Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Die Hetzjagd von Kevin Hearne

Reihe: Die Chronik des eisernen Druiden, Bd. 1

Rezension von Christel Scheja

 

Der amerikanische Autor Kevin Hearne lebt in Arizona und unterrichtet dort an einer Highschool Englische Literatur. Seine Romane aus der „Chronik des Eisernen Druiden“ machten ihn vor allem unter den Fans der Urban Fantasy bekannt. Nun ist auch der erste Roman „Die Hetzjagd“ auf Deutsch erschienen.

 

Der junge Atticus O’ Sullivan hat sich in ein abgelegenes kleines Kaff in Arizona zurückgezogen und führt dort einen esoterischen und okkulten Buchladen. Seine Nachbarn und Kunden wissen nicht so recht, was sie von dem Einundzwanzigjährigen halten sollen, der von Kopf bis Fuß tätowiert ist. Denn eigentlich sind er und sein Hund Oberon eigentlich Menschen, mit denen der Umgang leicht ist, denn er ist immer freundlich und hat oft einen flotten Spruch auf den Lippen.

Niemand ahnt, dass Atticus ihnen allen nur etwas vorspielt. Der inzwischen 2100 Jahre alte Druide hat sich in diese abgelegene Einöde zurückgezogen, um seinem Erzfeind Aengus Og und dessen Handlangern auszuweichen. Denn immerhin ist genau hier die Zahl an übernatürlichen Wesen eher gering, auch Coyote scheint kein Interesse daran zu haben, ihn zu verraten. Er weiß, dass die Gestalten der Mythen und Legenden, Götter, Dämonen und Feen echt sind, denn er musste sich lange genug gegen sie zur Wehr setzen.

In seinem Besitz hat er zudem in mächtiges Schwert namens Fragarach, mit dem er auch die alten Götter töten kann, eine Waffe, die Aengus Og unbedingt haben will, um seine eigenen Feinde zu erschlagen.

Doch der Frieden währt nicht lange. Als Atticus sich gegen zwei Feen zur Wehr setzen muss, weiß er, dass deren Herr auch nicht mehr lange auf sich warten lassen wird. So kann er nur hoffen, dass die Morrigan, die ebenfalls auftaucht, immer noch auf seiner Seite ist – genau so wie andere Mächte, sonst könnte sein Leben schneller vorbei sein, als ihm lieb ist.

 

Gerade in der „Urban Fantasy“ findet sich ein Heldentypus immer wieder. Ob nun Magier oder Detektiv mit den besten Verbindungen zur Anderswelt wie Harry Dresden“ oder wie in diesem Fall ein altersloser Druide – beide zeichnen sich durch einen sehr sarkastischen, wenn nicht sogar zynischen Blick auf die Welt und das Leben aus, haben gerne einen flotten Spruch auf den Lippen und fallen immer einmal wieder auf die Nase, schaffen es dann aber doch noch irgendwie, sich mittels ihres Charmes genug Freunde zu machen, die ihnen aus der Bredouille helfen.

Die „Chronik des Eisernen Druiden“ mag zwar ein etwas anderes Setting gewählt haben – es ist ausnahmsweise mal keine große Stadt sondern eher ein Hinterwäldlerkaff – aber viele Elemente sind typisch. Da machen auch die Nebenfiguren keine Ausnahme, seien es nun Oberon oder die Morrigan und andere Gestalten, die Atticus Weg kreuzen. Er selbst ist ein freches Schlitzohr, dass das Leben locker zu sehen versucht.

Letztendlich sorgt das schon dafür, einen kurzweiligen Roman zu schaffen, der sich leicht lesen lässt, ab und zu spannend wird, dann wieder ein Lächeln auf die Lippen zaubert – aber mehr als leichte Unterhaltung, die entspannt, sollte man nicht erwarten. Gerade erfahrene Leser werden sehr viele bekannte Versatzstücke wiederfinden, so dass dem Thema nicht wirklich neue Seiten abgewonnen werden.

 

Alles in allen bietet „Die Hetzjagd“, der erste Band der Saga „Die Chronik des eisernen Druiden“ kurzweilige Unterhaltung ohne Tiefgang, ideal also als Reise- und Urlaubslektüre, vor allem wenn man das Spiel mit der keltischen Mythologie mag.

 

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:

botMessage_toctoc_comments_9210
Platzhalter

Buch:

Die Hetzjagd

Autor: Kevin Hearne

Reihe: Die Chronik des eisernen Druiden 1

gebunden, 350 Seiten

Klett-Cotta, Februar 2013

Übersetzer: Alexander Wagner

Titelbild: Birgit Gitschier

 

ISBN-10: 3608939318

ISBN-13: 978-3608939316

 

Erhältlich bei: Amazon

 

Kindle-ASIN: B00B28IJOI

 

Erhältlich bei: Amazon Kindle-Edition

Weitere Infos:

Empfehlen:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 28.07.2013, zuletzt aktualisiert: 02.08.2019 12:28