Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Der Zauberpfirsich von Katie Chase

Reihe: Kleine Prinzessinnen Bd.3

Rezension von Christine Schlicht

 

Der erste Tag in der neuen Schule in Schottland und dann bekommt Rosie auch gleich eine besondere Aufgabe. Jedes Kind bekommt ein Land zugeteilt, zu dem sie etwas einstudieren sollen. Ihr hat man Japan gegeben, aber Rosie weiß gar nichts darüber. Luke hat in dem Schloss der Großtante aber einen schönen japanischen Fächer gefunden und Rosie entdeckt darauf die nächste Prinzessin.

 

Sie landet in Japan und trifft dort die traurige Prinzessin Hana. Die ist froh, dass Rosie sie sehen kann, denn niemand anderes kann das. Ihr Vater hat von Fischern Perlen bekommen, aus denen er ein Geschenk für Hana zum Geburtstag machen ließ. Doch er vergaß, dem Wassergott dafür eine Gegengeschenk zu machen und der rächte sich fürchterlich. Er schickte eine Wassernixe, die Hanas Gestalt annahm und Hana dafür unsichtbar machte. Jetzt treibt die Nixe alle Diener mit ihrem Hochmut zur Verzweiflung und findet Gefallen am Leben der Prinzessin, so dass sie auch dann nicht wieder sichtbar werden würde, wenn die Perlen zurück gegeben werden. Aber das will die Nixe ohnehin nicht.

 

Rosi kann die Perlen aus dem Arbeitszimmer von Hanas Vater stehlen und dem Flussgott zurück geben. Sie berichtet auch von dem Verrat der Nixe. Der Verlust der Perlen verleitet Hanas Vater zu einem besonderen Versprechen: Wer mit einem besonderen Geschenk seiner vermeintlichen Tochter die Perlen ersetzen kann, der hat einen Herzenswunsch frei. Rosie kann den Flussgott zur Hilfe überreden mit dem Versprechen, dass sie sich dann einen Tempel zu Ehren des Flussgottes wünschen wird.

 

Die Nixe darf nicht nass werden, dann ist der Zauber vorbei. Mit einem jungen Eisschnitzer schafft Rosie eine Kette, die aussieht wie aus riesigen Diamanten. Der Flussgott hat ihr dafür ein Kästchen geschaffen, in dem die Eisperlen nicht schmelzen. Tatsächlich ist die Nixe von der Kette begeistert...

 

 

Rosie wird nach Japan entführt, zu einer Zeit, als es noch einen Tenno gegeben hat. Oder so? Ein kleines Problem der Geschichten liegt in der etwas problematischen Verbindung zur Historie... aber das fällt sicher nur einem Erwachsenen auf.

 

Von daher wird auch diese Geschichte mit ihrer ganzen Spannung und der dieses Mal fast Actionreich zu nennenden Handlung den kleinen Prinzessinnen beim Lesen unter der Bettdecke den Atem rauben bis zum letzten Satz. Rosies Mut wird wieder gebraucht und auch wieder ihre Cleverness. Nebenbei wird tatsächlich ein bisschen japanischer Flair eingebracht.

 

Als Altersempfehlung ist 8 Jahre angegeben. Da die Schrift recht groß ist und die Kapitel kurz, können auch Leseanfänger ab 6 die Geschichten gut lesen. Vom Inhalt jedenfalls sind die Geschichten unbedenklich sogar fürs Vorlesen bei kleineren Mädchen.

 

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Der Zauberpfirsich

Reihe: Kleine Prinzessinnen Bd.3

Autor: Katie Chase

Gebundene Ausgabe

Verlag: Egmont Franz Schneider Verlag (2007)

ISBN-10: 3505123897

ISBN-13: 978-3505123894

Erhältlich bei: Amazon

Weitere Infos:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 03.11.2007, zuletzt aktualisiert: 25.05.2018 14:40