Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Die Pferdelords und das vergangene Reich von Jalanne von Michael H. Schenk

Reihe: Die Pferdelords Bd. 7

Rezension von Christel Scheja

 

Zweimal im Jahr erscheinen jetzt vermutlich die restlichen Bände des auf zwölf Romane konzipierten Zyklus der Saga um „Die Pferdelords“ Noch immer sind die Geschichten in sich geschlossen, aber man merkt schon, dass Michael H. Schenk im Hintergrund bereits auf den großen Konflikt zuarbeitet, der auf die Pferdelords arbeitet.

Auch in „Die Pferdelords und das vergangene Reich von Jalanne“ werden dem großen Gemälde weitere Pinselstriche hinzu gefügt, auch wenn der Roman selbst in sich geschlossen bleibt.

 

Nach all den Strapazen und Abenteuern, den Verlusten und der Trauer gönnen sich die Pferdelords und ihre Freunde auch einmal ein freudiges Ereignis. Denn Nedeam und die Larana werden sich nun doch das Ja-Wort geben. Die Elfin hat sich dazu entschieden, nun doch nicht mit den anderen ihres Volkes fortzugehen und den Kontinent ganz den Menschen zu überlassen, sie will bei dem Sterblichen Mann, der ihr Herz erobert hat, bleiben.

Doch die Feier und die Freude finden jäh ein Ende, als man die Fürstin der Hochmark, Larwyn, vergiftet in ihrem Bett findet. Magisches Wasser, den Laranas Vater eigentlich seinem Schwiegersohn überlassen wollte, um sein Leben zu verlängern, rettet zwar ihr Leben, kann sie aber nicht ganz heilen. Wirklich Hilfe kann nur noch mehr von diesem heilenden Trank aus den Brunnen des versunkenen Reiches Jalanne bringen.

Ein Attentäter ist für den jungen Fürsten Garwin schnell gefunden – der Ork Fangschlag, der mit Dorkemund auf die Feier gekommen war. Er wird gefangen gesetzt und zum Tode verurteilt, doch bevor das Urteil vollstreckt werden kann, flieht der alte Pferdelord mit ihm um den wahren Schuldigen zu suchen.

Und so beginnt eine wilde Hetzjagd bis hin in ein Land voller Mythen und Gefahren, die nicht nur den wahren Verräter enttarnt sondern auch grausame Geheimnisse aus der Vergangenheit enthüllt.

Denn Jalanne hat mehr Überraschungen für Flüchtlinge und Verfolger in petto, als sich diese nur vorstellen können.

 

Geschickt spinnt Michael H. Schenk die Geschichte um seine heroischen Reiter weiter und löst sich weiter von den vermeintlichen Ähnlichkeiten zu den „Herrn der Ringe“- Filmen. Geschaffen hat er mittlerweile ein eigenes komplexes Universum, das nach und nach immer mehr Facetten des Hintergrundes enthüllt – Klischees bricht, da Wesen, die zuvor nur als Bestien angesehen wurden, plötzlich etwas ganz anderes sind, und gerade legendäre Reiche nicht unbedingt als edel und strahlend darstellt.

Andere Entwicklungen setzten sich dagegen klassisch fort – so ist die Enttarnung des Verräters nicht unbedingt eine Überraschung, wenn man die vorherigen Romane gelesen hat. Und langsam wird es auch notwendig, diese zu kennen, da man sonst nicht die kleinen Anspielungen und Hinweise erkennt.

Alles in allem sind Abenteuer und Beschreibungen diesmal recht ausgewogen, auch wenn der Anfang etwas behäbig wirkt. Aber schon mit dem ersten Mordanschlag kommt Fahrt in die Geschichte und die Dramatik wird immer weiter geschürt. Schön ist dabei, dass er die Pferdelords nicht aus der Rolle fallen lässt und weiterhin sehr darauf achtet, sie im Rahmen ihrer Traditionen handeln zu lassen.

 

So bietet letztendlich auch „Die Pferdelords und das vergangene Reich von Jalanne “ als siebter Band gewohnt atmosphärisches und spannendes Abenteuer, das sich an alle Fans episch-realistischer High-Fantasy wendet, die stimmige Szenarien, Action und sympathische Helden mögen und ebenso überraschende Wendungen schätzen.

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Die Pferdelords und das vergangene Reich von Jalanne

Reihe :Die Pferdelords Bd. 7

Autor: Michael H. Schenk

broschiert, 526 Seiten

Mira, Hamburg, erschienen Juni 2009

Titelbildgestaltung sowie Illustrationen und Karten von pecher und soiron, Alexander Jung

ISBN-10: 3899416015

ISBN-13: 978-3899416015

Erhältlich bei: Amazon

Weitere Infos:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 12.09.2009, zuletzt aktualisiert: 02.08.2019 12:28