennenden Krankenhaus hatten sich die Waisenkinder Violet, Klaus und Sunny in den Kofferraum einer schwarzen Limousine gerettet. Diese gehört ausgerechnet Graf Olaf, der bereit ist, jeden Preis zu zahlen, um dem Erbe der Kinder habhaft zu werden. Wie er bewiesen hat, schreckt er dabei auch nicht vor einem Mord zurück. Das Ziel Graf Olafs und seinen Freunden ist ein Jahrmarkt, der in einer Einöde liegt. Hier arbeitet die Wahrsagerin Madam Lulu, die ihm schon in der Vergangenheit immer wieder verraten hat, wo die Baudelaire-Geschwister sich gerade aufgehalten haben.

 

Auch diesmal will er etwas über den Verbleib der Kinder wissen. Noch weiß er nicht, dass sie ganz in seiner Nähe sind. Außerdem ist er auf der Suche nach der Snicket-Akte. Ihr brisanter Inhalt könnte ihn Kopf und Kragen kosten. Auch die Kinder haben ein Interesse an dieser Akte. Deshalb belauschen sie die Sitzungen die Madam Lulu mit Graf Olaf abhält. Leider hat die Sache einen Haken. Immer nur eine Frage pro Tag kann beantwortet werden. So bleibt den Kindern nichts anderes übrig, als auf dem Jahrmarkt zu bleiben.

 

Damit die Kinder nicht entdeckt werden, verkleiden sie sich. Dabei bedienen sie sich aus dem Fundus Graf Olafs. Sie machen das sehr geschickt, so dass sie als Monstrositäten in einer Schau arbeiten dürfen. Für den Jahrmarkt hat sich Graf Olaf bald eine ganz neue Attraktion ausgedacht. Er schafft wilde Löwen an. In einer ganz besonderen Schau will er die Monstrositäten dann an die Löwen verfüttern. Wieder sitzen Violet, Klaus und Sunny in einer tödlichen Falle und müssen um ihr Leben fürchten.

 

Für die Kinder scheint es kein Entkommen zu geben. Der Autor erstickt jedes Fünkchen Hoffnung sofort. Es wird eng wie nie für die Baudelaires und einen Ausweg scheint es nicht zu geben. Für Band 9 sollte man sich schon mal vorsorglich eine Familienpackung Taschentücher bereit legen, so deprimierend ist er. Schlimmer geht es wirklich nicht. Da hilft auch der dunkelschwarze Humor des Autors nicht mehr darüber hinweg. Das Lachen bleibt im Halse stecken. So ganz ohne Hoffnung für die Baudelaires ist das Lesen des Buches wirklich kein Vergnügen. Damit ist es aber praktisch genauso, wie der Autor es schon auf dem Buchdeckel deutlich sagt. Er rät bis zum Umfallen von der Lektüre des Buches ab. Vielleicht hätte man auf ihn hören sollen. Wenn da nur die Neugier nicht wäre.

 

Eure Meinung:

Durch einen Wechsel der Kommentarfunktion unterscheiden sich diese Einträge von neueren.

Anzeige: 1 - 1 von 1.

Janette
Donnerstag, 02. Februar 2006 18:09 Uhr
das buch ist sehr ,sehr gut

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Buch:

Der grausige Jahrmarkt

Reihe: Eine Reihe betrübliche Ereignisse Bd.9

Autor: Lemony Snicket

Aus dem Amerikanischen von Klaus Weimann

Illustrationen von Brett Helquist

266 Seiten, gebunden

Manhattan im Wilhelm Goldmann Verlag, München

ISBN: 3-442-54592-7

Erhältlich bei Amazon

weitere Infos:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 20.01.2006, zuletzt aktualisiert: 06.04.2019 12:11