Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Der Schläfer von Michael M. Thurner

Maddrax Band 128

Rezension von Ralf Steinberg

 

Erschienen: 14.12.2004

 

Inhalt: Nachdem uns Band 127 in die Irre zu leiten versuchte, wird nun in einer Nebenhandlung das weitere Schicksal Aruulas erzählt. Im Mittelpunkt des Romans aber steht Rulfan. Er muss einen Spion in der Community Salisbury ausfindig zu machen. Ihm zur Seite steht die Psychologin Eve Neuf-Deville und Wulf. Ja Wulf wird von Gittis von Attenau aus Coellen zu Rulfan zurückgebracht. Der Leser erfährt, dass es nicht der Lupa sondern Gu’hal’oori eine Daa’murin. Sie will Rulfan endlich unter Kontrolle bringen, der ja mit daa’murischen Viren durch Est’sil’aunaara schon auf eine telepathische Übernahme vorbereitet wurde.

 

Zum Band: Der Roman hat sehr viele Höhepunkte. Das liegt vor allem an einem exquisiten Humor. Thurner skizziert mit wenigen Strichen hinreißend glaubwürdige Charaktere, die sich mit ganz normalem Alltagsstress herumplagen und dabei im Stile einer Sitcom schräge Kommentare von sich geben.

Eine X-Quad Tour von Rulfan und Eve endet mit dem Satz:

„Ich werde eine Flugprüfung für Männer auf diesen Dingern durchführen - und wenn es das Letzte ist, was ich in meinem Leben mache!“

Die bei der Untersuchung von Rulfan befragten Mitarbeiter der Hauptverdächtigen lästern derart bedenkenlos über ihre Vorgesetzten, dass man sich fragt, ob der Autor hier ein Mobbingtagebuch als Vorlage benutzte.

Sicher ist derartiger Humor nicht jedermanns Sache, aber ich finde er wurde hier wohldosiert injiziert.

Ein weiteres Highlight ist die starke erotische Note des Bandes. Thurner zieht auch hier einige Register seines Könnens ohne platt oder übertrieben zu wirken. So macht es Lust zu lesen!

Interessant sind auch die Bemerkungen zur psychischen Gesundheit der Community-Mitglieder, zwar nichts wirklich Neues, aber mit Geschick in die Handlung eingewebt, verleihen sie dem Plot zusätzliches Profil.

Last but not least soll hier das Cover von Kovec erwähnt werden. Es stellt den träumenden Rulfan dar, wie er nachts unter den Griff der Daa’murin gerät. Die Farben- und Lichtverteilung ist düster auf das schmerzgepeinigte Gesicht Rulfans gerichtet. Die durchscheinende Daa’muren -Hand bedeckt sogar das Maddrax-Logo. Ein weiteres atemberaubendes Werk in der Reihe der sowieso meist sehr guten Titelbilder Kovecs

Spannend, witzig und erotisierend - ein herausragender Band.

 

Features:

<typolist>

Weihnachtsgruß als Comic von Jürgen „Geier“ Speh, mit einem gereimten Text von Stephanie Seidel

Fotos vom BuCon 2004 auf den Leserseiten

Kurzvorstellung Christian Montillons auf der Leserseite

Pressemeldung zum Thema Wunderreifen

</typolist>

 

Titelbild: Kovec.

 

Gimmicks: Matt Drax Starschnitt Teil 8 - und damit der letzte Teil.

Nach oben

Oje, das hat nicht geklappt, Elfenwerk! 20230209132859ebaff44a
Platzhalter

Buch:

Titel: Der Schläfer

Reihe: Maddrax Band 128

Autor: Michael M. Thurner

Cover: Kovec

Bastei 12/2004

 

Zur Serie:

MADDRAX


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 05.07.2005, zuletzt aktualisiert: 05.04.2019 08:52