Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Die Knotenwelt

Rettungskreuzer Ikarus Band 19

Rezension von Sven Brune

 

Jason Knight ist ein einsamer Mann, nachdem seine Gefährtin Shilla sich dem Nexoversum zugewandt und sämtliche Verbindungen zur Vergangenheit gekappt hat.

Doch er will nicht aufgeben, und eine wichtige Vorbedingung, um wieder an Shilla heran zu kommen, sucht er auf der Knotenwelt...

 

Es sind wilde Zeiten...

 

...in einer fernen Zukunft, in der sich die menschliche wie alle anderen Zivilisationen endgültig von den Auswirkungen einer längst vergangenen, in den Köpfen bereits völlig verblassten Katastrophe erholt haben. Handel und Forschung, politische Ränkespiele und die Grenzenlosigkeit der Möglichkeiten scheinen das Leben aller Wesen in der bekannten Galaxis zu bestimmen. In den Randgebieten des erforschten Weltraums, in die sich die diversen Sternenstaaten noch nicht richtig vorgewagt haben, erledigen die systemumspannenden Konzerne sowie die freie Handelsorganisation des Raumcorps die Erschließung und Nutzung der Ressourcen. Doch die Gefahren sind oft größer als der potentielle Nutzen und nicht immer lässt sich das Risiko vorher abschätzen. Immer dann, wenn jemand einen Schritt zu weit gemacht, eine Situation falsch eingeschätzt hat oder das Schicksal auf völlig unvorhergesehene Art und Weise zuschlug, ist Hilfe notwendig - schnell, effektiv und mit der Bereitschaft, sich selbst in die gleiche Situation zu bringen, der die Hilfesuchenden zum Opfer gefallen sind. Dann ist es Zeit für die Mannschaft des Rettungskreuzers Ikarus, die Kastanien aus dem Feuer zu holen...

 

Die Serie Rettungskreuzer Ikarus beschreibt die spannenden Abenteuer von Crew und Raumschiff in einer Galaxis voller Gefahren und Geheimnisse. Neben den spektakulären Rettungseinsätzen entwickelt sich aber im Hintergrund eine große Gefahr mit historischen Ausmaßen - und die Ikarus wird mit ihrer Crew in einen Mahlstrom von Ereignissen gerissen, die weitaus mehr von ihnen abverlangen, als sie jemals für möglich und notwendig gehalten hätten.

 

Begleiten Sie die Männer und Frauen der Ikarus auf ihrem gefahrvollen Weg in eine ferne, unwägbare Zukunft!

 

Rezension:

In diesem Band der Rettungskreuzer Ikarus Reihe lernt der geneigte Leser den "Anführer" von Ansarek, Jason Knight, besser kennen.

Jason Knight, Taisho und Sessha stranden in diesem Band der Rettungskreuzer Reihe auf einen von den unterschiedlichsten Lebensformen bewohnten Planenten, einer Knotenwelt.

Das mehr als spannende Abenteuer von Jason Knight und seinen Freunden besticht durch eine sehr packende, bildliche und humorvolle Schreibweise. Es ist dem Autor Thomas Folgemann gelungen die Spannung von der ersten bis zur letzten Seite zu halten und sogar bis in den nächsten Teil dieser Serie (aus seiner Feder) aufrecht zu halten.

Dieser Band ist für Neulinge in dieser Reihe sehr zu empfehlen, da es dem Autor gelungen ist Science-Fiction in Reinkultur zu erschaffen. Da man diesen Teil aber in ca. 3-5 Stunden durch gelesen, nein, besser gesagt verschlungen hat, ist es ein sehr intensives Lesevergnügen.

 

Mein Fazit:

Ein packendes "Werk" das wirklich in keinem Bücherregal fehlen darf! Nahe der Perfektion!

 

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Die Knotenwelt

Reihe: Rettungskreuzer Ikarus

Thomas Folgemann

Rettungskreuzer Ikarus

Band 19

Atlantis Verlag

A5 Paperback, 104 Seiten Umfang, Titelbild: Sylke Brandt

ISBN 3-396742-18-9

Erhältlich bei: Amazon

 

Weitere Infos:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 23.08.2005, zuletzt aktualisiert: 29.10.2019 10:13