Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Die Erben des Imperiums

Reihe: Star Wars Essentials 3

Rezension von Ralf Steinberg

 

Rezension:

Timothy Zahn schaffte 1991 mit Star Wars: Heir to the Empire das fast Unmögliche: Er hauchte dem Star Wars Franchise neues Leben ein. Weitere Filme waren nicht in Sicht, mit konventionellem Nachschub also nicht zu rechnen und da kommt ein Buch aus dem heiteren Himmel und erzählt die Geschichte um Leia, Luke, Han solo und den beiden Droiden weiter.

Und was für eine Geschichte entblätterte Zahn da vor uns!

Der wohl coolste Charakter seit Darth Vader betrat die galaktische Bühne: Großadmiral Thrawn. Ein Alien, Taktikgenie und vor allem ein Gegner, der nicht sinnlos tötet oder Gewalt anwendet, sondern selbst in Niederlagen kühl bleibt und Fehler eingestehen kann.

Allein durch das Studium der Kunst eines Volkes kann Thrawn taktische Schwächen erkennen und ausnutzen. Der richtige Zeitpunkt für den Angriff auf die Werften von Sluis Van liegt somit genau im Tiefpunkt der dortigen Zivilisation, den sie alle zweihundert Jahre durchschreitet.

Klar, es gibt ja noch Luke, der das schon richten wird, aber auch für ihn hat Zahn die passende Antwort: Mara Jade! Einstige rechte Hand des Imperators, sucht sie nach Mitteln und Wegen um ihren Todfeind Luke Skywalker auszuschalten, der ihr Leben zerstörte.

Wer hätte 1991 ahnen können, dass hier eine der spektakulärsten Liebesgeschichten im Star Wars Universum ihren Anfang nimmt?

Doch Zahn fuhr weitere Geschütze auf. Die Noghri, Vaders private Killer, die nun im Dienst von Großadmiral Thrawn unseren Helden immer wieder das Leben schwer machen und Leia als Tochter des dunklen Lords verehren. Thrawn stellt der hübschen Dreingabe zu den beiden männlichen Helden eine Aufgabe, die mehr von ihr abverlangt, als eine schwangere Frau mit ernsten politischen Ämtern bewältigen sollte.

Oder der Schmugglerkönig Talon Karrde, gleichermaßen im Geschäft mit den Resten des Imperium, wie der Neuen Republik.

Der alte und verrückte Jedi C’Baoth, der sich der ungeboren Jedi-Zwillinge bemächtigen will, um einen neuen Jedi-Orden nach seinem Gustus zu gründen...

 

Allein dieser kurze Einblick in die vielschichtige Story der Zahn’schen Vorlage zeigt, welch ungeheure Aufgabe es darstellt, diese riesige Handlung in einen Comic zu pressen. Mike Baron stellte sich ihr und löste sie meiner Meinung nach ohne größere Probleme. Es ist klar, dass er allzu viel von den charakterlichen Erweiterungen Zahn umsetzen konnte, dazu ist der Platz zu gering und die zeichnerischen Mittel von Olivier Vatine und Fred Blanchard begrenzt, aber ihm gelingt es, den ungeheuren Drive der Geschichte festzuhalten, alle nötigen Informationen zu vermitteln und das einzigartige Feeling zu bewahren.

 

Zeichnerisch glänzt der Band durch eine andere bemerkenswerte Tatsache. Der Comic ist francobelgisch! Es gibt einige schöne Bilder, wo der Stil überdeutlich wird, etwa wenn C’Baoth wie ein ferner Nachfahre von Miraculix in den Weltraum blickt. Diese neue Note in den Bildern ist auf jeden Fall spannend. Sicher sind die Vorgaben durch die Filme gewaltig, aber gerade in all den neuen Figuren und Kulissen, die Zahn erfand, konnte sich das Zeichner-Team austoben.

Die Farben sind hingegen leider selten gelungen. Oft überziehen sie die Zeichnungen mit einem Farbbrei, verkleistern die Szene oder deckeln sie einfach. Hier muss man wohl deutliche Abstriche durch die Veröffentlichungsform in Kauf nehmen. In einem Album und nicht als Heftserie wäre eine bessere Colorierung zu erwarten gewesen.

 

Panini gönnt dem ansonsten sehr guten Band leider nur eine Covergalerie der Originalausgaben, ich hätte hier als Fan schon gerne etwas zur Entstehungsgeschichte des Comics erfahren, irgendetwas, das dem Wert der Vorlage entspricht.

 

Fazit:

Basierund auf dem wohl bedeutendsten Star Wars Buch, ist „Die Erben des Imperiums“ eine gelungene Umsetzung mit ungewohnt francobelgischen Bildern. Für jeden, der glaubt Star Wars Geschichten seien flache Zaubereien, wird hier eines Besseren belehrt.

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Die Erben des Imperiums

Reihe: Star Wars Essentials 3

Autor: Timothy Zahn

Skript: Mike Baron

Zeichnungen: Olivier Vatine und Fred Blanchard

Farben: Isabelle Rabarot

Cover: Mathieu Lauffray

Übersetzung: Michael Nagula

Panini, 2007

Softcover, 164 Seiten

ISBN-10: 3866073461

ISBN-13: 978-3866073463

Erhältlich bei: Amazon

Zur Serie:

STAR WARS


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 12.01.2008, zuletzt aktualisiert: 07.05.2019 18:16