Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Die Klinge der Träume von Robert Jordan

Reihe: Das Rad der Zeit Band 30

Rezension von Ralf Steinberg

 

Rezension:

Seit Jahren nun schon nähert sich unaufhaltsam die letzte Schlacht zwischen Gut und Böse, nicht immer verstand es Robert Jordan seinen Lesern die Wartezeit mit einer spannenden Handlung zu verkürzen. Teil 11 (Nummerierung der amerikanischen Originalausgabe) seiner Serie scheint nun wieder mehr Schwung hineinzubringen, offensichtlich war es von Vorteil, dass der Autor sich mit den Wurzeln seines Werkes beschäftigte und mit Der neue Frühling die Vorgeschichte näher untersuchte. Besonders die Rückbesinnung auf Moiraine, die auch in „Die Klinge der Träume“ eine wichtige, wenn auch indirekte, Rolle spielt, führt zu einer Verdichtung jener Handlungsstränge, die bereits mit Band 1 begannen.

Und der Fäden, die Jordan für seinen epischen Stoff verwendete, sind viele. Im Prolog, der sich immerhin über 125 Seiten erstreckt, geht es zu den Kindern des Lichts und endlich einmal wieder zu Galad, auf den Egwene vor langer Zeit ein Auge geworfen hatte. Sie selbst befindet sich nun nach ihrer Gefangenname in der Weißen Burg, wo sie allerdings nicht das erwartete Schicksal trifft.

Auch Perrin hat eine unerwartete Begegnung. Sein fanatischer Wunsch, seine Frau Faile aus den Klauen der Shaido zu befreien, zwingt ihn zu Bündnissen, die die politische Lage enorm verändern.

Den größten Teil der Handlung aber nimmt Mats Liebes-Odyssee ein. Die Würfel in seinem Kopf rollen und verklingen erst nach drei Ereignissen, die mehr oder weniger wichtig zu sein scheinen. Auch wenn dieser Teil von dem üblichen Frauen sind unverständlich Gemurmel durchzogen ist, enthält er doch eine gewisse Spannung, ähnlich jener, die uns mitfiebern lässt, wann denn nun Scarlett O'Hara und Rhett Butler zusammenkommen.

Ähnlich mitreißend ist auch Failes Lagerleben bei den Shaido, zumindest geht hier die Handlung einen kleinen Schritt vorwärts.

Jordan widmet sich auch der schwangeren Elayne, die in ihrem wirren Geflecht aus Frauen, die die Macht lenken können und jenen, die ihr die Krone von Andor streitig machen, eigentlich beständig am Rande des Nervenzusammenbruchs lebt, so wie quasi alle Frauen aus Jordans Charakterschmiede.

Die große Hauptperson aber, der wiedergeborene Drache - Rand, taucht in diesem ersten Drittel von „The Knife of Dreams“ nicht auf.

Alles in allem liefert Jordan also eine buntes Kaleidoskop seiner Figuren und Schauplätze ohne direkt auf der Stelle zu treten, aber auch ohne das Vermeiden von Längen.

 

Da Piper die unselige Veröffentlichungsweise der Serie von Heyne übernommen hat, dürfen sich deutsche Fans wieder mit einer Aufteilung des elften Bandes von Robert Jordans Endlossaga „Das Rad der Zeit“ freuen.

Dass der Verlag damit selbst Probleme hat, zeigt der Text „Zu diesem Buch“, denn Verhandlungen zum Waffenstillstand zwischen Rand und den Seanchanern finden in „Die Klinge der Träume“ nicht statt, aber schön, dass ein derartiger Spoiler dort zu finden ist.

Um die Verlagskritik fortzusetzen, auch das Cover ist erneut ein deutliches Zeichen von Designversagen. Was auch immer dafür gesprochen haben mag, das an sich schon hässliche und nicht zum Romaninhalt passende Coverbild von Geoff Taylor zu verwenden, die Piper Bauchbinde macht daraus eine optische Katastrophe.

Als Fantasyfan bekommt man allmählich den Verdacht, vom Verlag keine besondere Wertschätzung zu erhalten.

 

Fazit:

Jordan geht den Weg zur letzten Schlacht etwas zügiger und mit mehr Konzentration. Fast vergessene Figuren leben wieder auf und Heerscharen von Frauen bevölkern die Seiten. Wer der Serie bis hier die Treue hielt, wird erfreut weiterlesen ohne eine Sternstunde der Fantasy zu erleben.

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Titel: Die Klinge der Träume

Reihe: Das Rad der Zeit Band 30

Autor: Robert Jordan

Original: The Knife of Dreams", 2005

Übersetzer: Andreas Decker

Piper, August 2006

Broschiert, 576Seiten

ISBN: 3492286178

Erhältlich bei: Amazon

Weitere Infos:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 20.08.2006, zuletzt aktualisiert: 16.05.2019 14:35