Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Isnogud

Reihe: Die gesammelten Abenteuer des Groswesirs Isnogud Buch 6

Isnoguds Kindheit | Isnogud und die Frauen | Die Wahnvorstellungen des Isnogud

 

Rezension von Christian Endres

 

»Es war einmal zu Bagdad, der Prächtigen, ein Großwesir namens Isnogud. Der war sehr böse und kannte nur ein einziges Ziel: ICH WILL KALIF WERDEN ANSTELLE DES KALIFEN! Dieser schändliche Großwesir hatte einen treuen Diener Namens Tunichgud, einen gar anständigen Mann, der unter seinem gestrengen Herrn nichts zu lachen hatte. Der Kalif von Bagdad dagegen, der gute Harun Al Pussah, der grenzenloses Vertrauen in seinen Großwesir Isnogud setzte, verbrachte die Tage seiner beschaulichen Regentschaft in sorgloser Gelassenheit. Also, es war einmal zu Bagdad, der Prächtigen ...«

 

Asterix hat es über die Jahre hinweg sicherlich geschadet, als nach René Goscinnys Tod am 5. November 1977 Zeichner Albert Uderzo auch den Part des Texters übernahm. Es hat nichts am Mythos Asterix verändert, hat die Uderzo/Goscinny-Gemeinschaftsalben nicht in Rauch aufgehen lassen – aber es lässt uns die neueren Bände mit den Abenteuern des kleinen Galliers mit einem gewissen Wehmut betrachten (und ganz neue Alben mit Skepsis erwarten).

 

So ähnlich ist das auch mit diesem sechsten Band der »gesammelten Abenteuer des Großwesirs Isnogud«. Isnogud bleibt auch nach dem Ableben seines in der Comic-Landschaft übergroßen, unvergesslichen Schöpfers ein gemeiner Kotzbrocken und Möchtegern-Thronräuber – aber er hat längst nicht mehr den Esprit oder den leichten Witz, als Zeichner Tabary nun auch die Texte übernimmt. Fatal die Entscheidung des neu berufenen Autor-Zeichners, Goscinnys Kurzgeschichtenformat über Bord zu werfen und sich direkt in überlangen Einzelgeschichten zu versuchen.

 

Da helfen auch Mini-Auftritte von Gaston oder Tarzan nicht – Isnoguds Sternstunden liegen hinter dem Großwesir. Man spürt beim Lesen recht schnell, dass mit Goscinnys Tod ein großes Stück von Isnogud rabenschwarzer Seele gegangen ist.

 

Und wohl nicht wiederkommen wird.

 

Eure Meinung:

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Comic:

Isnogud

Reihe: Die gesammelten Abenteuer des Großwesirs Isnogud 6

Autor: René Goscinny

Autor/Zeichner: Jean Tabary

Ehapa, Juni 2009

Hardcover-Album, 160 Seiten

ISBN: 3770431863

Erhältlich bei Amazon

weitere Infos:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 02.09.2009, zuletzt aktualisiert: 18.02.2021 18:53