Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Die Katakomben von Patrick J. Grieser

Reihe: Der Mantel der Finsternis Bd.1

Rezension von Martin Weber

 

Inhalt:

Die Stadt Pangaion ist einer der letzten Horte der Zivilisation auf dem Planeten Hera. Doch selbst hier stehen die Verhältnisse nicht zum Besten, denn die Kluft zwischen Arm und Reich ist tief und die Clique der Mächtigen ist durch und durch korrumpiert.

Besonders das Führungsgremium - ein Triumvirat - interessiert sich nur für den eigenen Reichtum und den Ausbau der eigenen Machtbasis. Alle, die ihnen dabei im Weg stehen, werden skrupellos beseitigt. Andere Menschen spannt das Triumvirat gnadenlos als Werkzeug für die eigenen Zwecken ein – so auch den Offizier Aman Pinto, der wegen des Todes seiner Geliebten trübsinnig geworden ist. Er soll Anthea aufspüren, eine aus Pangaion geflohene Priesterin, die die ganze moralische Verkommenheit und Ungerechtigkeit nicht mehr ertragen konnte und deswegen nach Lyssip aufbrach. In dieser Stadt (der Hochburg der Revolutionsbewegung) erhofft sie sich Unterstützung im Kampf gegen das grausame Regime in Pangaion. Was sie nicht weiß, ist, dass das Triumvirat bereits einen Feldzug gegen Lyssip plant, um in den Besitz von dessen Obsidianvorkommen zu kommen. Außerdem gibt es ein Anthea selbst unbekanntes Rätsel aus ihrer Vergangenheit, das sie in Lebensgefahr bringt …

 

Doch neben diesen „banaleren“ Verwicklungen gibt es auch Vorgänge, die ungleich weit reichendere Konsequenzen haben, denn dem ganzen Planeten droht eine Gefahr immensen Ausmaßes: ein uraltes und böswilliges Wesen haust in den Katakomben unter Pangaion und arbeitet an seinem Plan, die Vulkane ausbrechen zu lassen und damit den "Mantel der Finsternis" über die Welt auszubreiten. Hat diese Kreatur Erfolg, droht das Ende allen Lebens …

 

 

Kommentar:

Bekanntlich stammt der Ausdruck „Triumvirat“ aus dem Lateinischen - damit bezeichnete man im Römischen Imperium die Herrschaft einer Gruppe von drei Männern. Dieser Begriff ist nicht das einzige, was sich der Autor Patrick J. Grieser aus jener Epoche ausborgt. Auch in verschiedenen anderen Belangen (Arenakämpfe; Verhältnis Triumvirat – Senat …) nimmt er Anleihen bei antiken römischen Verhältnissen. Durch die Hereinnahme der Magie und verschiedenen weiteren Änderungen verleiht er seinem Plot jedoch eine eigene Note und lässt ihn zur Fantasy-Story werden.

 

Für einen Roman aus diesem Genre ist das Buch mit seinen (eng bedruckten) 286 Seiten ziemlich schlank geraten; was allerdings meiner Meinung nach nicht schadet, da man sich zur Abwechslung mal nicht durch viele hundert Seiten wühlen muss. Andererseits: diese vielen Seiten werden noch folgen, da „Die Katakomben“ nur der erste Band in einer geplanten Reihe ist. Aus diesem Grund sollten die Leser darauf eingestellt sein, dass es am Ende einige offene Handlungsfäden gibt.

 

Die Einführung in die düsteren Verhältnisse in Pangaion ist jedenfalls gut gelungen. Das Abenteuer erweist sich zudem als dramaturgisch und stilistisch ordentlich geschrieben, wenn es auch bisweilen am allerletzten Feinschliff mangelt. Die meisten Fehler gibt es bei der Beistrichsetzung, die zum Teil sehr willkürlich erfolgt. Dafür ist allerdings wieder anderes positiv zu vermerken, wie z.B. das erkennbare Bemühen, Wortwiederholungen zu vermeiden. Inhaltlich hat mir besonders imponiert, dass Patrick J. Grieser nicht davor zurückscheut, Sympathieträger über die Klinge springen zu lassen – recht so, diesen Mut sollten andere Autoren ebenso an den Tag legen.

 

Fazit:

Nicht perfekt, aber unterhaltsam. Somit ein gelungener Auftakt der Reihe, der neugierig auf das Kommende macht.

 

Klappentext:

Eine Welt liegt im Sterben ...

Auf dem Planeten Hera mehren sich die Anzeichen einer Katastrophe: Ozeane trocknen aus, Dürre entsteht, Trinkwasser wird knapp, dekadente Stadtstaaten beherrschen die Welt und sehen dem schleichenden Untergang tatenlos zu. Metalle sind so kostbar geworden, dass Männer für sie in den Krieg ziehen würden. In diesen unheilvollen Zeiten sucht das Böse die alte Stadt Pangaion heim. Ein untoter Zauberer schmiedet in den Tiefen der Katakomben finstere Pläne ...

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Buch

Titel: Die Katakomben

Autor: Patrick J. Grieser

Reihe: Der Mantel der Finsternis (Bd.1)

Verlag: Basilisk Verlag, Reichelsheim

Erscheinungsdatum: März 2005

ISBN: 3935706197

Umfang: 288 Seiten

Preis: 13,90 €

Erhältlich bei: Amazon

weitere Infos:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 24.08.2005, zuletzt aktualisiert: 17.12.2018 20:39