Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Die Herrin der Dornen von Karl-Georg Müller

Rezension von Carina Schöning

 

„Die Herrin der Dornen“ ist der neueste Roman des deutschen Autors Karl-Georg Müller und zugleich auch der dritte Band aus der „Ars Amoris“ –Reihe, die laut Untertitel für dunkel-phantastische Erotik steht.

 

Die junge Morna LeFay hat eine besondere Begabung und kann mit der geheimnisvollen Anderwelt in Verbindung treten. Ihre prüden Eltern dürfen davon nichts wissen, denn an einem geheimen Ort trifft sich die hübsche Frau mit ihrer Freundin, der Fee Nindé und genießt ihre erotischen Spielchen mit ihr. Unverhofft begegnet Morna jedoch einem Edelmann mit anderen Absichten. Syre Nygel fesselt sie einfach gegen ihren Willen und verschleppt sie nach Mercia, der reichen Küstenstadt und zugleich Wohnsitz der launischen Königin der Dornen Cwen Godiva. Dort wo Arroganz, Sex und Intrigen an der Tagesordnung sind, soll die junge Frau zu einer Lustsklavin, einer privilegierten Scota ausgebildet werden. Niemand weiß von ihrem brutalen Schicksal und gefangen in einer fremden Gesellschaft unterwirft sich Morna einfach ihren rücksichtslosen Peinigern. Ihr Ausbilder Syre Rand quält und drillt sie erbarmungslos, denn schon bald soll sie als Geschenk ausgerechnet der Königin selbst übergeben werden. Diese lebt schon sehr lange und ernährt sich von den schwarzen Schmetterlingen, die den gefolterten Scota unter Schmerzen und Lust ihren Körpern entweichen. Morna verspricht aufgrund ihrer magischen Begabung ein besonderer Leckerbissen zu werden und die Vorbereitungen für das große Fest der Rosen laufen auf Hochtouren.

Von alledem weiß der junge Krieger Rion noch nichts. Seine Freundin Kayla wurde ebenfalls von einem Edelmann aus Mercia gefangen genommen und verschleppt. Nun ist er auf der Suche nach ihr, aber die Spuren sind schon so gut wie verwischt und ohne Geld und Arbeit lebt es sich schlecht. In der kleinen Stadt Alnburgh trifft der gutgläubige Mann ausgerechnet auf die schwarze Hexe Riamon, die zusammen mit ihrem Diener Kelby ihre Vorliebe für derben Sex pflegt. Der muskulöse Krieger kommt der gewieften Hexe da gerade recht. Doch mit Hilfe der weißen Hexe Rianna gelingt Rion später die Flucht und beide reisen weiter nach Mercia, um seine geliebte Kayla zu retten.

 

„Die Herrin der Dornen“ ist eine Mischung aus Dark Fantasy und Erotik mit eindeutigem S/M Einschlag. Die Darstellung der Erotikszenen fällt dabei sehr genau und ausführlich aus. Sie schwankt zwischen sinnlichem Lustspiel bis hin zu derbsten Schilderungen inklusive unfreiwilliger Vergewaltigung. Das macht den Roman sehr speziell und wird sicherlich nicht jedem Leser gefallen. Die Handlung wird dabei aber nicht vernachlässigt und erinnert auch ein wenig an „Die schwarzen Juwelen“ von Anne Bishop oder auch Laurell K. Hamiltons frühe „Merry Gentry“ Romane, allerdings ohne deren Witz und Humor. Die Heldin Morna wird hier teils freiwillig, teils gezwungen körperlich und seelisch gequält und genießt aber trotzdem die Aufmerksamkeit und Behandlung ihres Ausbilders Syre Rand, in den sie sich später auch noch verliebt. Man muss als Leser daher schon ein Faible für S/M haben, um ihre devote Art nachvollziehen zu können. Die Sprache variiert dabei entsprechend der gerade aktuellen erotischen Atmosphäre, ist aber insgesamt einfach und klar gehalten. Etwas enttäuschend und negativ fällt leider der Schluss aus, da der Roman sehr abrupt und offen endet. Leider hat zudem auch das Lektorat ein wenig geschlampt und einige Rechtschreibfehler haben sich eingeschlichen.

Die Vorgeschichte von Kaylas Entführung wird übrigens in Karl-Georg Müllers Kurzgeschichte „Schwarze Schmetterlinge“ aus der Anthologie „Schattenversuchungen“ erzählt.

 

Insgesamt ist „Die Herrin der Dornen“ aufgrund des großen Erotikanteils nicht gerade für jeden Fantasy Leser empfehlenswert. Wer sich jedoch für diesen Bereich interessiert, bekommt abwechslungsreiche Szenarien und eine spannende Hintergrund-Story geboten.

 

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

MEDIUM:

Die Herrin der Dornen

Reihe Ars Amoris Band 3

Autor Karl-Georg Müller

Deutsche Originalausgabe 2009

Cover- & Innengrafiken Crossvalley Smith

Reihen- & Coverlayout Atelier Bonzai

Sieben Verlag

Paperback, 194 Seiten

ISBN 978-3-940235-80-0

Preis 14,90 EUR

Erhältlich bei: Amazon

Weitere Infos:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 23.01.2010, zuletzt aktualisiert: 02.08.2019 12:28