Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Die Geschichte des Marvel-Universums

Rezension von Ingo Gatzer

 

Rezension:

Autor Mark Waid und Zeichner Javier Rodriguez – sowie ein Team von fleißigen Rechercheuren – haben etwas ganz Besonderes geschaffen. Dabei handelt es sich um Die Geschichte des Marvel-Universums. Der rund 240 Seiten dicke deutsche Sammelband umfasst alle sechs Teile der US-Reihe History of the Marvel Universe, die erstmals zwischen September 2019 und Februar 2020 erschienen sind.

 

Um zu verhindern, dass die Rekapitulation der Marvel-Historie eine zu trockene Angelegenheit wird, bettet Mark Waid diese geschickt in eine Rahmenhandlung ein. In dieser erzählt Weltenverschlinger Galactus dem mächtigen Mutanten Franklin Richards – und dadurch auch den Leserinnen und Lesern – die wichtigsten Ereignisse des Marvel-Kosmos kurz bevor dieser enden soll. Dies Rekapitulation reicht vom Urknall bis zu einer Zeit, in der das Zeitalter der Helden fast nur noch eine weit entfernte Erinnerung ist. Dabei kommen in der Geschichtserzählung nicht nur unglaublich mächtige Wesenheiten wie Eternity oder Thanos vor. Auch eher skurrile Charaktere wie Howard the Duck finden zumindest kurz Erwähnung.

 

Der Sammelband gliedert sich in zwei Teile. Während der erste die Erzählung von Galactus und dessen Interaktion mit Franklin Richards bildet, ist der der zweite Teil mit Fakten betitelt. Hier verweist der Autor in kurzen Absätzen auf die zentralen Ereignisse im Marvel-Kosmos und wichtige Protagonisten. Praktisch ist dabei der jeweilige Verweis auf die Werke, die diese geschichtsträchtigen Episoden behandeln. Zur Auflockerung finden sich hier auch Bildauszüge aus den alten Comics – allerdings leider nur mit englischen Texten.

 

Insgesamt ist die Lektüre der Geschichte des Marvel-Kosmos ziemlich spannend. Selbst absolute Kenner können hier noch etwas lernen und Neulingen erhalten zumindest einen groben Überblick. Allerdings ist die – natürlich notwendige – komprimierte Darstellung auch eine ziemlich Tour de Force. Für Auflockerung sorgen vereinzelte komische Einwürfe – etwa wenn der Autor das Verhältnis von Fiktion und Realität bewusst auf den Kopf stellt, indem er behauptet, dass ein Ereignis im Marvel-Universum Hermann Melville zu seinem Roman Moby Dick inspiriert habe. Wer einzelne Events noch lesen möchte, sollte allerdings aufpassen, um sich nicht »spoilern« zu lassen.

 

Die Bebilderung der Marvel-Historie ist eine Mammutaufgabe. Schließlich muss Javier Rodriguez einer dreistelligen Anzahl von Superhelden, -schurken und anderen Entitäten Gestalt verleihen. Das gelingt dem Spanier gut, aber nicht herausragend. Überzeugen kann Javier Rodriguez vor allem bei der Bildkomposition. Hier sorgt er nicht nur immer wieder für Abwechslung, sondern hat auch viele gute Ideen, um kompakt das Wesentliche zu zeigen. Bei der Figurengestaltung einiger Superhelden – etwa bei Namor, Dr. Strange und Hulk – dürften Fans allerdings schon bessere Darstellungen gesehen haben.

 

Am Ende des Sammelbandes finden sich noch die Cover zu den Einzelbänden von »History of the Marvel Universe« sowie ein Namensregister – inklusive kurzen Erläuterungen und Quellenangaben – mit weiteren Helden, übernatürlichen Wesen und Teams, die bisher keine Erwähnung fanden. Für diese akribische Arbeit haben sich die Macher auf jeden Fall Lob verdient. Wünschenswert für eine Eins mit Sternchen wäre allerdings noch ein komplettes Register mit Seitenangaben gewesen, mit dem Leserinnen und Leser den gewünschten Helden oder Schurken im Sammelband sofort hätten finden können.

 

Fazit:

»Die Geschichte des Marvel-Universums« ist eine gelungene Rekapitulation der Marvel-Historie, die sich perfekt zum Schmökern und zum Nachlesen bestimmter Zusammenhänge eignet. Hier finden sich Verweise auf zahlreiche packende Events, die sogar die Geschichtsmuffel unter den Comic-Fans interessieren dürften.

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:

botMessage_toctoc_comments_9210
Platzhalter

Comic:

Die Geschichte des Marvel-Universums

Original: History of the Marvel Universe # 1-6, 2019/20

Autor: Mark Waid

Zeichnungen und Farben: Javier Rodriguez und Aldvard Lopez

Übersetzung: Michael Strittmatter

Panini Comics, 05/2020

Taschenbuch, 236 Seiten

 

ISBN-10: 3741616249

ISBN-13: 978-3741616242

 

Erhältlich bei: Amazon


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 21.06.2020, zuletzt aktualisiert: 24.06.2020 16:17