Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Die Jägerin von Brigitte Melzer

Reihe: Vampyr Bd.2

Rezension von Katrin Kress

 

Klappentext:

Schottland 1733: Eine blutige Spur zieht sich von den Highlands bis

nach Edinburgh. Alexandra will den grausamen Mord an ihrer Familie rächen. Doch der schuldige Vampir kann nur mit dem Schwarzen Kreuz vernichtet werden, das als verschollen gilt. Um an die Reliquie zu gelangen, ist Alexandra gezwungen, ein Bündnis mit zwei Vampiren einzugehen. Dann begegnet sie dem Mörder ihrer Familie und einem Mann, der ebenso gefährlich wie verführerisch ist ... Atemberaubende Vampirjagd und fesselnde Liebesgeschichte - meisterhaft erzählt.

 

Handlung

Seit Jahrhunderten beschäftigt der Mythos der Vampire die Menschheit. Es gibt viele Geschichten und Bücher über Sie und tausend unterschiedliche Auffassungen von dem wie sie sein sollen und was sie können. So ist es bei jedem neuen Vampirbuch auch immer wieder spannend herauszufinden, wie Vampire in ihm charakterisiert werden. Diesmal geht es um Alexandra, die mit ihren Gefährten Vampire jagt. Auch sie mussten diese Wesen erst erkunden, als sie sich auf die Jagd machten, 1723, vor 10 Jahren, als der Unendliche Alexandras Familie tötete. Durch ganz Europa haben sie seine Spur verfolgt und seine Kreaturen vernichtet. In Edingburg finden Sie nun endlich auch Ihn und den einzigen Gegenstand welcher Ihn vernichten kann, eine längst verschwundene Reliqui. Alexandra und ihre Gefährten gehen auf die Jagd. Als sie in den finsteren Gassen die anderen verliert, steht Alexandra zwei Vampiren gegenüber, aber sie greifen nicht an. Sie flieht, kann aber einen der Vampire am nächsten Abend nach einer zufälligen Begegnung verfolgen. Erneut gerät sie in die Hände des Vampirpärchens, doch statt sie zu töten, bieten sie ihr Hilfe bei der Vernichtung des Unendlichen an. Kann es wirklich sein, dass nicht jede dieser Kreaturen von Grund auf böse ist? Alexandra steht vor einer schweren Entscheidung.

 

Die Kapitel wechseln zwischen den Perspektiven der beiden nun losziehenden Gruppen, wobei jedes in einer offenen Situation endet, was es schwierig macht, das Buch aus der Hand zu legen, will man doch wissen, wie es weitergeht. Dazu trägt auch die gute Darstellung der Charaktere bei. Ihre Gefühlswelt und Gedanken liegen offen, ohne platt beschrieben zu werden.

 

Die Handlung ist durchweg spannend. Immer neue Wendungen fesseln den Leser durchgehen an dieses Buch. Die einfache Sprache und die jungen Protagonisten sind der Zielgruppe dieses Romans, der Jugend, angemessen. Eine kleine Liebesgeschichte darf natürlich auch nicht fehlen.

 

Fazit:

Im Ganzen gesehen bekommt man hier einen sehr spannenden und kurzweiligen Roman, welcher nicht nur für die jugendliche Zielgruppe lesenswert sein dürfte. Das Ende ist zwar kein Cliffhänger macht aber Lust auf den 3. Band der Serie.

 

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Die Jägerin

Reihe: Vampyr Bd.2

Autor: Brigitte Melzer

Gebundene Ausgabe: 300 Seiten

Verlag: Ueberreuter (August 2007)

Sprache: Deutsch

ISBN-10: 3800053500

ISBN-13: 978-3800053506

Erhältlich bei: Amazon

Weitere Infos:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 02.09.2008, zuletzt aktualisiert: 12.04.2019 10:59