Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Die Rückkehr der Elben von Holger de Grandpair

Reihe: Die Zwei Schwerter Bd.2

Rezension von Lars Perner

 

Rezension:

Die Horden der Orks haben bereits das Menschenreich der Rhodrim in die Knie gezwungen. Und nun bereiten sie sich darauf vor auch Lemuria zu überfallen. Doch die Einwohner haben sich hinter ihre hohen Schutzwälle verschanzt. Dort erwarten sie den Angriff. Und auch vor den uneinnehmbar scheinenden Mauern macht das Heer der Orks nicht Halt. Da zerreißt ein Blitz den Himmel und die schützende Mauer. Durch die entstandene Bresche dringen immer mehr Grünhäute ins Land. Da naht unerwartete Hilfe. Die verbliebenen Streiter Rhodrims und ein mit ihnen verbündeter Orkclan wenden das Blatt und sorgen für einen Sieg der Menschen. Doch dieser Sieg ist teuer erkauft. Denn dem Schwarzen Gebieter gelingt einerseits in den Besitz des Schwertes Aurona zu gelangen und Arnfried, den Träger des Goldenen Schwertes, lebensgefährlich zu verletzen. Als dieser genesen ist, erwartet ihn eine böse Überraschung. Der Schwarze Gebieter lüftet ihm gegenüber seine wahre Identität und versucht Arnfried auf seine Seite zu ziehen. Gleichzeitig erwacht ein bösartiger Elb aus seiner Lethargie und erhebt seine Hand wider seine eigene Art. Durch diese erneute Bluttat alarmiert, begeben sich die verbliebenen Elben auf die Suche nach Verbündeten. Doch ausser den stark dezimierten Menschenreichen und einigen Orks ist kaum noch jemand kampfbereit. Eine bunt zusammengewürfelte Gruppe aus Elben, Orks und Menschen macht sich auf die Suche nach Illidor, den sie selber irgendwo im Orkland für Jahrhunderte gefangen gesetzt haben. Und doch ist dieser gefallene Elb die einzige Hoffnung im Kampf gegen die dunklen Mächte.

Band zwei der Trilogie um die Zwei Schwerter beginnt, wie der erste Band endete – mit einem blutigen Kampf. Der Ansturm der Orks gegen das Reich Lemuria ist ebenfalls wieder ausführlich geschildert, ist aber auch vorerst die letzte größere Kriegsbeschreibung des Autors. Stärkeres Gewicht liegt diesmal in der Vorantreibung der Geschichte und der Beschreibung der neuen Akteure auf der Bühne Arthiliens. Die Elben werden dann auch so geschildert, wie man sie sich im Allgemeinen vorstellt. Schlank und mit ihren langen Haaren und ebenmäßigen Gesichtszügen ausgesprochen schön. Daneben sind sie natürlich auch Meister im Umgang mit dem Bogen und gehen völlig in der Natur auf. Der Leser streift also durch das Refugium der Elben, welche sich auch noch auf Elbisch unterhalten. Doch auch die noch nicht beschriebenen Gegenden der Menschen und Orks werden detailliert geschildert. Diesmal verschlägt es die Gruppe in die Stadt der Diebe. Auch wenn die Orts- und Landschaftsbeschreibungen nicht zu ausführlich wie im ersten Band ausfallen, füllen doch einige wieder mehrere Seiten, in denen der Autor zu Aufbau, Regierung und Geschichte viele Informationen unterbringt, welche auch teilweise dem Anhang zu entnehmen sind. Bei den Beschreibungen fühlt man sich an typische Stadt- und Regionenbeschreibungen von Rollenspielen erinnert. Dabei illustriert Holger de Grandpair die Beschreibungen mit einer bildschaffenden Sprache, die es dem Leser nicht langweilig werden lässt. Auch wenn auf einen mitunter eine Fülle an Informationen einströmen. Seine Wortwahl wirkt dabei oft sehr altertümlich, was mitunter zu sehr gekünstelt ist.

Auch dieser Band enthält wieder eine Karte Arthiliens und im Anhang einen Geschichtsabriss und ausführliche Erläuterungen im über zwanzigseitigen Namensregister.

 

Fazit:

Wieder einmal streift man mit den Orks, Menschen und nun auch Elben durch die Landschaft Arthiliens auf der Suche nach Kämpfen und Ruhm. Dabei begegnet man in typischer Fantasymanier den fabelhaftesten Wesen. Einige Wendungen in der Geschichte sorgen dafür, dass man nun begierig ist auf ein fulminantes Finale in Band 3.

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Die Rückkehr der Elben

Reihe: Die Zwei Schwerter Bd.2

Autor: Holger de Grandpair

Book on Demand, 07/2007

(broschiert), 276 Seiten

ISBN-10: 3837003191

ISBN-13: 9783837003192

Erhältlich bei: Amazon

Weitere Infos:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 07.08.2008, zuletzt aktualisiert: 16.05.2019 14:35