Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Die Feuerprobe von Dirk van den Boom & Michael Eickhorst

Hörspiel

Rettungskreuzer Ikarus Folge 1

Rezension von Christel Scheja

 

Die Science Fiction-Serie „Rettungskreuzer Ikarus“ erscheint nun seit mehr als drei Jahren erfolgreich beim Atlantis Verlag und kann schon auf über 25 Hefte zurückblicken. So lag es nicht fern, auch in Anbetracht des gesteigerten Interesses an Hörbüchern und –spielen, die ersten Abenteuer in dieses Medium umzusetzen. Unter der Regie von Dennis Rohling & Michael Eickhorst gaben unter anderem die Synchronsprecher von Christopher Walken, James Earl Jones, Rick Moranis, Patricia Arquette und Matthew Broderick den Charakteren Stimme und Leben. Michael Eickhorst verfasste die Hörspielfassung der Romane, während Dennis Rohling sich um die passende Musik kümmerte. Die ersten drei Episoden der Serie wurden damit entsprechend umgesetzt.

 

Das Konsortium des freien Raumcorps beschließt eine Rettungsabteilung zu gründen, zwecks Bergung havarierter Raumschiffe oder für Einsätze an anderen Brennpunkten, bei denen nicht nur Hilfe benötigt wird. Diese wird von Vortex-Outpost aus operieren. Chefin der Abteilung ist die durch Intrigen aus dem Vorstand des Raumcorps abgedrängte Sally McLennane.

Die Crew des ersten Rettungskreuzers namens "Ikarus" besteht aus Außenseitern und gescheiterten Existenzen, so wie den unehrenhaft aus der Raummarine des Multiimperiums entlassenen Roderick Sentenza oder des gehirngewaschenen Arztes Jovian Anande, der seinen Konzernoberen unangenehm durch unerlaubte Experimente auffiel. Unterschiedlicher können die Crewmitglieder nicht sein, doch schon bei ihrem ersten Einsatz raufen sie sich zusammen.

Um so besser, denn Sally McLennane fällt beinahe einem Mordanschlag zum Opfer und die Arbeit des Rettungskreuzers wird schon bei der ersten Mission massiv sabotiert.

 

Die Umsetzung in ein Hörspiel führt natürlich zu einer Straffung der Handlung und Streichung weniger wichtiger Teile. Das ist durchaus gelungen, wenn man einmal von den ersten beiden Szenen absieht, die zunächst verwirrend frei im Raum stehen. Sentenzas Gerichtsverhandlung und Dr. Anandes Fehltritt werden nicht kommentiert oder erklärt, so dass man erst nach ein paar Minuten begreift, was eigentlich los ist. Die Sprecher erfüllen die Figuren mit Leben, nur an einigen wenigen Stellen wirken die Dialoge etwas bemüht. Dafür untermalt die Musik passend und nicht zu aufdringlich die Geschehnisse, auch die Geräuschkulisse passt.

Trotz der oben genannten kleinen Schwächen ist „Die Feuertaufe“ sehr gut umgesetzt worden und kann mit größeren Produktionen mehr als mithalten. Die Geschichte ist spannend umgesetzt, sauber abgeschlossen und macht Lust auf mehr. Das Hörspiel kann sowohl jung als auch alt zufrieden stellen, ebenso die Actionfans wie auch diejenigen, die es etwas hintergründiger mögen.

 

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Die Feuerprobe (Hörspiel)

Reihe: Rettungskreuzer Ikarus – Das Hörspiel

Autoren: Dirk van den Boom, Michael Eickhorst (Hörspielfassung)

Hörplanet Eickhorst & Rohling GmbH, Osnabrück, erschienen Mai 2006

1 CD, ca. 50 min,

ISBN: 3-936614-26-1

Titelbild von Lars Vollbrecht

Erhältlich bei: Amazon

 

Weitere Infos:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 07.06.2006, zuletzt aktualisiert: 03.09.2018 18:38