Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Die Feuerspatzen – Doppelband 1 von Oliver Groß

Rezension von Frank W. Werneburg

Klappentext:
Tom ist ein sportlicher, neugieriger Junge, der mit seinen Eltern in einem kleinen Haus am Rande von Nürnberg lebt.
Zusammen mit Lorenzo, seinem nervigen, besten Freund, und der vorlauten aber cleveren Marie, entdeckt Tom seine Schwärmerei für Detektivgeschichten.
Nun ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis die drei Freunde, als »Die Feuerspatzen«, ihre eigenen Ermittlungen starten.
Doch die Detektive wissen noch nicht, in was für turbulente und spannende Abenteuer sie ihre Neugierde noch führen wird.
Nach Jahrhunderten der Ruhe, soll ein Gespenst aus dem späten Mittelalter, in einem alten Anwesen in Nürnberg, wieder sein Unwesen treiben.
Die Detektive bieten ihre Hilfe an und gehen dem Geheimnis auf die Spur, doch ehe sie sich versehen, stecken sie mitten in ihrem ersten Abenteuer …

Rezension:
Eigentlich wollte es sich Tom am Wochenende mit einem Buch gemütlich machen, als gegenüber neue Bewohner einziehen. Die Tochter sucht sofort Kontakt zu ihm. Wie sich dann herausstellt, wird Marie sogar Toms Klassenkameradin. Als gleich am 1. gemeinsamen Unterrichtstag der Roller von Toms bestem Freund Lorenzo spurlos verschwindet, nehmen alle 3 gemeinsam die Nachforschungen auf. Obwohl sich dieser Fall schnell aufklärt, gründen sie eigene – natürlich inoffizielle – Detektei »Die Feuerspatzen«. Ein Auftrag lässt nicht lange auf sich warten.

In diesem Doppelband legt Oliver Groß die Bände 1 und 2 seiner Jugenddetektivreihe zusammengefasst vor. Beide, ursprünglich auch einzeln veröffentlichte, Bände unterscheiden sich doch in verschiedener Hinsicht voneinander.

Band 1 mit dem Titel Das Gespenst vom Zeitungsladen stellt die jungen Protagonisten zunächst vor. Auch wenn kein Alter genannt wird, wirken sie im Umgang miteinander noch recht jung. Das wird auch durch die Tatsache bestärkt, dass Lorenzo mit dem (Tret-)Roller zur Schule fährt. Auch gibt es keinen Kriminalfall im eigentlichen Sinne.

In Band 2 (Abenteuer auf Mallorca) bekommen die Freunde die Gelegenheit, Toms Onkel auf Mallorca zu besuchen. Hier wirken die Protagonisten bereits deutlich älter, was sich unter anderem auch darin äußert, dass sie sich Gedanken über ihre Wirkung aufs andere Geschlecht machen. Allerdings handeln beide Bände im selben Jahr! Das wirkt nicht ganz stimmig. In diesem Band gibt es auch einen richtigen Fall, bei dem die Täter am Ende Sache der Polizei werden.

Während Band 1 noch eher wie ein Kinderbuch wirkt, hat der deutlich stimmiger erscheinende Band 2 eindeutig Jugendbuchcharakter. Obwohl der Titel der 1. und der Klappentext des 2. Bandes auf übernatürliche Vorkommnisse hindeuten, bewegt ich die Handlung beider Bände vollkommen im Bereich des Realen. Fantasy-Elemente sind nicht vorhanden.

Der Stil des Autors wirkt eher sachlich, der Handlungsaufbau direkt. Auf Nebenhandlungen wird weitgehend verzichtet.

Fazit:
Ein vielversprechender Start in eine Jugenddetektivreihe, bei dem speziell der 2. Band Potenzial für kommende Abenteuer verspricht.

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:

botMessage_toctoc_comments_9210
Platzhalter

Buch:

Die Feuerspatzen – Doppelband 1
Inhalt: Das Gespenst vom Zeitungsladen / Abenteuer auf Mallorca
Autor: Oliver Groß
Gebundene Ausgabe, 184 Seiten
Selbstverlag, 9. Februar 2021

ISBN-13: 979-8707073472

Erhältlich bei: Amazon

Kindle-ASIN: B08SBXHY6B

Erhältlich bei: Amazon Kindle-Edition

Weitere Infos:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 10.04.2021, zuletzt aktualisiert: 10.04.2021 15:40